Sonntag , 1. November 2020
Tipps

Sarto Racing tunt den Mercedes CLK mit einem extrem Widebody

Lesezeit ca. 2 Minuten

Aus Japan kommt mal wieder etwas extremes. Ein Mercedes CLK mit extremen Breitbau-Kit. Sarto Racing nennt sich der Tuner der sich mit Hilfe vom Tuner Rocket Bunny den „alten“ Mercedes CLK W209 vorgenommen hat und zu einer wahren Racingmaschine gepimpt hat. Doch nicht nur die Optik ist besser geworden sondern auch die Technik

Mercedes CLK 52 1 Sarto Racing tunt den Mercedes CLK mit einem extrem Widebody

(Fotos: Sarto Racing)

online Shop Sarto Racing tunt den Mercedes CLK mit einem extrem Widebody

Das Bodykit das aus neuen Schürzen, neuen Kotflügeln, sowie einem gewaltigen Heckflügel und einer auffälligen „Headlight-Intake“ Frischluftzufuhr besteht fällt sofort ins Auge. Technisch hat sich jedoch auch einiges getan, der CLK bekam unter anderem ein neues Fahrwerk, Bremsen, Überrollkäfig, Schalensitze und noch weitere Gimmicks für den Rennsport.

Mercedes CLK 52 2 Sarto Racing tunt den Mercedes CLK mit einem extrem WidebodyWas jedoch noch serienmäßig ist, ist der Motor. Ein lausiger 2,6-Liter-V6 mit gerade einmal 170 PS werkelt unter der Karosse. Yoshimori-san, der Mann hinter Sarto Racing plant allerdings den Verbau von etwas „starkem“. V6-Biturbo, V8-Kompressor sind nur einige Ideen.

 

Finanzierung Smava tuningblog1 Sarto Racing tunt den Mercedes CLK mit einem extrem Widebody

youtube tuningblog.eu  Sarto Racing tunt den Mercedes CLK mit einem extrem Widebody



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.