Tesla Model S „Dark Knight“ – das ultimative Plaid-Upgrade!

Das Tesla Model S ‚Dark Knight‘ ist die Antwort auf die Frage, wie man aus einem ohnehin schon heftigen Fahrzeug noch mehr rausholen kann. Dank eines Bodykits von Unplugged Performance (UP) und vielen Verbesserungen an Fahrwerk und Bremsen, erhält das Model S Plaid das Aussehen und die Fokussierung auf die Strecke, die es verdient. Das S-Apex-Kit vom Tuner Unplugged Performance umfasst insgesamt 19 Teile und transformiert die Optik des Model S deutlich. Dazu gehört eine komplett neue Frontschürze, die durch einen sehr tiefen und sportlich wirkenden Carbonsplitter ergänzt wird. Außerdem sorgen besonders breite, vordere und hintere Kotflügel, passende Seitenschweller und eine aggressive Heckschürze mit integriertem Diffusor für eine neue Optik.

Tesla Model S „Dark Knight“

Zu den weiteren Mods zählen Türaufsätze auf den hinteren Türen, um die breiteren Radläufe anzupassen, sowie ein Carbon-Heckspoiler, der das Gesamtbild gelungen abrundet. Zusätzlich liefert das Team von UP auf Wunsch auch eine Tieferlegung fürs Fahrwerk, eine verbesserte Sportbremsanlage und neue Felgen, um die Performance und das Fahrverhalten zu optimieren. Aber das Upgrade des Model S Plaid durch UP geht über optische Dinge hinaus. In einem Video von AutoTrader zeigt Rory Reid, wie alle Änderungen das Fahrverhalten des Plaid verändern. Die Kombination aus neuem Fahrwerk, verbesserten Bremsen und den Alus sorgt laut Video für ein spürbar sportlicheres Fahrgefühl.

die Version „Dark Knight“ im Video

Besonders auf der Rennstrecke entfalten die Mods ihre volle Wirkung. Reid testet das deutlich modifizierte Model S auf dem Racetrack Willow Springs, wo der Stromer laut eigener Aussage viel stabiler und sicherer wirkt als das Serien-Pendant. Die Bremse ermöglicht deutlich mehr Vertrauen in das Auto und verhindert das bekannte Fading, das bei intensiver Nutzung der Serienbremse vorkommt. Doch trotz der sportlichen Auslegung bleibt der Komfort auf der Straße scheinbar noch erhalten, da das Fahrwerk nicht übermäßig hart ist.

Fazit

  • Das Tesla Model S als Version ‚Dark Knight‘ ist durch das Unplugged Performance-Kit zu dem Fahrzeug geworden, das es von Anfang an hätte sein sollen. Mit einem aggressiveren Äußeren und einer auf die Rennstrecke fokussierten Technik hebt sich das Dark Knight deutlich vom normalen Model S Plaid ab. Der Stromer liefert nicht nur eine verbesserte Fahrdynamik, sondern auch die nötige Optik, um auf jeder Straße und auf der Rennstrecke Eindruck zu hinterlassen. Wer also sein Model S Plaid aufs nächste Level heben mag, findet im S-Apex-Kit von UP die perfekte Lösung.

weitere thematisch passende Beiträge

Unplugged-Upgrades für das Tesla Model 3 Performance (2024)

Drag Monster: Bisimoto & Unplugged Performance Tesla Model S Plaid!

Tesla Model S „Dark Knight“ – das ultimative Plaid-Upgrade!
Bildnachweis / Quelle: Unplugged Performance
„tuningblog.eu“ – das Tuning-Magazin
geschrieben von
mehr von Thomas Wachsmuth
2023 Nachweise und Regeln beim Tuning!
Das Gesetz schreibt vor, dass Fahrzeuge so konstruiert und ausgestattet sein müssen,...
Weiterlesen
Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert