Montag , 19. Februar 2024
Menu

VW Golf 5 Tuning: R32 (MK5) von Powertune Australia!

Lesezeit 4 Min.

Kürzlich aktualisiert am 3. Mai 2022 um 02:37 Uhr

VW Golf 5 Tuning: R32 (MK5) von Powertune Australia!

Er ist wohl der Liebling der weltweiten Tuningszene, der VW Golf. Kein anderes Automobil wird so oft getunt, wie der Wolfsburger Kompaktwagen. Auch die Jungs von Powertune Australia aus einem Vorort von Sydney haben das Tuning-Potenzial vom Golf erkannt und kreierten ein ganz besonderes Exemplar vom deutschen Bestseller. Dieser Golf V R32 muss gar nicht mit äußerem Bastelbudentuning auffallen, oder groß einen auf Show-and-Shine machen, denn er ist äußerlich durchaus dezent gehalten, und legt viel mehr Wert auf die inneren Werte.

perfektes VW Golf 5 Tuning

VW Golf 5 Tuning: R32 (MK5) von Powertune Australia!

Das Exterieur wurde zwar mit schwarzen 19-Zoll-Forgeline-Alufelgen aufgewertet, aber sonst bleibt der Golf V R32 relativ dezent, und macht auch im Alltag eine sehr gute Figur, da er nicht übertrieben aufgemotzt wurde, so dass er sich nahtlos in den Straßenverkehr einfügt. Die in Metall verbreiterte Karosserie im OEM-Look oder das unscheinbare Carbon in den Schürzen fallen jedenfalls nur dem Kenner sofort auf. So sollte Tuning auch sein, denn ein stark verbasteltes Fahrzeug sieht nicht nur oftmals unästhetisch aus, es ist auch sehr schwer zu verkaufen und leidet unter einem starken Wertverlust beim Wiederverkauf. Aber das muss am Ende jeder selbst wissen.

Innenraum erinnert eher an einen Tourenwagen

VW Golf 5 Tuning: R32 (MK5) von Powertune Australia!

Im Innenraum ist dagegen nur noch das Cockpit serienmäßig, da dort alles auf Gewichtsersparnis und maximale Performance getunt wurde, und selbst der Fahrerairbag keinen Platz mehr gefunden hat.

in Sachen Motor wurden alle Register gezogen

VW Golf 5 Tuning: R32 (MK5) von Powertune Australia!

Wenn man sich das Motortuning ansieht, dann weiß man auch, warum im Innenraum fast alle unnötigen Sachen aus dem Golf herausgeflogen sind.  Powertune Australia hat nämlich aus dem 3,2-Liter-VR6-Motor sage und schreibe bis zu 670 PS, welche im E85-Betrieb erreicht werden, herausgeholt. Benzinbetrieben erreicht das zwangsbeatmete Triebwerk jedoch immer noch erstaunliche 470 PS, wodurch der R32 auf dem Dragstrip und auf der Autobahn eine absolute Waffe ist, welche es mit den Hochkarätern der Supersportwagenszene aufnehmen kann. Das maximale Drehmoment ist aber leider nicht bekannt. Die Kraftübertragung erfolgt über ein 7-Gang-Direktschaltgetriebe, welches bei VW traditionell DSG genannt wird und natürlich an die Leistung angepasst ist.

ein 670 PS Golf im Schafspelz

Hier haben wir wohl einen wahren Wolf im Schafspelz gefunden, welchem man seine schiere Power äußerlich absolut nicht ansieht. Es deutet äußerlich nichts auf eine maximale Leistung von 670 PS hin, mit der dieser Golf selbst jeden Serien-Porsche diesseits eines 918 Spyder hinter sich lässt. Solche Sleeper-Cars, wie man sie auch nennt, sind in der Tuning-Szene allgemein sehr beliebt, und werden hauptsächlich von Motorsport-begeisterten Tunern pilotiert, welche beim Viertelmeile-rennen ihren Konkurrenten die Rückleuchten zeigen möchten. Solltet ihr Euch spontan in so einen Golf im Schafspelz verliebt haben, dann gibt es selbstverständlich auch noch eine Bildergalerie am Ende vom Beitrag, die Ihr Euch ansehen könnt. Sollten wir zeitnah noch Infos zu weiteren Änderungen erhalten, gibt es natürlich ein Update für diesen Bericht. Darüber werdet Ihr informiert, wenn Ihr einfach unseren Feed abonniert. Viel Spaß beim Anschauen der Bilder und bleibt uns treu!

VW Golf 5 Tuning: R32 (MK5) von Powertune Australia!

(Foto/s: Stefan Kotzé)

Diese zusätzlichen Modifikationen wurden an diesem Golf V R32 vorgenommen:

  • HPA Turbo Kit FTX 600 mit BorgWarner EFR 8374 Twin-Scroll-Turbolader
  • Blitz SUS Power Sportluftfilter
  • Twin Walbro 450 Benzinpumpe mit Ethanol E85-Betrieb
  • ECUMASTER EMU Black Motormanagementsystem
  • Porsche-Bremsscheiben mit 380mm Durchmesser
  • Kolben und Gleitlager von Mahle
  • Carrillo H-Schaft Stahlpleuel
  • Ventilfedern von Ferrea
  • Turbosmart Blow-Off-Ventil
  • KW-Gewindefahrwerk
  • SuperPro Domlager
  • Recaro Sportster Rennschalensitze mit Velo-Hosenträgergurten
  • airbagloses OMP Sportlenkrad mit MME-Motorsport-Schaltwippen

VW Golf 5 Tuning: R32 (MK5) von Powertune Australia!

Das war’s natürlich längst noch nicht gewesen. Unser Tuning-Magazin hat noch zig tausend weitere Tuning-Berichte auf Lager. Wollt Ihr sie alle sehen? Klickt einfach HIER und schaut Euch um. Oder interessiert Euch speziell der VW Golf, egal welche Generation? Dann ist der folgende Auszug sicher genau das Richtige.

Auf großem Fuß – 2020 ABT Sportsline VW Golf (MK8)

VW Golf 5 Tuning: R32 (MK5) von Powertune Australia!

Extrem krasser VW Golf 2 GTI wird dank JP Performance Realität.

VW Golf 5 Tuning: R32 (MK5) von Powertune Australia!

Bodykit und schicke Alufelgen am JMS VW Golf 8 (MK8)

VW Golf 5 Tuning: R32 (MK5) von Powertune Australia!

VW Golf MK5 R32 von Powertune Australia – Aussie-Power für den Wolfsburger.

„tuningblog.eu“ – zum Thema Autotuning und Auto-Styling halten wir Euch mit unserem Tuning-Magazin immer auf dem Laufenden und präsentieren Euch täglich die aktuellsten getunten Fahrzeuge aus aller Welt. Am besten Ihr abonniert unseren Feed und werdet so automatisch informiert, sobald es zu diesem Beitrag etwas Neues gibt und natürlich auch zu allen anderen Beiträgen.

Über Thomas Wachsmuth

Thomas Wachsmuth - Seit 2013 ist er ein integraler Bestandteil von tuningblog.eu. Seine Leidenschaft für Autos ist so intensiv, dass er jeden verfügbaren Cent darin investiert. Während er von einem BMW E31 850CSI und einem Hennessey 6x6 Ford F-150 träumt, fährt er aktuell einen eher unauffälligen BMW 540i (G31/LCI). Seine Sammlung an Büchern, Heften und Prospekten zum Thema Autotuning hat mittlerweile solche Ausmaße erreicht, dass er selbst zu einem wandelnden Nachschlagewerk der Tuningszene geworden ist.  Mehr über Thomas

ein Kommentar

  1. I love the car I’m in South Africa. How do I get one

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert