SPORTEC macht dem Audi RS4 Avant (B9) Beine!

SPORTEC macht dem Audi RS4 (B9) Beine. Mit einer Softwareoptimierung, einem Sportauspuff und einem individuell auf den Avant abgestimmten Sportfahrwerk helfen die Zürcher dem Ingolstädter auf die Sprünge. Ferner sind weitere Komponenten in der Vorbereitung. Seine Schweizer Premiere feiert der straßenzugelassene SPORTEC RS4 vom 10.06. bis 12.06.22 anlässlich der Lenzerheide Classic. SPORTEC is back. Seit rund 25 Jahren hat sich das Schweizer Unternehmen national und international in der Tuningbranche einen Namen gemacht. Mit dem neuesten Projekt melden sich die Zürcher eindrucksvoll zurück und haben mit dem aktuellen Audi RS4 (B9) ein Objekt unter ihre Fittiche genommen, um ihn mit gezielten Maßnahmen zu perfektionieren. Gleichzeitig ist er eine Hommage an den spektakulären Audi RS4 B5, der seinerzeit mit seinen 600 PS in den nationalen und internationalen Auto-Gazetten für Furore sorgte.

Mehr Power

Die zugelassene Softwareoptimierung SPORTEC E.O. Stufe 1 ist erst der Anfang. Es sind noch weitere in Vorbereitung, um an das Leistungspotenzial (600 PS) des B5 anzuknüpfen. Mit angepasster Momentenbegrenzung verhilft die Stufe 1 dem B9 zunächst zu mächtigen 510 PS (374 kW) und bulligen 760 Nm Drehmoment – sprich ein Mehr von 60 PS und 160 Nm. Und das hat fulminante Auswirkungen. Dank der Leistungsspritze absolviert der Allradler den Paradesprint von 0 auf 100 km/h in 3,5 Sekunden. Damit ist er 0,6 Sekunden schneller als die Werksvorgabe von 4,1 Sekunden. Gleichzeitig wurde mit der Optimierung eine Aufhebung der Vmax von 250 auf 299 km/h erzielt.

Optimierter Unterbau

Um die Kraft optimal auf die Straße zu bringen, verpassten die Mannen aus Höri dem Sportkombi einen darauf angepassten Unterbau. Das Ziel der Entwicklung stand von Beginn an fest – überragendes Handling, ohne Abstriche beim Komfort im Alltag. Unter Verwendung der originalen Domlager und dank Regulierung der Zug- und Druckstufendämpfung über einen Einsteller kauert der Kombi 20 bis 35 Millimeter näher am Asphalt. Dank der Verwendung der einzigartigen DFV Technologie im Dämpfer (Dual Flow Valve-Technologie) bleibt ihm dabei immer noch ein beachtlicher Anteil an Restkomfort erhalten. Mehr noch: Durch Veränderungen an Spur und Sturz lenkt der Fünftürer jetzt auch noch präziser und zackiger ein.

Bessere Traktion

Weiter hat SPORTEC seinen Felgenklassiker Mono10 optimiert. Unter dem Namenszusatz EVO Forged erhielt der Einteiler, der in 9×20 Zoll angeboten wird, einen im wahrsten Sinne des Wortes edlen Feinschliff. So trägt die konkave Fräsbearbeitung der Grundstruktur und der seitlichen Speichen – natürlich unter Beibehaltung des klassischen und immer noch zeitlosen SPORTEC Mono10 Designs – zur gezielten Gewichtsreduzierung bei. Und das sind gegenüber dem serienmäßigen Komplettrad immerhin 600 Gramm pro Rad. Zusammen mit dem gefrästen SPORTEC-Logo steht für die Kunden überdies eine große Farbpalette im Angebot. Die Homologation der neuen SPORTEC Mono10 EVO Forged ist in Vorbereitung.

Bulliger Sound

Seine DTC-Abnahme hat der eigens von SPORTEC konzipierte RS4-Sportauspuff dagegen bereits hinter sich. Gefertigt aus Edelstahl und ab Katalysator, versehen mit doppelseitigen 4×90 Millimeter großen Endrohren, sorgt die Abgasanlage für den sportlich sonoren Sound. Dank der optimierten Rohrführung entsteht ein besserer Durchzug und weniger Rückstau, die den Sechszylinder freier atmen lässt. Obendrein resultiert daraus ein Mehr von 10 PS. Die originale Klappensteuerung wird dabei übernommen, eine SPORTEC-Klappensteuerung ist optional erhältlich. Sollten wir noch mehr Infos zu den Änderungen erhalten, gibt es natürlich ein Update für diesen Bericht. Darüber werdet ihr informiert, wenn ihr einfach unseren Feed abonniert. Viel Spaß beim Anschauen der Bilder und bleibt uns treu!

Technische Daten Sportec RS4 B9:

  • Leistung von 330 kW/450 PS auf 420 kW/510 PS
  • Drehmoment von 600 Nm auf 760 Nm bei 3800 U/min
  • Ladedruck von 1,3 – 1,5 bar auf 1,5 bar – 1,8 bar
  • Beschleunigung:
    – 0–100 km/h Serie 4,1 s und mit Tuning 3,49 s
    – 0–200 km/h Serie 14,2 s und mit Tuning 12,86 s
    – Spitzengeschwindigkeit Serie 250 km/h und mit Tuning 299 km/h
  • Bremsen:
    – 33,69 m (Sportbremsbeläge)
  • Karosserie und Innenausstattung:
    + Recaro Podium Sitze mit Individualbezug
    + Details in Alcantara
    + Sportec Pedalerie & Sportec Teppichset
    + Sportec Mono/10 Evo Forged Felgen
  • Motor und Getriebe:
    + Leistungssteigerung SPORTEC E.O. Stufe 3
    + Sportec Getriebeoptimierung
    + Upgrade Ladeluftkühler
    + Upgrade Turbolader
    + Upgrade Abgasanlage
    + Sportec Abgasklappensteuerung
  • Fahrwerk und Bremsanlage:
    + Sportfahrwerk
    + Sportbremsbeläge
    + Upgrade Bremsanlage an der Vorderachse
    + Sportstabilisatoren
    + Stahlflex Bremsleitungen
  • Garantie:
    + Sportec Tuning Garantie

Keine Angst, das war es zum Thema Auto / Auto-Tuning natürlich längst noch nicht gewesen. Unser Magazin hat noch zehntausende andere Tuning-Berichte auf Lager. Wollt ihr sie alle sehen? Dann klickt einfach HIER und schaut euch um. Oder interessiert euch speziell alles rund um Fahrzeuge der Marke Sportec? Dann klickt einen der folgenden Beiträge an!

weitere thematisch passende Beiträge

Böser Audi A1 S1 mit 310 PS vom Tuner Sportec

AUDI RS3 Tuning von SPORTEC zum RS 550

Sportec präsentiert den Seat Leon Cupra SR 350

Sportec Tuning am BMW X6 xDrive 40d

SPORTEC macht dem Audi RS4 Avant (B9) Beine!
Bildnachweis: Sportec

„tuningblog.eu“ – zum Thema Autotuning und Auto-Styling halten wir euch mit unserem Tuning-Magazin immer auf dem Laufenden und präsentieren euch täglich die aktuellsten getunten Fahrzeuge aus aller Welt. Am besten Ihr abonniert unseren Feed und werdet so automatisch informiert, sobald es zu diesem Beitrag etwas Neues gibt. Und natürlich auch zu allen anderen Beiträgen.
geschrieben von
mehr von Thomas Wachsmuth
Von schrill bis dezent – die A.R.T. Tuning  GmbH
Die A.R.T. Tuning  GmbH ist die sicherste Anlaufstelle für alle Mercedes Benz...
Weiterlesen
Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert