Mittwoch , 2. Dezember 2020
Tipps

UAZ – Uljanowski Awtomobilny Sawod

Der Hersteller Uljanowski Awtomobilny Sawod (russisch Улья́новский автомоби́льный заво́д (УАЗ) ist hierzulande auch als „Uljanowsker Automobilwerk“ bekannt. Geprägt ist die Marke aber besonders von der englischen Übersetzung „Uljanovsky Avtomobilny Zavod“ die auch für das Kürzel UAZ verantwortlich ist. Der vormals sowjetische und heute russische Automobilhersteller hat seinen Sitz in Uljanowsk und verwendet auf internationalen Märkten nach wie vor dieses Kürzel. Autos aus der Produktion von UAZ sind an der Fahrzeug-Identifikationsnummer X7R zu erkennen. Heute gehört das Unternehmen übrigens zum Sollers-Konzern. Fahrzeuge von damals waren der GAZ-69, der UAZ-450A, der UAZ-451, der UAZ-452 und der UAZ-469. Aus der Gegenwart stammen der UAZ Hunter und der UAZ Patriot. Nach dem Zerfall der Sowjetunion hat man im Jahr 1992 aus dem UAZ Werk die Uljanowsky Awtomobilny Sawod PJST geschaffen und nur ein Jahr später mit dem UAZ-31514 eine modifizierte Version des alten UAZ-469 präsentiert. Das Fahrzeug hatte ein Metalldach, höhenverstellbare Sitze und zeitgemäße Türöffner. Ein Jahr später (Oktober 1994) erhielt UAZ aufgrund der hohen Qualität der Fahrzeuge sogar den „Golden Globe International Prize“ verliehen.