Dienstag , 26. Januar 2021
Tipps

Optimal – VW Phaeton auf ICW Wheels & H&R Spurverbreiterungen

Lesezeit ca. 10 Minuten

Ist die Radnabe endlich gereinigt, kann die Montage der Distanzscheibe folgen. Hier muss unbedingt auf eine leichtgängige Anbringung der Spurplatte geachtet werden. Sie sollte zudem rundum bündig anliegen. Die vertieften Befestigungslöcher müssen millimetergenau mit den Aufnahmen der Radnabe übereinstimmen. Nun kann die Spurplatte „mit den mitgelieferten Radbolzen“ und dem im H&R-Gutachten angegebenen Drehmoment festgezogen werden (Drehmomentschlüssel wird benötigt – auf den Bildern nicht zu sehen). An diesem Punkt fiel unser Schlagbohrer sehr positiv auf, da die mitgelieferte Nuss einen deutlich festeren Sitz gegenüber dem Radkreuz besaß. Aufgrund der kleinen Aussparung der Spurplatten konnte das Radkreuz nur ungenügend den Schraubenkopf fixieren. Die Gefahr bestand, die Schraubenköpfe unnötig abzunutzen. Man sollte nur darauf achten den Schlagbohrer nur für eine erste Fixierung zu verwenden. Die fünf Radbolzen müssen nach Erledigung dieses Arbeitsschrittes wie erwähnt entsprechend der vorgegebenen NM angezogen werden und das funktioniert NUR mit dem Drehmomentschlüssel. Diesen Vorgang führten wir dann für alle vier Spurverbreiterungen rundum durch.

die Felge benötigt sogenannte Felgentaschen

Übrigens: Achtet vor dem Kauf der Spurplatten unbedingt darauf, ob Eure Felgen über sogenannte Felgentaschen verfügen. Diese kleinen Aussparungen sind nötig, damit die Köpfe der Befestigungsschrauben der Spurplatten nach dem Verbau des Rades nicht an der Felge anliegen. Stattdessen muss die Felge bündig auf der Spurverbreiterung sitzen. Haben Eure Felgen diese Taschen nicht, so könnt Ihr das DR-System mit verlängerten Radbolzen nutzen. Ansonsten ist der Verbau von Spurverbreiterungen leider nicht möglich.

Spurplatten verbaut – nun ist Platz vorhanden

Nach der Installation der Spurplatten lässt sich gut erkennen, dass an der Hinterachse nun genügend Spielraum existiert (Gallery oben – mittiges Bild) und der Reifen nicht mehr am Federbein schleift. Gleiches gilt für die Vorderachse, wo jetzt ebenfalls ausreichend Platz vorhanden ist (Gallery unten). Die Ausrichtung der Felgen an den Radhauskanten ist unserer Meinung nach optimal gelöst. Dennoch werden wir testweise an der Hinterachse auch 30 mm pro Rad versuchen (Bilder folgen)

Vorderachse nun mit genügend Abstand

Besonders deutlich wird der Unterschied bei der genauen Betrachtung der linken Seite ohne die Spurplatten im Vergleich zur gegenüberliegenden Seite mit Spurplatten. Die Spurplatten dienen also nicht nur zur Schaffung eines adäquaten Freiraums, sondern erfüllen zugleich eine ästhetische Aufgabe. Die Räder sitzen einfach satter im Radkasten.

Als Nächstes haben wir die Befestigung der Räder mit dem klassischen Radkreuz vollzogen. Das Risiko, die Felgen mit dem Schlagbohrer zu zerkratzen, war uns einfach zu hoch. Abschließend sollte man das Ganze auch hier mit dem Drehmomentschlüssel festziehen. Bei unserem VW Phaeton wird das Anzugmoment mit 130 NM angegeben. In Kombination mit der Tieferlegung des Airmatic (Luftfahrwerk) sitzt der Radsatz nun perfekt im Radkasten. Davon könnt Ihr Euch gerne persönlich in der auf der nächsten Seite befindlichen Bildergalerie sowie unserem kurzen Video überzeugen. Nun geht es noch zur TÜV-Einzelabnahme, vorausgesetzt es bleibt an der Hinterachse bei den 20 mm Platten! Das wird zeitnah noch entschieden. So oder so, das Gutachten der Felgen sowie das mitgelieferte Gutachten von H&R (für die Distanzscheiben) macht den Besuch beim Prüfer unumgänglich. Übrigens wird unser Fahrzeug aktuell nicht bewegt, sodass die Sommerreifen trotz winterlicher Bedingungen kein Problem darstellen. 😉

cb no thumbnail Optimal   VW Phaeton auf ICW Wheels & H&R Spurverbreiterungen

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Update 29.03.2018

Eher zufällig sind wir an einen gebrauchten Satz H&R Spurverbreiterungen mit jeweils 30 mm je Seite für den VW Phaeton gekommen. Natürlich war das Grund genug um zu „testen“ was 10 mm an der Hinterachse bewirken. Die Vorderachse fanden wir von Beginn an ziemlich stimmig und lediglich an der Hinterachse könnten die Räder noch ein klein wenig weiter außen stehen. Natürlich muss man dabei immer bedenken, ist die Spurverbreiterung zu extrem schleifen die Reifen im Radkasten und darüber hinaus ist eine TÜV Abnahme undenkbar.

Smava tuningblog Kredit 12 Optimal   VW Phaeton auf ICW Wheels & H&R Spurverbreiterungen

Das könnte Sie auch interessieren


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.