Dienstag , 27. Februar 2024
Menu

Aston Martin Vantage GT3 steht im März in Genf

Lesezeit < 1 Min.

Kürzlich aktualisiert am 22. August 2016 um 08:28 Uhr

Viel wissen wir über den angekündigten Aston Martin Vantage GT3 noch nicht. Ein jetzt veröffentlichtes Teaser Video bringt uns allerdings schon wieder ein Stück näher. Fest steht das der Aston Martin Vantage GT3 für stolze 250.000£ den Besitzer wechseln soll, allerdings wird bereits gemunkelt das die limitierte Auflage bereits ausverkauft ist. Wir haben ein paar Daten und Fakten für euch zusammen gefasst.

Aston Martin Vantage GT3 steht im März in Genf

(Fotos: Aston Martin)

  • Straßenversion des Rennwagens V12 Vantage GT3
  • Basis V12 Vantage S
  • aggressivere Front
  • neu gestalteter Stoßfänger
  • Motorhaube aus Carbon
  • großer Heckspoiler
  • breitere Spur (15 mm vorn und hinten 33 mm)
  • Gewicht 1565 kg (ca. 100kg weniger)
  • 6,0-Liter-V12-Motor
  • 600 PS und 625 Nm Drehmoment
  • Siebengang-Automatik
  • Heckantrieb
  • 0 auf 60 Meilen (96 km / h) ca. 3,5 Sekunden
  • Höchstgeschwindigkeit 185 Meilen (298 km/h)
  • modifiziertes Fahrwerk
  • Titan-Abgasanlage
  • Brembo Carbon-Keramik-Bremsen
  • 19-Zoll-Räder
  • Michelin Pilot Super Sport (265/35 vorn und 325/30 hinten)
  • Sportsitze
  • Sport-Lenkrad
  • Alcantara und Kohlefaser im Innenraum
  • Preis ca. 250.000 £

 

Update vom „19.05.2015“: Es gibt neue Informationen die wir euch natürlich nicht vorenthalten können. Viel Spaß mit den neuen Bildern des nun offiziell genannten Aston Martin Vantage GT12!

Über Thomas Wachsmuth

Thomas Wachsmuth - Seit 2013 ist er ein integraler Bestandteil von tuningblog.eu. Seine Leidenschaft für Autos ist so intensiv, dass er jeden verfügbaren Cent darin investiert. Während er von einem BMW E31 850CSI und einem Hennessey 6x6 Ford F-150 träumt, fährt er aktuell einen eher unauffälligen BMW 540i (G31/LCI). Seine Sammlung an Büchern, Heften und Prospekten zum Thema Autotuning hat mittlerweile solche Ausmaße erreicht, dass er selbst zu einem wandelnden Nachschlagewerk der Tuningszene geworden ist.  Mehr über Thomas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert