Traumhafter Restomod-Elfer: Tuthill 911K auf Basis Porsche 911!

de Deutsch

Tuthill 911K Restomod Tuning Porsche 911 5

Diesen aus Großbritannien stammenden Restomod-Elfer im eleganten Goldton können wir Euch keinesfalls vorenthalten. Er nennt sich 911K und stammt aus dem Hause Tuthill unter der Leitung vom Firmenchef Richard Tuthill. Und das Fahrzeug zeigt, die Flut an Restomod-Umbauten auf Basis des Porsche 911 geht unaufhörlich weiter. Das Unternehmen aus Wardington (Grafschaft Oxfordshire/England) ist seit Jahren darauf spezialisiert, Restaurationen und den Service an klassischen Porsche-Modelle durchzuführen. Auch ist man nicht abgeneigt, mitunter mal einen Elfer für Einsätze im historischen Motorsport zu bauen. Etwas anderes sind jedoch aufwendige Restomod-Projekte. Dass man aber auch das beherrscht, das zeigt Tuthill mit dem 911K, der ein von Grund auf neu aufgebauter Elfer ist. Unter dem Motto „Weight is always king!“ ist klar, das Thema Leichtbau spielte eine zentrale Rolle. Alles dreht sich also ums Gewicht, das möglichst niedrig sein soll. Und das erreicht man unter anderem mittels Karosserie, die zu großen Teilen aus Carbon besteht.

viel Carbon im Tuthill 911K

Egal, ob Front- und Motorhaube, Türen, Schürzen, Kotflügel vorn und hinten, Dach bis hin zur hinteren Spritzwand, alle hat man aus dem Leichtbau-Material Carbon hergestellt. Und damit längst nicht genug. Denn sogar die Scheiben sind speziell produzierte Leichtgewichte und beim Heckemblem setzt Tuthill auf den Werkstoff Titan. Auch Komponenten wie die Carbon-Keramik-Bremsscheiben und sogar die aus Kohlefaser-Verbundwerkstoff hergestellten Felgen im Fuchs-Stil sind Bestandteil der strengen Diät und tragen zur geringen Leermasse entschieden bei. Erstere wurden mit eigens angefertigten Bremssätteln kombiniert und die schicken Rundlinge, die vor der Bremsanlage sitzen, die verbaut der Tuner in den Dimensionen 7×15 und 9×15 Zoll. Das Resultat mündet in lediglich 850 Kilogramm Leergewicht inklusive aller Flüssigkeiten. Und die kommen mittels Fahrwerk mit integrierten „Rallye-Stoßdämpfern“ sowie Drehstabfedern und Stabilisatoren aus Titan konsequent auf die Straße. Doch das würde alles nichts nützen, wenn nicht der hochdrehende Vierventil-Boxermotor im Heck so kraftvoll anschieben würde.

maximal 11.000 Umdrehungen

Tuthill 911K Restomod Tuning Porsche 911 17

Tuthill setzt beim Triebwerk auf einen kurzhubig ausgelegten, luftgekühlten Sechszylinder-Boxermotor mit stattlichen 3,1-Litern-Hubraum und Vierventiltechnik. Das Triebwerk erreicht beeindruckende 11.000 Umdrehungen und erfreut sich unter anderem eines komplett neuen Kühlsystems, eines maßgefertigten Öltanks und geänderten Kabelsträngen. Nur konkrete Eckdaten zur Leistung und zum Drehmoment verraten die Briten bisher nicht. Auch die Fahrleistungen sind unbekannt. Dafür wissen wir, dass das Triebwerk an einem zu großen Teilen aus Magnesium gebauten manuellen Sechsgang-Schaltgetriebe hängt. Und ähnlich umfangreich hat sich auch die Kabine verwandelt. Auch hier setzt man konsequent auf Leichtbau und installiert etwa ultraleichte Sportsitze oder einen speziellen Unterbau für die hintere Ablagefläche aus Carbon. Eine Rückbank ist übrigens nicht mehr vorhanden, dafür erfreut sich die Kabine über einen Titan-Überrollbügel und ein aus Carbon gefertigtes Armaturenbrett.

unzählige Spezialanfertigungen in der Kabine

Auch das Lenkrad oder der Hebel der hydraulischen Handbremse sowie die Türverkleidungen sind Spezialanfertigungen für den 911K. Unzählige kleine Details wie ein Schaltknauf aus Titan, Sitzbezüge aus Leder mit Stoff in „Ultra Fabric“ oder die hochwertige Pedalerie aus dem Porsche-Motorsport-Regal runden die Änderungen innen eindrucksvoll ab. Leider gibt es bisher auch keine Preisinformationen zum 911K und auch die geplante Anzahl der Fahrzeuge ist noch geheim. Dass es aber eine ganze Serie geben soll, das ist ein Fakt. Sollten wir noch mehr Infos erhalten, gibt es natürlich ein Update für diesen Bericht. Darüber werdet ihr informiert, wenn ihr einfach unseren Feed abonniert. Viel Spaß beim Anschauen der Bilder und bleibt uns treu!

Das war es natürlich längst noch nicht gewesen. Unser Tuning-Magazin hat noch zehntausende andere Tuning-Berichte auf Lager. Wollt ihr sie alle sehen? Klickt einfach HIER und schaut Euch um. Oder interessiert euch speziell unsere Tuning-Klassiker Rubrik? Dann ist der folgende Auszug getunter Young- und Oldtimer sicher genau das Richtige zum Stöbern.

weitere thematisch passende Beiträge

Restomod Porsche 964 „FERDINAND“ von SPORTEC CLASSIC

16 22 7 Front 310x165

Einzelstück: der RUF Speedster 1-of-1 auf Porsche 993-Basis!

Einzelstueck RUF Speedster 1 Of 1 Porsche 993 911 Unikat 5 310x165

Restomod Land Rover Defender 90 mit LT1-V8-Power!

Restomod Land Rover Defender 90 LT1 V8 ECD Tuning 20 310x165

Porsche 911 Carrera Targa Safari Restomod von Galpin!

Porsche 911 Carrera Targa Safari Restomod Galpin 11 310x165

Tuthill 911K auf Basis Porsche 911
Bildnachweis: Premium Classics / Tuning: Tuthill Porsche
tuningblog.eu – zum Thema Klassiker-Tuning (Restomods, Elektromods & Co.) halten wir Euch mit unserem Magazin immer auf dem Laufenden. Am besten ihr abonniert unseren Feed und werdet so automatisch informiert, sobald es zu diesem Beitrag etwas Neues gibt. Und natürlich auch zu allen anderen Beiträgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.