Samstag , 5. Dezember 2020
Tipps

Teil 2 – Ringbrothers Ford Mustang Fastback SPLITR

Lesezeit ca. 2 Minuten

ford mustang ringbrothers tuning car 1 Teil 2   Ringbrothers Ford Mustang Fastback SPLITR


Wie im Beitrag des Ringbrothers Ford Mustang Fastback Espionage versprochen kommen wir nun auf den zweiten veredelten Mustang der Tuningschmiede zurück. Das als „SPLITR“ getaufte Fahrzeug haben wir ebenfalls Ende Oktober in Form von einigen RENDERING’s bereits virtuell vor Augen geführt bekommen, nun ist der fertiggestellte Wagen veröffentlicht worden. Als Basis kam auch hier ein 1965er Ford Mustang in Betracht. Nach der Tuning-Kur die das Auto über sich ergehen lassen durfte kommt der 65er Mustang „Splitr“ nun deutlich spannender und individueller als die Serienversion daher und kann zumindest in Sachen Optik mit dem grünen Espionage mithalten.

ford mustang ringbrothers tuning car 3 Teil 2   Ringbrothers Ford Mustang Fastback SPLITR

Ob auch dieser Mustang mit einer Leistung von 959PS beeindrucken kann ist uns derzeit nicht bekannt, ein 427 cubic inch V8 Motor ist jedenfalls auch verbaut. Diesmal stammte der Motor aber nicht von Wegner Motorsports sondern von Ford Racing. Wer ebenfalls stolzer Eigentümer eines 1965er Ford Mustang ist für den dürften die Ringbrothers ein interessanter Anlaufpunkt sein wenn es darum geht den Wagen von der breiten Masse abzuheben. Was die vorgenommenen Änderungen am 1965er Ford Mustang betrifft so haben wir auch schon die ersten Details in Erfahrung bringen können. Das was wir wissen haben wir wie immer weiter unten für Euch in einer Zusammenfassung aufgelistet. Wenn Ihr aber noch weitere Änderung entdeckt die wir nicht aufgeführt haben so verwendet einfach die Kommentarbox und teilt sie uns mit!

(Foto/s: Ringbrothers)

Das sind die Details zum 1965er Ford Mustang:

  • Name: SPLITR Mustangfastback
  • verkürzte vordere Kotflügel
  • verlängerte Schweller
  • Radkästen rundum je 1,5 Zoll breiter
  • zweite Bodengruppe verbaut (komplett eben)
  • Ford Racing rote Lackierung (Mattschwarze Folierung inklusive weißen Streifen mit roten Akzenten über den Wagen)
  • Schmiederäder Typ HRE vorn in 18 Zoll und hinten in 19 Zoll
  • Nitto Invo Reifen (265/35 und 305/35)
  • 427 cubic inch V8-Motor von Ford Racing
  • Aluminium und Lexan Airbox
  • neues Drosselklappengehäuse
  • MSD Atomic fuel Injection
  • Tremec T56 Sechsgang-Schaltgetriebe
  • Heckantrieb
  • Baer-Bremsanlage (14-Zoll Scheiben vorn und hinten)
  • verstellbares Gewindefahrwerk
  • überarbeiteter Innenraum (angepasste klassische Instrumente, LCD Bildschirm, neues Leder, Sportlenkrad, Alu-Pedale usw.)
  • Flowmaster Sportauspuffanlage
  • Rückleuchten mit Carbon Einfassung
  • verstellbarer Heckspoiler

Sicherlich kommen schon bald neue Informationen und auch ganz sicher neue Bilder und Videos ins Netz. Sobald dies der Fall ist werden wir diese natürlich online stellen und Euch darüber informieren.

„Der Tuning und Styling Blog“ – zum Thema Autotuning und Auto-Styling halten wir Euch mit unserem Tuning-Magazin immer auf dem laufenden und präsentieren Euch täglich die aktuellsten getunten Wagen aus aller Welt.
Anmerkung: Wir bitten Euch um Verständnis sollten nicht alle Tuning-Details optimal übersetzt sein. Teilweise erhalten wir die Informationen zu den Fahrzeugen in den verschiedensten Landessprachen und haben unsere liebe Not daraus etwas verständliches zu zaubern. Für Korrekturen sind wir immer dankbar, also scheut Euch nicht und diese mitzuteilen.

Smava tuningblog Kredit Teil 2   Ringbrothers Ford Mustang Fastback SPLITR

Weitere tuningblog Beiträge passend zum Thema


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.