Samstag , 30. Mai 2020
Tipps

V8-Kompressorpower im 1972er Dodge-Demon

Was ist Dein Auto wert? Kostenlos ermitteln!

Heute stellen wir euch einen getunten Dodge Demon Baujahr 1972 vor. Der Wagen wurde von keinem speziellen Tuningteam veredelt sondern ist, unseres Wissens, durch einen privaten Tuning-Enthusiasten mit Namen Bill Sefton und der Firma Mr. Norms Garage auf die Beine (oder besser Räder) gestellt worden. Mir persönlich gefallen diese Tuning-Umbauten ja immer am besten, da ein solcher Wagen in der Regel deutlich individueller veredelt wurde als es bei einem Auto, mit einem Tuning-Programm von nur einem Anbieter der Fall ist. Dazu muss man anmerken das für diesen Oldtimer, und seinen über 40 Jahren Lebenszeit, ein „fertiges Tuningpaket“ auch kaum jemand im Sortiment haben dürfte! Uns sind bereits ein paar Details zum Tuning und den verbauten Teilen am Dodge-Demon bekannt, neben diversen kleinen optischen Änderungen stand bei dem Projekt sowieso der V8-Kompressor Umbau im Vordergrund. Das was wir in Erfahrung bringen konnten haben wir weiter unten für euch in einer Zusammenfassung aufgelistet.

Ps. Noch mehr vorwiegend privat getunte Fahrzeuge findet Ihr in unserer Selfmade Kategorie!

(Fotos: hotrod)
Das sind die uns bekannten Änderungen am Wagen:

  • eventuell eine Sportauspuffanlage (Info steht noch aus)
  • Baujahr: 1972
  • Basis: Dodge Demon GSS
  • Motor: ’72 340ci
  • 360 PS V8 (mit Kompressor)
  • Getriebe: TorqueFlite 3-Gang-Automatik 3.55 Getriebe
  • Felgen: 14-Zoll
  • Reifen: E70-14 Goodyear Polyglas



Sicherlich kommen schon bald neue Infos und auch ganz sicher neue Bilder und Videos zu diesem Wagen ins Netz. Sobald das der Fall ist werden wir euch natürlich informieren und die neuen Daten online stellen.

„Der Tuning und Styling Blog“ – zum Thema Autotuning und Auto-Styling halten wir Euch mit unserem Tuning-Magazin immer auf dem laufenden und präsentieren euch täglich die aktuellsten getunten Wagen aus aller Welt.

Finanzierung Smava tuningblog1 V8 Kompressorpower im 1972er Dodge Demon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.