Freitag , 12. April 2024
Menu

Wenn schon denn schon! Mansory pimpt den ROLLS ROYCE GHOST

Lesezeit 2 Min.

Aus der Pfalz kommt nun ein extravaganter ROLLS ROYCE GHOST vom Tuner Mansory. Optisch kann man sich natürlich darüber streiten ob der „gut“ aussieht oder nicht. Wir finden, NEIN! Wem der Originale ROLLS ROYCE GHOST jedoch zu langweilig ist oder wer einfach etwas ausgefallenes möchte sollte sich dieses Modell anschauen.

Wenn schon denn schon! Mansory pimpt den ROLLS ROYCE GHOST

(Fotos: Mansory)

Wenn schon denn schon! Mansory pimpt den ROLLS ROYCE GHOST

Der Rolls hat ein komplettes Bodykit spendiert bekommen das vorn eine neue Frontschürze beinhaltet, weiter geht es mit Kotflügeln aus Carbon die breiter sind als dir Originalen. Auch geänderte Seitenschweller wurden am ROLLS ROYCE GHOST verbaut, und am Heck eine komplett neue Heckschürze. Das Gesamtpaket wird durch neue 22 Zoll Alufelgen und LED Tagfahrlicht vorn abgerundet. Auch innen wurde der Ghost verändert.

Wenn schon denn schon! Mansory pimpt den ROLLS ROYCE GHOSTMansory hält hier neue Ausstattungsvarianten von Leder, Alcantara, Holz, Carbon, oder Aluminium bereit. Eine Neuerung ist dies aber eher nicht denn BMW bietet das generell für jeden Rolls Royce an. Damit die Optik auch Sinn macht wurde der Zwölfzylinder noch Leistungsgesteigert auf 652PS und 1.050NM Drehmoment.

Wenn schon denn schon! Mansory pimpt den ROLLS ROYCE GHOSTErreicht hat Mansory die Leistung durch den Verbau einer komplett neuen Auspuffanlage und einem zusätzlichem Steuergerät. Ergebnis beachtliche 82PS mehr.Die Beschleunigung des Rolls Royce Ghost liegt nun bei 4,2 Sekunden von 0-100km/h und einer Spitze von 280km/h. Preise hat Mansory allerdings bisher noch keine bekannt gegeben.

 

Über Thomas Wachsmuth

Thomas Wachsmuth - Seit 2013 ist er ein integraler Bestandteil von tuningblog.eu. Seine Leidenschaft für Autos ist so intensiv, dass er jeden verfügbaren Cent darin investiert. Während er von einem BMW E31 850CSI und einem Hennessey 6x6 Ford F-150 träumt, fährt er aktuell einen eher unauffälligen BMW 540i (G31/LCI). Seine Sammlung an Büchern, Heften und Prospekten zum Thema Autotuning hat mittlerweile solche Ausmaße erreicht, dass er selbst zu einem wandelnden Nachschlagewerk der Tuningszene geworden ist.  Mehr über Thomas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert