Montag , 24. Juli 2017
Vorlage-Logo-tuningblog

Schön geht anders – 24 Zoll Forgiato Wheels am Maybach 57S



Was bezeichnet Ihr als den Einstieg ins Thema Tuning? Für mich und für viele andere beginnt Tuning bei einer Tieferlegung oder einem lauten Sportauspuff und, ganz wichtig, bei einer Leistungssteigerung! Das jeder das Thema Tuning aber anders interpretiert sollte auch klar sein und so hat am Ende jeder eine andere Vorstellung von einem getunten Fahrzeug. Doch was wenn wir uns die Mühe machen und unsere Frage mit einer Statistik abgleichen? Dann werden wir feststellen das bei gut 60% aller Fahrzeughalter mit Lust auf Individualisierung das Auto als erstes einen neuen Radsatz erhält und nahezu immer ist dieser mindestens 1 Zoll größer als die Werksfelgen. Noch bevor das Auto ein Chiptuning oder eine Tieferlegung bekommt werden die Felgen ersetzt. Das heißt ein neuer Radsatz ist die häufigste Änderung an einem Fahrzeug überhaupt, zugleich aber auch eine der teuersten. Verständlich ist die Wahl die Felgen zu tauschen oftmals schon, denn die ab Werk verbauten Felgen sind nicht unbedingt unansehnlich, das Problem ist das die Serienfelgen im Konfigurator des Herstellers ausgesucht werden und das haben natürlich zumindest ein paar hundert andere Käufer eines, in diesem Fall Maybach 57S, auch getan. Darüber hinaus sind die Radsätze ab Werk natürlich in Richtung Mainstream-Optik getrimmt denn gefallen sollen sie der breiten Masse.

Gründe für neue Felgen am Mayboch 57S

Alles sehr gute Gründe für einen neuen Satz Felgen! Warum als nicht im Repertoire von Forgiato Wheels umschauen ob nicht eventuell eine Alternative zu finden ist? Der Besitzer von diesem Maybach 57S hat sich „dem Projekt Radsatz“ angenommen und die Serienfelgen gegen einen 24 Zoll Forgiato OG Radsatz in Glanzschwarz und Metallicbraun getauscht. Wer Forgiato Wheels kennt der kann nachvollziehen warum es gerade dieser Anbieter sein musste! Forgiato Wheels hat qualitativ hochwertige Felgen im Sortiment und ist darüber hinaus einer der Anbieter die auch viele verrückte und eigenwillige Designs anbietet. Wie man sieht war auch für den 57S etwas „eigenwilliges“ dabei und das optisch eher fragwürdige Projekt konnte beginnen. Abgesehen von den neuen Felgen hat der 57S noch weitere Änderungen erhalten die uns bisher aber nur aufgrund der Fotos bekannt sind, genaue Details liegen uns aktuell leider nicht vor. Egal Mittelpunkt ist der neue 24 Zoll Radsatz der die Serienfelgen in meinen Augen vermissen lässt denn irgendwie schaut der 57er aus als möchte er zur nächsten Dakar-Safari auf direktem Weg. Das Fahrzeug wirkt nicht wirklich dynamischer oder sportlicher was doch aber eigentlich das Ziel ist wenn man einen neuen Satz Felgen verbaut. Wir haben uns die Fotos etwas genauer angeschaut und nach Unterschieden gegenüber dem Serienmodell gesucht und konnten zu den Felgen noch ein paar weitere Änderungen feststellen.

Das was wir vom Tuner Lions Limos erfahren haben und selbst erkannt haben stellen wir Euch wie gewohnt in einer Zusammenfassung weiter unten bereit. Wenn Ihr noch weitere Änderungen feststellt dann freuen wir uns wenn Ihr sie in die Kommentar-Box postet.

Was findest du den?
Bitterböser Buick Riviera von Chris Fesler

Ps. Wollt Ihr mal einen richtig extrem getunten Maybach sehen wollt dann klickt doch einfach HIER.

(Foto/s: Lions Limos)

Das sind die uns bekannten Änderungen gegenüber der Serie:

  • 24 Zoll Forgiato OG Wheels Alufelgen in Wagenfarbe (Glanzschwarz/Metallicbraun)
  • abgedunkelte/getönte Scheiben
  • eventuell eine Leistungssteigerung – (Chiptuning, Tuning-Box, Kompressor- od. Turbo Umbau, NOS etc. – nähere Infos dazu liegen nicht vor)
  • eventuell eine Sportauspuffanlage (nähere Infos dazu liegen nicht vor)

Wir sind uns sicher das wir in den nächsten Wochen noch ein paar Informationen und ganz bestimmt auch neue Bilder und Videos erhalten werden. Sobald dies der Fall ist werden wir den Beitrag natürlich ergänzen und Euch darüber informieren.

Was findest du den?
Mercedes GLA mit mehr Power von Carlsson Tuning

„tuningblog.eu“ – zum Thema Autotuning und Auto-Styling halten wir Euch mit unserem Tuning-Magazin immer auf dem laufenden und präsentieren Euch täglich die aktuellsten getunten Fahrzeuge aus aller Welt.

Anmerkung: Wir bitten Euch um Verständnis sollten nicht alle Tuning-Details optimal übersetzt sein. Teilweise erhalten wir die Informationen zu den Fahrzeugen in den verschiedensten Landessprachen und haben unsere liebe Not daraus etwas verständliches zu zaubern. Für Korrekturen sind wir immer dankbar, also scheut Euch nicht und diese mitzuteilen. Am besten Ihr abbonniert unseren Feed und werdet so automatisch informiert sobald es zu diesem Beitrag etwas neues gibt, und natürlich auch zu allen anderen Beiträgen.
Vielleicht möchtet Ihr ja auch von anderen Auto-Marken einen Bericht lesen? Abseits des oben genannten Herstellers werdet Ihr Euch wundern in welche Fahrzeuge heutzutage Gewindefahrwerke, Alufelgen, Chiptuning und die verrücktesten Folierungen eingebaut & angebracht werden. Schaut doch mal bei den folgenden Herstellern rein: ALFAROMEO, ALPINA, AUDI, BMW, CADILLAC, CHEVROLET, CHRYSLER, CITROËN, DACIA, DAEWOO, DODGE, FIAT, FORD, HONDA, HYUNDAI, INFINITI, ISUZU, JAGUAR, JEEP, KIA, LANCIA, LANDROVER, LEXUS, MASERATI, MAZDA, MERCEDES, MINI, MITSUBISHI, NISSAN, OPEL, PEUGEOT, PORSCHE, RENAULT, SAAB, SEAT, SKODA, SMART, SUBARU, SUZUKI, TATA, TOYOTA, VAUXHALL, VOLVO, VW und ALLEN anderen.
Viel Spaß beim stöbern!

Auch cool oder...?

Widebody Audi RS3 8P Tuning Vossen VWS1 8 310x165 Perfekt   Audi RS3 Widebody auf Vossen Wheels by cartech

Perfekt – Audi RS3 Widebody auf Vossen Wheels by cartech

Das „Widebody“ nicht unbedingt bedeuten muss dass ein Fahrzeug unermesslich extrem in die Breite wächst …

Brixton Aston Martin Vantage GT HR Sportfedern 6 310x165 Top   Aston Martin Vantage GT vom Tuner HEASMANN

Top – Aston Martin Vantage GT vom Tuner HEASMANN

Wusstet Ihr das der Aston Martin Vantage schon im Jahr 2005 vorgestellt wurde? Er rundete …

Blue Arrow Porsche 911 Turbo S 991 Edo Competition Tuning 1 310x165 344 km/h im Porsche 911 Turbo S von Edo Competition

344 km/h im Porsche 911 Turbo S von Edo Competition

Während es in den letzten Tagen eine Menge Wirbel um den nagelneuen Porsche GT2 RS mit …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.