Dienstag , 28. Mai 2024
Menu

Massives Camper Dach mit Solarpanels von Redtail Overland

Lesezeit 3 Min.

Massives Camper Dach mit Solarpanels von Redtail Overland

Wer sich nicht gleich mit einem Anhänger oder einem kompletten Wohnmobil überschulden möchte für den hat der Hersteller Redtail Overland eine praktische Alternative parat. Das in Longmont (Colorado/USA) ansässige Unternehmen hat den ersten Campoing-Hartschalenaufsatz mit Namen RTC für das Fahrzeugdach vorgestellt. Und der Vorteil gegenüber einem handelsüblichen Dachzelt liegt auf der Hand. Der im englischen Hardshell rooftop genannte Aufbau muss nicht mühevoll auf- oder zusammengefaltet werden, sondern wird im Wesentlichen nur aufgeklappt. Die beiden festen Seitenteile sowie die Frontwand entstehen quasi von selbst. Ein weitaus bequemerer Vorgang gegenüber den Softshell-Varianten für das Dach.

Redtail TRC – in zwei Größen lieferbar

Massives Camper Dach mit Solarpanels von Redtail Overland

Und im Gegensatz zu ähnlichen Exemplaren anderer Hersteller sind hier die Seitenwände massiv und sogar mit doppelten Glasfenstern versehen. Die Version von Redtail unterscheidet sich deshalb von den Mitbewerbern und ist sogar aus ultraleichten Carbon gefertigt. Gegenüber der Version aus Stoff bieten die massiven Wände natürlich, insbesondere Schutz vor Wildtieren und vor Umwelteinflüssen. Darüber hinaus reduziert diese Variante auch die Geräuschkulisse von außen was insbesondere der isolierten Kohlefaser zuzurechnen ist. Der RTC von Redtail ist in zwei Größen (RT 90 und RT 110) erhältlich und für verschiedene Fahrzeuggrößen passend. Und ein weiteres Highlight sind die verbauten Solarplatten die bis zu 330 Watt erzeugen sowie die eingebaute Lithiumbatterie mit 60 Ampere pro Stunde.

die Akkus werden immer geladen

Massives Camper Dach mit Solarpanels von Redtail Overland

Dadurch wurden der Einbau von einer dimmbaren LED-Beleuchtung, einem Lüfter mit variabler Drehzahl, diverse Ladeanschlüsse sowie die Integration von einem Wechselrichter möglich. Der Redtail RTC wird übrigens sogar mit einer Bodenluke geliefert, was bei Fahrzeugen mit Schiebedach den direkten Zugang zum Interieur ermöglicht. Man muss also den Aufbau nicht verlassen um in das Fahrzeuginnere zu gelangen und umgekehrt. Sollte es im Zuge einer Safari einmal brenzlig werden so kann das sogar eine lebensrettende Maßnahme sein. Mit einem Preis von ca. 25.000 US-Dollar für den RT 110 und 20.000 US-Dollar für den RT 90 hat der RTC allerdings auch einen stolzen Preis. Sollten wir zeitnah noch mehr Details zu den beiden Hartschalen-Dachaufbauten erhalten, gibt es natürlich ein Update für diesen Bericht. Darüber werdet Ihr informiert, wenn Ihr einfach unseren Feed abonniert. Viel Spaß beim Anschauen der Bilder und bleibt uns treu!

Das war’s natürlich längst noch nicht gewesen!

tuningblog hat noch viele weitere Neuigkeiten rund um das Thema Camping und Wohnmobil am Start. Wollt Ihr sie alle sehen? Klickt einfach HIER und schaut Euch um. Unser Fokus liegt insbesondere auf umgebauten Campern & Wohnmobilen. Das heißt Ihr findet hier weniger Berichte zu klassischen serienmäßigen Reisemobilen, sondern viel mehr versuchen wir speziell modifizierte Exemplare vorzustellen die zeigen, dass auch das Thema Tuning in der Camping & Wohnmobil-Szene vertreten ist. Folgend ein Auszug der letzten Camper und Wohnmobile:

Extrem Offroad-Camping mit dem Advanced RV Sprinter

Massives Camper Dach mit Solarpanels von Redtail Overland

Gewaltiges Teil – Expeditions-Laster MD56c MAN TGS 6×6

Massives Camper Dach mit Solarpanels von Redtail Overland

Ein Puch G als Wohnmobil? Lorinser macht’s möglich!

Massives Camper Dach mit Solarpanels von Redtail Overland

Redtail Overland RT 90 & RT 110 Camper Dachzelt

„tuningblog.eu“ – zum Thema Autotuning und Auto-Styling halten wir Euch mit unserem Tuning-Magazin immer auf dem Laufenden und präsentieren Euch täglich die aktuellsten getunten Fahrzeuge aus aller Welt. Am besten Ihr abonniert unseren Feed und werdet so automatisch informiert, sobald es zu diesem Beitrag etwas Neues gibt, und natürlich auch zu allen anderen Beiträgen.

Über Thomas Wachsmuth

Thomas Wachsmuth - Seit 2013 ist er ein integraler Bestandteil von tuningblog.eu. Seine Leidenschaft für Autos ist so intensiv, dass er jeden verfügbaren Cent darin investiert. Während er von einem BMW E31 850CSI und einem Hennessey 6x6 Ford F-150 träumt, fährt er aktuell einen eher unauffälligen BMW 540i (G31/LCI). Seine Sammlung an Büchern, Heften und Prospekten zum Thema Autotuning hat mittlerweile solche Ausmaße erreicht, dass er selbst zu einem wandelnden Nachschlagewerk der Tuningszene geworden ist.  Mehr über Thomas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert