Samstag , 31. Oktober 2020
Tipps

Vyala, Virium, Areion, Big One & Desire – FAB Design in Genf

Lesezeit ca. 6 Minuten

Vyala, Virium, Areion, Big One und Desire! Der Tuner FAB-Design möchte nicht etwa das Gegenstück zum Fantasy-Comic „Die 5 Superhelden“ mit Dream, Sun, Moon, Twister und Light präsentieren, sondern fünf spektakuläre Fahrzeuge die auf dem Genfer Autosalon 2017 zu sehen sind. Es handelt sich dabei um eine veredelte Mercedes G-Klasse, einen Mercedes AMG GT, einen McLaren 570, das neue Tesla Model X und einen phänomenalen McLaren SLR Roadster. Der Tuner aus der Schweiz ist bekannt für seine eigenwilligen Kreationen wie zum Beispiel den Porsche Cayenne Emperor II oder auch den Mercedes SLS AMG, aber da die potentiellen Interessenten von FAB Design eher im Nahen Osten zu finden sind darf unsere europäische Sichtweise hier nicht überbewertet werden. Zum Heimspiel in Genf kommt FAB-Design gleich mit 5 neue Modelle auf die Bühne.

cb no thumbnail Vyala, Virium, Areion, Big One & Desire   FAB Design in Genf

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Genf FAB Design 2017 Vyala, Virium, Areion, Big One & Desire   FAB Design in Genf

Der „alte“ McLaren-SLR jetzt mit neuer Frische

Und zwar hat man pünktlich zum zwanzigjährigen Firmen-Jubiläum den, doch schon in die Jahre gekommenen, McLaren SLR Roadster noch einmal umfangreich überarbeitet und stellt das Unikat „Desire 20th anniversary“ auf schicke 20 Zoll Felgen. Das Hauptaugenmerk von Desire ist der Umstand das hier ein vollständiges Carbonfaserlaminat gefertigt wurde und so eine ultraleichte Karosserie entstanden ist. Natürlich gab es dabei gleich ein paar zusätzliche Aerodynamikteile mit auf den Weg. Und auch das Interieur bliebt nicht unangetastet und so erstrahlt der Innenraum zum Beispiel mit einer handgefertigten Volllederausstattung im schrillen Blau. Aber man muss es nicht wegdiskutieren, die wichtigste Eigenschaft eines getunten Fahrzeugs ist definitiv die Steigerung der Leistung. Und das wurde beim SLR eindrucksvoll umgesetzt. Deutlich mehr Dampf gab es für den V8-Kompressor der nun mit satten 1.080 Nm Drehmoment und beeindruckenden 750 PS die Hinterräder zur Verzweiflung bringt. Die deutliche Mehrleistung benötigt natürlich auch ein geändertes Fahrwerk und so setzt man beim SLR auf voll einstellbare Federelemente vorn und hinten die nicht nur für eine sportlichere Gangart sorgen, sondern auch für eine Tieferlegung der Karosserie. Wie bereits erwähnt wird der Fahrbahnkontakt mit schicken mattschwarzen 20-Zoll-Felgen samt 265/30er und 325/25er Bereifung hergestellt.

cb no thumbnail Vyala, Virium, Areion, Big One & Desire   FAB Design in Genf

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Der neue AMG GTs von FAB mit 700 PS

Hier liegt das Augenmerk ganz klar auf dem spektakulären neu entwickelten Breitbau-Karosseriekit sowie dem wirklich großen Spoilerwerk. Ganz nebenbei gibt es eine mattgraue Folierung die in Verbindung mit vielen schwarzen und Sichtcarbon-Elementen hervorragend ausschaut und weniger schrill ist als man das eigentlich erwartet. Natürlich ist auch hier ein ganz wichtiges Kriterium die Steigerung der Leistung und nachdem FAB-Design sich den Biturbo-V8-Motor im Bug vorgenommen hat bringt dieser 700 PS und 1.025 Nm Drehmoment an die Hinterräder. Und auf Wunsch wird natürlich auch das Interieur komplett überarbeitet und so kann man, wie bei nahezu allen Fahrzeugen von FAB-Design, auf eine breite Palette aus Leder & Carbon usw. zählen. Und auch das Fahrwerk Set-up wird überarbeitet und so gibt es auch hier eine Tieferlegung und einen neuen Satz Alufelgen der passend zur Karosserie lackiert ist.

cb no thumbnail Vyala, Virium, Areion, Big One & Desire   FAB Design in Genf

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Neuer Style für das Tesla Model X

Als nächstes ist der Virium an der Reihe und hier stellt die Basis das brandaktuelle Tesla Model X. Das Hauptaugenmerk liegt auch hier auf einem umfangreichen Widebody-Kit, doch ganz im Gegensatz zu den anderen Fahrzeugen muss man hier schon 2 x hinschauen um sofort die Unterschiede ausmachen zu können. Auffällig sind die neu gezeichneten Schürzen inklusive auffälligen Seitenschwellerverkleidungen und natürlich dem Breitbaukit für alle vier Kotflügel. Und auch das Elektro-SUV bekam einen neuen Radsatz verpasst der mit seiner silbernen Lackierung perfekt zur blauen Karosserie passt. Schaut man sich die Bilder an kann man es eigentlich kaum glauben dass die Felgen stattliches 23 Zoll Format haben und mit extremen 315/25er Reifen bestückt sind. Wie viele Tuner lässt auch FAB-Design die Technik des Hightech-SUV in Ruhe denn Modifikationen jeglicher Art sind bisher an Hybridfahrzeugen, oder besonders an komplett elektrisch betriebenen Autos, noch nicht wirklich ausgereift.

ein irrer Breitbau McLaren 540/570

Und auch für den britischen Sportler McLaren 540/570 hat FAB-Design eine Menge Änderungen auf Lager und die Bezeichnung hier lautet wohlklingend Vyala. Auch hier setzt man auf ein umfangreiches Breitbau-Kit das ebenfalls über neue Stoßfänger, Seitenschweller, üppige Verkleidungen für die Kotflügel sowie einen auffälligen Ansaugschnorchel auf dem Dach und einen feststehenden Heckflügel im Schwanenhalsdesign verfügt. Und auch hier darf natürlich ein neuer Radsatz nicht fehlen und in Verbindung mit einer dezenten Tieferlegung sind die 20 Zoll großen Felgen vorn, und die 21 Zöller hinten, perfekt in den Radkasten eingepasst. Auch hier ist das wichtigste Kriterium natürlich eine Leistungssteigerung und so sorgen in Kürze schon 640 PS und 650 Nm Drehmoment für verbesserten Vortrieb.

cb no thumbnail Vyala, Virium, Areion, Big One & Desire   FAB Design in Genf

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Mercedes G63 AMG – Big One

Unübersehbar und absolut spektakulär kommt das letzte Projekt mit Namen „Big One“ an die Reihe, die Basis stellt hier ein Mercedes-Benz G63 AMG! Um den Begriff „Big“ irgendwie zu rechtfertigen musste man natürlich mehr als nur ein paar neue Aerodynamikteile erschaffen. Dass dies natürlich mit einer kompletten Verlängerung der Karosserie um stattliche 75 cm erreicht wird hätte bis zur Präsentation ganz sicher keiner vermutet. Ab sofort ist die G-Klasse, in der FAB-Design Variante, also auf 5,50 m gewachsen und wie man das ganze umgesetzt hat ist absolut phänomenal und einmalig. Das „Stretching“ der Karosserie wurde super geschickt, und verhältnismäßig unauffällig, umgesetzt indem man die vorderen Türen um 20cm verlängert hat und auch die hinteren Türen um satte 30cm wachsen ließ. Wer jetzt rechnen kann wird feststellen das da noch gut 25 cm fehlen und diese erreicht der Tuner indem er die C-Säulen verlängert. Der somit gewonnene Platz kommt vollumfänglich dem Interieur zugute und dieses besitzt ab sofort mehr Flair als so manches Luxus-Hotelzimmer. Hineingepackt hat man zum Beispiel eine Highend-Infotainmentanlage, richtig viel gestepptes Leder und edles Teakholz, zwei Einzelsitze, eine durchgehende Mittelkonsole mit riesigen Staufächern und sogar eine Trennwand inklusive Bildschirm und einer ganzen Menge weiterer Modifikationen. Und auch äußerlich gab man der G-Klasse eine komplett neue Optik mit auf den Weg denn hier verbaute man das bereits bekannte Shahin-Breitbau-Carbon-Bodykit und darüber hinaus einen Satz 23 Zoll Felgen. Dass der Big One natürlich nicht in Masse gefertigt wird sollte sich von selbst verstehen und so verwundert es nicht dass insgesamt nur 10 Exemplare aufgelegt werden.

cb facebook Vyala, Virium, Areion, Big One & Desire   FAB Design in Genf

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Am besten Ihr abboniert unseren Feed und wenn es etwas neues gibt bekommt Ihr sofort Bescheid. Wir wünschen Euch viel Spaß beim anschauen der Bilder.

(Foto/s: FAB Design)

Wir haben noch viele tausend weitere Tuning-Berichte auf tuningblog.eu, wenn Ihr einen Auszug sehen wollte dann klickt einfach HIER. Und auch von FAB Design haben wir noch einige andere Fahrzeuge, folgend ein kleiner Auszug:

Hammer – FAB Design McLaren 650S „VAYU GTR“

FAB Design McLaren 650S VAYU GTR Tuning 1 1 e1456733828681 310x165 Vyala, Virium, Areion, Big One & Desire   FAB Design in Genf

Super Edel – FAB Design Mercedes AMG GTs AREION

FAB Design Mercedes AMG GTs AREION 3 1 e1456730614193 310x165 Vyala, Virium, Areion, Big One & Desire   FAB Design in Genf

Mercedes-Benz G-Klasse SHAHIN Bi-Color Edition

Mercedes Benz G Klasse SHAHIN Bi Color Edition 6 1 e1456400822189 310x165 Vyala, Virium, Areion, Big One & Desire   FAB Design in Genf

Alle Fahrzeuge von FAB-Design in Genf 2017

„tuningblog.eu“ – zum Thema Autotuning und Auto-Styling halten wir Euch mit unserem Tuning-Magazin immer auf dem laufenden und präsentieren Euch täglich die aktuellsten getunten Fahrzeuge aus aller Welt.

Am besten Ihr abbonniert unseren Feed und werdet so automatisch informiert sobald es zu diesem Beitrag etwas neues gibt, und natürlich auch zu allen anderen Beiträgen.

Info

Vielleicht möchtet Ihr ja auch von anderen Auto-Marken einen Bericht lesen? Abseits des oben genannten Herstellers werdet Ihr Euch wundern in welche Fahrzeuge heutzutage Gewindefahrwerke, Alufelgen, Chiptuning und die verrücktesten Folierungen eingebaut & angebracht werden. Schaut doch mal bei den folgenden Herstellern rein: ALFAROMEO, ALPINA, AUDI, BMW, CADILLAC, CHEVROLET, CHRYSLER, CITROËN, DACIA, DAEWOO, DODGE, FIAT, FORD, HONDA, HYUNDAI, INFINITI, ISUZU, JAGUAR, JEEP, KIA, LANCIA, LANDROVER, LEXUS, MASERATI, MAZDA, MERCEDES, MINI, MITSUBISHI, NISSAN, OPEL, PEUGEOT, PORSCHE, RENAULT, SAAB, SEAT, SKODA, SMART, SUBARU, SUZUKI, TATA, TOYOTA, VAUXHALL, VOLVO, VW und ALLEN anderen. Viel Spaß beim stöbern!

Finanzierung Smava tuningblog1 Vyala, Virium, Areion, Big One & Desire   FAB Design in Genf

youtube tuningblog.eu  Vyala, Virium, Areion, Big One & Desire   FAB Design in Genf



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.