VW Rabbit Cabriolet als Restomod zur Hot Wheels Legends Tour!

Das VW Rabbit Cabrio ist ein Klassiker unter den offenen Autos. Er basiert auf dem ersten Golf, der damals in Nordamerika als Rabbit verkauft wurde. Das Cabrio zeichnet sich durch sein markantes Überrollbügel-Design aus, das ihm mehr Stabilität und Sicherheit verleiht. Das Rabbit Cabrio wurde von Karmann in Deutschland gefertigt und war in verschiedenen Ausstattungsvarianten erhältlich. Und eines der ganz besonderen Rabbit Cabrios gehört Giraldo Penton aus Pembroke Pines, Florida. Er hat sein 1989er Volkswagen Rabbit Cabrio zum echten Hingucker umgebaut, das die Aufmerksamkeit der Jury der aktuellen 2023 Hot Wheels Legends Tour direkt auf sich zog. Die Hot Wheels Legends Tour ist ein Wettbewerb, bei dem die Teilnehmer ihre getunten Fahrzeuge zeigen können und die Jury entscheidet, ob sie das Potenzial haben, zu einem Hot Wheels Modellauto zu werden.

VW Rabbit Cabriolet

Die Hot Wheels Tour findet seit 2018 statt und macht in verschiedenen Städten der USA und der Welt halt. Giraldo Penton hat seinen Rabbit Cabriolet mit viel Liebe zum Detail seit dem Kauf im Jahr 2016 modifiziert. Er hat ihm einen neuen Anstrich in Lambo Blue verpasst, eine sicherlich sehr außergewöhnliche Farbe in der Restomod-Szene. Dabei wurden direkt auch die Schürzen und die Spiegelkappen in Wagenfarbe lackiert, um einen einheitlichen Look zu erzielen. Herausragend ist für uns aber das Golf 1 Bergcup Widebody-Kit rundum, das nahtlos in die Karosserie integriert ist, und den „Einser“ gekonnt in Szene setzt. Gemischt wurde es zudem mit einem Clipper Bodykit.

Lediglich auf die blauen Klarglas-Rückleuchten und die ebenfalls blauen äußeren Hauptscheinwerfer hätten wir an Seiner Stelle verzichtet, aber das ist am Ende natürlich Geschmackssache. Als perfekter Kontrast zur blauen Lambo-Lackierung sind zudem viele Akzente in Weiß zu sehen. Die markantesten sind dabei natürlich die wunderschönen klassischen Felgen, bei denen es sich um spezielle 15 Zoll „BBS-Flip-Face“ Felgen handelt.

deutliche Tieferlegung und Lederinterieur

Modifikationen am Fahrwerk verringern zudem die Bodenfreiheit deutlich, denn Pentons Rabbit sitzt nur wenige Zentimeter über dem Boden. Im Interieur gibt es ein dreispeichiges Nardi-Sportlenkrad zu sehen in Kombination mit einer schneeweißen Lederausstattung, es gibt auch eine Pioneer-Head-Unit und zahlreiche kleinere Modifikationen wie beleuchtete Fensterkurbeln. Hot Wheels hat aber leider keine Fotos vom Motorraum veröffentlicht. Das liegt aber wahrscheinlich daran, da es unter der Motorhaube nicht so viel zu sehen gibt. Laut Hot Wheels hat Penton nämlich bisher auf technische Modifikationen unter der Haube verzichtet, was bedeutet, dass die Leistung vom 1,8-Liter-Vierzylinder wohl weiterhin bei nur 90 PS liegt.

Die Kraft kommt ausschließlich an die Vorderräder und wird über ein Fünfgang-Schaltgetriebe verteilt. Durch den Sieg in der Miami-Runde geht es für das Cabrio in eine der beiden Halbfinalrunden, die Ende 2023 stattfinden wird. Hot Wheels plant, acht amerikanische Städte und insgesamt 17 Länder, darunter Frankreich und Italien, zu besuchen, um das nächste Fahrzeug zu finden. Wir sind gespannt! Sollten wir noch mehr Infos erhalten, gibt es natürlich ein Update für diesen Bericht. Darüber werdet ihr informiert, wenn ihr einfach unseren Feed abonniert. Viel Spaß beim Anschauen der Bilder und bleibt uns treu!

Das war es natürlich längst noch nicht gewesen. Unser Tuning-Magazin hat noch zehntausende andere Tuning-Berichte auf Lager. Wollt ihr sie alle sehen? Klickt einfach HIER und schaut euch um. Oder interessiert euch speziell unsere Tuning-Klassiker Rubrik? Dann ist der folgende Auszug getunter Young- und Oldtimer sicher genau das Richtige zum Stöbern.

weitere thematisch passende Beiträge

Zu verkaufen: 1987 Porsche 924S Baja Rally Car Handschalter!

Nissan Skyline R34 GT aus 1999 mit verrückten 1.768 PS!

1932 Ford Roadster (MyWay) Hot-Rod von Jay Leno gefahren!

1964 Chevrolet Chevelle als Restomod mit LS-V8-Power!

VW Rabbit Cabriolet als Restomod zur Hot Wheels Legends Tour!
Bildnachweis: Hot Wheels & Screenshots theFLORIDAman

tuningblog.eu – zum Thema Klassiker-Tuning (Restomods, Elektromods & Co.) halten wir euch mit unserem Magazin immer auf dem Laufenden. Am besten ihr abonniert unseren Feed und werdet so automatisch informiert, sobald es zu diesem Beitrag etwas Neues gibt. Und natürlich auch zu allen anderen Beiträgen.
geschrieben von
mehr von Thomas Wachsmuth
Spacige Optik – Ducks Garden Bodykit am Mazda MX-5
Gerade eben haben wir Euch vom Tuner Knight Sports das umfangreiche Widebody-Kit für...
Weiterlesen
Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert