Sonntag , 14. April 2024
Menu

Rolls-Royce Wraith Black Badge als Spofec Overdose zu verkaufen!

Lesezeit 3 Min.

Rolls-Royce Wraith Black Badge als Spofec Overdose zu verkaufen!

Dieser Rolls-Royce Wraith Black Badge als Spofec Overdose steht gerade zum Verkauf! Äußerlich präsentiert sich das Fahrzeug in einem komplett schwarzen Look, der an ein Batmobil erinnert. Schwarz lackiert sind alle Karosserieteile und passende Felgen ergänzen das Gesamtbild. Ein Chrome-Delete-Paket trägt zur schwarzen Optik bei. Dazu zeigt sich die Kabine sehr auffällig gestaltet. Blaues Leder wurde für die Sitze, die Türverkleidungen und das Armaturenbrett verwendet, durchsetzt mit schwarzen Akzenten. Und auch dabei ist natürlich ein Sternenhimmel für ein besonderes Ambiente in der Nacht.

Spofec Overdose Rolls-Royce Wraith

Beim Fahrzeug handelt es sich, soweit uns bekannt, um eines von nur drei gebauten Spofec (Novitec) Wraiths mit dem Overdose-Paket. Das Kit beinhaltet verbreiterte vordere und hintere Kotflügel, neue Schürzen, einen Heckspoiler und andere Goodies. Beim Radsatz handelt es sich zudem um Alus aus dem Hause Vossen Wheels im Format 22 Zoll, die vorn 9,5 und hinten 10,5 Zoll in der Breite messen. Bestückt sind sie mit 265/35 und 295/30 Reifen. Mittels spezieller Software für das Fahrwerk geht es übrigens um 1,6 Zoll (ca. 4 cm) in Richtung Boden. Allerdings nur bis zu einer Höchstgeschwindigkeit von 140 km/h. Danach hebt sich der Rolls wieder auf die normale Fahrhöhe an.

über 1. Million Euro teuer

Und Spofec hat dem Wraith Black Badge auch eine Leistungssteigerung verpasst. Der 6,6-Liter-V12-Biturbo leistet nun satte 717 PS und 986 Nm Drehmoment. Dank der zusätzlichen Power soll er laut der Spofec GmbH von 0 auf 100 km/h in nur 4,2 Sekunden sprinten, was für ein Fahrzeug, das ab Werk ein Leergewicht von 2,5 Tonnen hat, nicht schlecht ist. Der Wraith mit Overdose-Tuning wird seitens Hollmann zum Verkauf angeboten für mächtige 1.011.500 € inklusive Steuern. Sollten wir noch mehr Infos erhalten, gibt es natürlich ein Update für diesen Bericht. Darüber werdet ihr informiert, wenn ihr einfach unseren Feed abonniert. Viel Spaß beim Anschauen der Bilder und bleibt uns treu!

Rolls-Royce Wraith Black Badge als Spofec Overdose zu verkaufen!

Keine Angst, das war es zum Thema Auto / Auto-Tuning natürlich längst noch nicht gewesen. Unser Magazin hat noch zehntausende andere Tuning-Berichte auf Lager. Wollt ihr sie alle sehen? Dann klickt einfach HIER und schaut euch um. Oder ihr lest euch die folgenden thematisch passenden Fahrzeugberichte einmal durch. Mit Sicherheit ist ein weiteres interessantes Fahrzeug dabei.

weitere thematisch passende Beiträge

Offroad-Tuning am Jeep Wrangler Rubicon von Hollmann!

Rolls-Royce Wraith Black Badge als Spofec Overdose zu verkaufen!

Über-X! Mercedes X350 X-Klasse mit irrer Höherlegung

Rolls-Royce Wraith Black Badge als Spofec Overdose zu verkaufen!

2023 Rolls-Royce Cullinan Langversion mit VR6-Panzerung!

Rolls-Royce Wraith Black Badge als Spofec Overdose zu verkaufen!

MANSORY Venatus Lamborghini Urus Performance-SUV in Genf

Rolls-Royce Wraith Black Badge als Spofec Overdose zu verkaufen!

Rolls-Royce Wraith als Spofec Overdose zu verkaufen!
Bildnachweis: Hollmann International GmbH & Co. KG / Tuning: Spofec GmbH
„tuningblog.eu“ – zum Thema Autotuning und Auto-Styling halten wir Euch mit unserem Tuning-Magazin immer auf dem Laufenden und präsentieren Euch täglich die aktuellsten getunten Fahrzeuge aus aller Welt. Am besten Ihr abonniert unseren Feed und werdet so automatisch informiert, sobald es zu diesem Beitrag etwas Neues gibt. Und natürlich auch zu allen anderen Beiträgen.

Über Thomas Wachsmuth

Thomas Wachsmuth - Seit 2013 ist er ein integraler Bestandteil von tuningblog.eu. Seine Leidenschaft für Autos ist so intensiv, dass er jeden verfügbaren Cent darin investiert. Während er von einem BMW E31 850CSI und einem Hennessey 6x6 Ford F-150 träumt, fährt er aktuell einen eher unauffälligen BMW 540i (G31/LCI). Seine Sammlung an Büchern, Heften und Prospekten zum Thema Autotuning hat mittlerweile solche Ausmaße erreicht, dass er selbst zu einem wandelnden Nachschlagewerk der Tuningszene geworden ist.  Mehr über Thomas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert