Den Roller/Scooter Entdrosseln und der Sinn der Drosselung!

de Deutsch

Roller Tuning Scooter Tuning

Wann ist es erlaubt, die mechanische Geschwindigkeitssperre, die sogenannte Drosselung, des Rollers aufzuheben und wozu dient das? Führerscheinneulinge unter den Rollerfahrern wünschen sich oft, dass sie mit ihrem Fahrzeug schneller fahren können. Motorroller und Motor-Scooter werden meist mit einer sogenannten Drosselung verkauft. Das bedeutet, dass die Höchstgeschwindigkeit, mit der sie normalerweise fahren könnten, auf ein bestimmtes Limit heruntergesetzt wurde. Doch was ist eigentlich der Grund dafür, dass die Hersteller die Geschwindigkeit der Fahrzeuge herabsetzen? Und kann die Geschwindigkeitsbegrenzung rückgängig gemacht werden? Und wenn ja, ist die Aufhebung legal? Im folgenden Ratgeber werden diese Fragen und weitere Fragen zum Tuning des Rollers beantwortet.

Motorroller/Scooter Tuning

Sprungmarken tuningblog webseite Gegenblitzanlagen, Blitzer Jammer & Co.Wer sich nur für ganz bestimmte Bereiche rund um das Thema „Roller/Scooter Entdrosseln und der Sinn der Drosselung“ interessiert, der kann sich mit den folgenden Sprungmarken direkt zum gewünschten Thema mit nur einem Klick navigieren. Und genauso schnell kommt man mit nur einem Klick vom ausgewählten Menüpunkt auch wieder zu dieser Übersicht zurück. Wir empfehlen aber unseren Lesern, immer den kompletten Beitrag durchzulesen. Einige Punkte sind nämlich erst dann wirklich nachvollziehbar und verständlich, wenn der vollständige Info-Beitrag gelesen wurde.

  1. Infos zum Roller Entdrosseln
  2. Drosselung vom Roller legal aufheben?
  3. Welche Führerscheinklasse für einspurige Krafträder?
  4. Tuning Scooter: Entfernung Geschwindigkeitssperre!
  5. Elektrische Begrenzung
    CDI-Begrenzung aufheben
  6. Begrenzung mithilfe Gasschieberanschlag
    Begrenzung Gasschieberanschlag aufheben
  7. Begrenzung mithilfe Distanzring
    Distanzring entfernen
  8. Begrenzung mithilfe Drosselscheiben
    Entfernung Drosselscheiben
  9. Auspuffdrosselung
    Entdrosselung am Auspuff
  10. Begrenzung am Ansaugstutzen
  11. Begrenzung mithilfe vom Luftfilter
  12. Drosselung mithilfe des Vergasers
  13. Möglichkeiten, die Geschwindigkeitsbegrenzung aufzuheben
  14. Fazit zum Tuning am Motorroller!
  15. Welche Strafe drohen?

Infos zum Roller Entdrosseln

Was versteht man unter der „Drosselung“? Die aus technischer Hinsicht mögliche Höchstgeschwindigkeit des Fahrzeuges wird durch eine Sperre begrenzt. Aber was ist der Grund, warum die Fahrzeuge gedrosselt werden? Die Führerscheinklasse, mit der das Fahrzeug gefahren werden darf, schreibt eine bestimmte festgelegte Leistungsobergrenze vor. Doch was sind die Konsequenzen, wenn das Fahrzeug die festgelegte Obergrenze für die Höchstgeschwindigkeit überschreitet? Wenn Sie im Besitz eines AM oder A1 Führerscheins sind und das Fahrzeug mit einer höheren als der maximal erlaubten Geschwindigkeit fahren, machen Sie sich des Fahrens ohne Fahrerlaubnis schuldig. Sie können dafür mit einer Geld- oder sogar einer Gefängnisstrafe belegt werden. Zudem dürfte der aktuelle Führerschein eingezogen werden.《zurück zur Übersicht

Drosselung vom Roller legal aufheben?

Der Erwerb des Führerscheins der Klasse AM mit 15 Jahren oder der Klasse A1 mit 16 Jahren verleiht den Inhabern das Recht, ein Mofa, ein Moped oder einen Motorroller fahren zu dürfen. Sie werden dadurch mobiler und können sich freier bewegen. Allerdings währt für viele die Freude nur kurze Zeit, denn aufgrund der verbauten Geschwindigkeitssperren in den Fahrzeugen können sie nicht wirklich schnell mit ihnen fahren. Die Geschwindigkeitssperren haben jedoch einen Grund: Die beiden Führerscheinklassen erlauben lediglich das Fahren von Fahrzeugen, die bestimmten Auflagen entsprechen. Für sie gilt eine Obergrenze bei der Leistung, die von dem Fahrzeug nicht überschritten werden darf. Die Fahrerlaubnis gilt also nicht für Fahrzeuge mit mehr Leistung. Wer mit einem Führerschein der Klassen AM oder A1 ein leistungsstärkeres Fahrzeug fährt, macht sich des Fahrens ohne Fahrerlaubnis schuldig. Er kann folglich mit einer hohen Geldstrafe oder einem Jahr Gefängnis bestraft werden. Und wie bereits erwähnt, ist der vorhandene Führerschein danach erst einmal weg.《zurück zur Übersicht

Roller Tacho Scooter Tuning Vollgas

Welche Führerscheinklasse benötigt man für kleinere, einspurige Krafträder?

  • Führerschein der Klasse AM: Mit einer Fahrerlaubnis dieser Klasse erhält man die Befugnis, ein Fahrzeug mit zwei oder drei Rädern und einem Hubraum von höchstens 50 Kubikzentimetern und einer Höchstgeschwindigkeit von 45 km/h zu fahren. Zu diesen Fahrzeugen zählen kleinere Krafträder wie Mofas, Mopeds und Motorroller.
  • Führerschein der Klasse A1: Mit einer Fahrerlaubnis dieser Klasse erhält man die Erlaubnis, Krafträder mit einem Hubraum bis zu 125 Kubikzentimetern zu fahren. Die Motorleistung der Fahrzeuge ist auf 11 kW (15 PS) begrenzt. Ein Führerschein der Klasse A1 gilt auch für die Fahrzeuge, die mit der Fahrerlaubnis der Klasse AM gefahren werden dürfen.

Eine Fahrerlaubnis der Klasse AM kann man bereits im Alter von 15 Jahren und eine der Klasse A1 im Alter von 16 Jahren machen. Mit diesen beiden Führerscheinklassen dürfen aber keine Fahrzeuge mit einer höheren Leistung gefahren werden. Um es der Zielgruppe zu ermöglichen, die Kleinkrafträder fahren zu können, müssen die Fahrzeuge gedrosselt werden.《zurück zur Übersicht

Tuning des Scooters: Entfernung der Geschwindigkeitssperre!

Bei der Entfernung der Geschwindigkeitssperre beim Roller spricht man vom Scooter-Tuning. Für kleinmotorige Krafträder ist eine gesetzliche Obergrenze für die Höchstgeschwindigkeit vorgeschrieben. Die Geschwindigkeit kann mit unterschiedlichen Techniken gedrosselt werden. 《zurück zur Übersicht

Elektrische Begrenzung

Bei der elektrischen Begrenzung wird die Zündung des Motorrollers gedrosselt. Wenn die Drehzahl einen bestimmten, vorher festgelegten Wert erreicht hat, wird der Zündfunken durch die elektrische Drosselung verhindert. Der Motor läuft jetzt im Leerlauf und weil der Kraftstoff nicht mehr verbrannt wird, kann sich auch die Geschwindigkeit nicht erhöhen. Wenn die Drehzahl wieder auf das erlaubte Maß gesunken ist, schaltet sich der Mechanismus der Zündung wieder ein. Die gesamte Zündung eines Rollers wird auch kurz CDI genannt, was englisch ist für Capacitor Discharging Ignition (Hochspannungskondensatorzündung).《zurück zur Übersicht

Begrenzung mithilfe des Gasschieberanschlags

Diese Art der Drosselung wird oft bei Motorrollern verwendet. Der Gasschieberanschlag befindet sich am Vergaser des Motorrollers und sorgt dafür, dass der Gasgriff sich nicht ganz drehen lässt. Auf diese Weise ist es dem Fahrer unmöglich, Vollgas zu geben. Die Geschwindigkeit kann ab einem gewissen Wert also nicht mehr erhöht werden.《zurück zur Übersicht

Begrenzung mithilfe des Distanzrings

Für diese Art der Drosselung ist das Getriebe zuständig. Bei modernen Rollern und Mopeds findet man heute eine Variomatik. Es handelt sich dabei um ein Riemengetriebe mit Kraftübertragung über flexible Keilriemen. Mehrere Riemen sind dabei über Riemenscheibenpaare gezogen. Wird der Abstand geändert, erhöht sich oder sinkt die Übertragung der Kraft zwischen dem Motor und dem Antrieb. Die Art, wie das Riemengetriebe funktioniert, ist der Schaltung bei Fahrrädern ähnlich. Beim Herunterschalten springt beim Fahrrad das Hinterteil der Kette in eine der äußeren Zahnreihen. Obwohl die gleiche Kraft aufgewendet wird, wird die Geschwindigkeit dadurch größer. Das Getriebe setzt die Verbrennungsenergie gewissermaßen in Bewegungsenergie um. Wenn zwischen dem Variator und den Riemenscheiben ein Distanzring eingebaut wird, wird die Kraftübersetzung beeinflusst. Die Distanzringe sorgen dafür, dass der Keilriemen nicht auf die äußerste Riemenscheibe gelangt. Auf diese Weise wird verhindert, dass die volle Geschwindigkeit des Fahrzeuges erreicht werden kann. Die erreichbare Geschwindigkeit ist damit auf eine festgesetzte Höchstgeschwindigkeit begrenzt.《zurück zur Übersicht

Begrenzung mithilfe Drosselscheiben

Neueste Entwicklungen sind, dass bei einem Scooter das Getriebe so verändert werden kann, dass die Leistung insgesamt verringert wird. Bei dieser Methode kann auf dem Variator des Variomatiksystems eine Drosselscheibe – ein Axialwegbegrenzer – montiert werden. Dank dieser Drosselscheibe kann die Steigscheibe nicht zu weit aufsteigen. Die Kraftübersetzung kann so nicht voll ausgeschöpft werden und die Leistung des Scooters ist begrenzt.《zurück zur Übersicht

Auspuffdrosselung

Die Hersteller haben auch die Möglichkeit, die Leistung der kleineren Krafträder durch Veränderungen an der Auspuffanlage zu drosseln. Es gibt dafür verschiedene Möglichkeiten:

  • Verjüngung des Krümmers
  • Verengung am Endschalldämpfer
  • Verengung am Einlass

Bei der ersten Variante wird die Verbindung der Rohre zwischen dem Motor und dem Abgassystem verengt, wodurch der Querschnitt des Krümmers kleiner wird. Dadurch wird verhindert, dass zu viele Gase zum Verbrennen ins System abgeleitet werden. Die Leistung wird dadurch geringer. Diese Methode kann auch am Abgaseinlass, der auf den Krümmer folgt, oder am Endschalldämpfer eingesetzt werden. Diese Veränderungen verringern die mögliche Höchstleistung des Fahrzeuges.《zurück zur Übersicht

Begrenzung am Ansaugstutzen

Die Hersteller können auch den Ansaugstutzen so verändern, dass die Leistung des Scooters begrenzt wird. Der Ansaugstutzen, der zwischen dem Vergaser und dem Kurbelgehäuse liegt, kann so verengt werden, dass die volle Leistungsfähigkeit des Fahrzeuges nicht mehr erreicht wird und somit eine gewisse Geschwindigkeit nicht mehr überschritten werden kann. Das Prinzip ist der Auspuffdrosselung ähnlich.《zurück zur Übersicht

Begrenzung mithilfe des Luftfilters

Die Scooter-Hersteller verändern mit einem „Schnorchel“ die Zufuhr der Luftmenge im Zylinder des Motors. Da somit nur noch eine geringe Menge Sauerstoff in den Verbrennungsmotor gelangt, wird weniger Kraftstoff verbrannt. Die Zündung des Scooters setzt erst ein, wenn das richtige Gemisch aus Sauerstoff und Kraftstoff im Zylinder besteht. Dieses Verhältnis ist unterschiedlich je nach Motorleistung, Bauart und Fahrzeugmodell. Die Zündung des Fahrzeuges wird durch vom Hersteller bestimmte bauliche Veränderungen und Software-Einstellungen ausgelöst. Alle anderen Komponenten sind diesbezüglich abgestimmt. Ein Scooter mit diesen Anpassungen verbrennt nur eine vorher festgelegte Menge an Kraftstoff. Durch die geringere Zufuhr an Luft wird die Leistung begrenzt.《zurück zur Übersicht

Drosselung mithilfe des Vergasers

Die Motorleistung des Motorrollers kann auch durch den Einbau eines kleineren Vergasers begrenzt werden. Der eigentliche Kraftstoffverbrauch wird so herabgesetzt und zusätzlich kann die Motorleistung nicht gänzlich genutzt werden. Oft werden die Möglichkeiten zur Drosselung der Geschwindigkeit als Kombination eingesetzt. Es werden also keine einzelnen Veränderungen vorgenommen, sondern drei oder mehr verschiedene Möglichkeiten werden miteinander kombiniert. Auf diese Art ist es nicht ganz so einfach, die Drosselung durch Tuning aufzuheben.《zurück zur Übersicht

Welche Möglichkeiten gibt es, die Geschwindigkeitsbegrenzung des Motorrollers aufzuheben?

Roller Tacho Scooter Tuning Vollgas Motorroller E1649147104955

Vor allem junge Fahrer sind mit der reduzierten Leistung ihrer Fahrzeuge oftmals unzufrieden. Sie versuchen oft, durch kleine Veränderungen, die Leistung des Fahrzeuges zu erhöhen, um anstatt 25 bis 45 km/h bis zu 150 km/h zu erreichen und die Motorleistung auf +20 kW zu erhöhen. Bei manchen Fahrzeugen ist das tatsächlich möglich. Die oben beschriebenen Arten der Geschwindigkeits- und Leistungsbegrenzungen lassen einige Möglichkeiten zu, diese zu umgehen. Doch die Tatsache, dass es möglich ist, diese Begrenzungen aufzuheben, macht die Aufhebung nicht legal! Je nach Bauart kann an einem Roller die Drossel auf verschiedene Weise aufgehoben werden. 《zurück zur Übersicht

CDI-Begrenzung aufheben

Um die Leistung von Kleinkrafträdern herabzusetzen, wird seit dem Jahr 2002 eine CDI-Drosselung verwendet. Diese kann durch den Austausch der gedrosselten CDI gegen eine ungedrosselte CDI aufgehoben werden. Sie kann an älteren Modellen sogar einfach nur abgeklemmt werden. Bei der Entfernung der elektronischen Begrenzung gibt es aber folgendes zu beachten:

  • Die Fahrerlaubnis: Um ein Kleinkraftrad mit einer stärkeren Leistung zu fahren, benötigen Sie eine Fahrerlaubnis der Klasse A2 oder A.
  • Die Abnahme: Die Veränderung des Fahrzeuges muss von TÜV mittels Einzelabnahme geprüft werden und die Veränderungen müssen in die Zulassungsbescheinigung Teil 1 (Fahrzeugschein) eingetragen werden. Sie sollten sich vor etwaigen Umbaumaßnahmen beraten lassen, welche Belege Sie dafür benötigen und welche Vorschriften Sie dabei beachten müssen.

Eine Entfernung der elektrischen CDI-Begrenzung am Fahrzeug ohne die entsprechenden Belege führt automatisch zum Erlöschen der Betriebserlaubnis für das Fahrzeug (B-Verstoß). Sie können für diesen Verstoß mit einer Geldstrafe von 50 Euro belegt werden. Neben dem Erlöschen der Erlaubnis verfällt auch die Versicherung. Wenn Sie eine AM oder A1 Fahrerlaubnis besitzen und die CDI-Drosselung umgehen, ist der auf diese Art veränderte Roller nicht mehr zulässig zu Ihrer Fahrerlaubnis. Wenn Sie von der Polizei gestoppt werden, erfüllen Sie die Straftat des Fahrens ohne Fahrerlaubnis. Laut Paragraf 21 des Strafgesetzbuches (StVG) drohen Ihnen für dieses Vergehen hohe Geldstrafen bis zu einer Gefängnisstrafe von einem Jahr. Dasselbe sollten Sie auch beachten, wenn Sie die Drosselung an Ihrem Motorroller auf andere Arten umgehen.《zurück zur Übersicht

Begrenzung des Motorrollers am Gasschieberanschlag aufheben

Der Gasschieberanschlag befindet sich im Innern des Vergasers. Das Aufheben dieser Drosselung ist ziemlich aufwendig und sie sollte nur von Fachpersonal durchgeführt werden. Aber auch in diesem Fall gilt, dass nicht jede Modifikation legal ist. Informieren Sie sich vorher bei einer Kfz-Werkstatt oder bei einer der Prüforganisationen. Die Veränderung muss überprüft und im Fahrzeugschein eingetragen werden, da ansonsten die Erlaubnis für den Betrieb des Fahrzeuges erlischt. Wenn der Roller oder das Mofa über den Gasschieberanschlag entdrosselt werden, lässt sich der manuelle Gashebel ganz aufdrehen. Es ist also keine Sperre mehr vorhanden. Um ein Überdrehen des Motors zu verhindern, sollten gleichzeitig auch die Distanzringe aus dem Fahrzeug ausgebaut werden. Durch Überdrehen des Motors kann das Fahrzeug beschädigt werden.《zurück zur Übersicht

Distanzring am Roller entfernen

Die Leistung des Motors kann, wie oben beschrieben, auch durch Distanzringe herabgesetzt werden. Diese Distanzringe lassen sich beim Tuning ziemlich leicht entfernen. Der Distanzring wird zur Entdrosselung aus der Variomatik ausgebaut. Die Keilriemen können dann auch ganz nach außen wechseln, wodurch die Kraftübertragung verstärkt wird und die Geschwindigkeit auf teils über 100 km/h sich erhöht. Achtung! Die Kleinkrafträder sind nicht für hohe Geschwindigkeiten gebaut. Ihre Fahrstabilität ist nur bei niedriger Geschwindigkeit gewährleistet. Eine höhere Geschwindigkeit gefährdet automatisch die Verkehrssicherheit, vor allem da die Bremssysteme nicht für höhere Geschwindigkeiten konzipiert sind. Die mangelnde Verkehrssicherheit kann zu Unfällen und einem Sturz führen.《zurück zur Übersicht

Entfernung der Drosselscheiben

Der Motorroller kann auch entdrosselt werden durch die Entfernung der Axialwegbegrenzer. Dazu wird die Drosselscheibe von der Variomatik abgeschraubt. Als Folge bewegt sich die Steigscheibe umfangreicher und die Kraftübertragung wird besser.《zurück zur Übersicht

Entdrosselung am Auspuff des Rollers

Diese Art der Drosselung ist ziemlich einfach zu entfernen. Der Abgaskrümmer und gegebenenfalls der Endschalldämpfer (oder nur der ESD) werden einfach gegen ungedrosselte Varianten ausgetauscht. Auch diese Änderungen müssen jedoch bescheinigt werden, da ansonsten die Erlaubnis für den Betrieb des Fahrzeuges und die Versicherung erlöschen. Möglich macht das etwa ein Teilegutachten oder eine ABE u.a. Da die Umwelt durch höhere Abgaswerte und stärkeren Lärm belastet wird, können weitere Strafen die Folge sein. Und diese Art von Tuning ist auch meist nicht sehr wirksam, da alle Bestandteile des Fahrzeuges leistungsmäßig aufeinander abgestimmt sind. Durch den Austausch des Krümmers ist die Abgasanlage nicht automatisch auf den neueren, größeren ausgelegt und die Leistung wird dann vielleicht trotzdem nicht gesteigert. Im Grunde ergibt nur die Auswechselung der ganzen Auspuffanlage einen Sinn und dieser sollte mit einem entsprechenden Chiptuning verbunden sein. Dasselbe gilt auch beim Tuning des Luftfilters und anderen Bereichen.《zurück zur Übersicht

Fazit zum Tuning am Motorroller!

Lassen Sie sich vor der Entfernung der Geschwindigkeitsbegrenzungen an Ihrem Roller vom TÜV, der DEKRA und anderen Prüfstellen beraten. Diese können Sie informieren, welche Modifikationen praktikabel und legal sind. Auch in Fachwerkstätten sollte das Fachpersonal Sie entsprechend beraten können. Wenn Sie nicht selbst ein Fahrzeugmechaniker sind, überlassen Sie die Umbauten an Ihrem Roller einer Kfz-Werkstatt, da Sie ansonsten viel Schaden anrichten könnten. Und bedenken Sie, dass nicht alles, das möglicherweise getan werden kann, auch wirklich zulässig und legal ist. Setzen Sie nicht Ihre Erlaubnis zum Betrieb des Fahrzeuges und Ihre Versicherung aufs Spiel, nur um etwas schneller fahren zu können. Das gilt primär für Fahrer mit einer Fahrerlaubnis der Klassen AM und A1. Wenn Ihr Roller nach einem Umbau nicht mehr die Vorgaben für diese Führerscheinklassen erfüllt, können Sie sich des Fahrens ohne Fahrerlaubnis schuldig machen. Wer dann mit 18 den Autoführerschein machen möchte, der bekommt vielleicht Probleme (Stichwort: Nachschulung oder Führerscheinentzug). Denken Sie auch daran, die Umbauten und Änderungen an Ihrem Fahrzeug von einer Prüfstelle abnehmen zu lassen und in den Fahrzeugpapieren abändern zu lassen. Bei der Prüfstelle erhalten Sie ein Prüfzeugnis, wenn die Umbauten legal sind. Anhand des Prüfzeugnisses trägt die zuständige Zulassungsbehörde die Änderungen in Ihrem Fahrzeugschein ein.《zurück zur Übersicht

Welche Strafe droht für die unzulässige Entdrosselung eines Motorrollers?

TatvorwurfStrafePunkte
Fahren mit illegalem Fahrzeug25 Euro
… und dabei die Umwelt beeinträchtigt90 Euro
… und dabei die Verkehrssicherheit beeinträchtigt90 Euro1
Fahren ohne gültige Betriebserlaubnis50 Euro
… und dabei die Verkehrssicherheit beeinträchtigt90 Euro1
Fahren ohne FahrerlaubnisGeldstrafe oder Freiheitsstrafe
von bis zu einem Jahr
《zurück zur Übersicht

Laser Polizei Geschwindigkeitsmessung

Das war es natürlich längst noch nicht gewesen. Unser Tuning-Magazin hat noch unzählige weitere Tuning-Berichte auf Lager. Und auch mit dem Thema Motorrad und Motorrad-Tuning setzen wir uns regelmäßig auseinander. Wollt ihr alle Beiträge rund um das Thema Motorrad und Motorrad-Tuning sehen? Klickt einfach HIER und schaut euch um. Oder reicht schon ein kleiner Auszug? Dann schaut doch mal in die folgenden Mopped-Beiträge rein.

Motorrad-Tuning: Optik & Leistungssteigerung am Zweirad!

Motorrad Sportauspuffanlage 310x165

ENDURANCE PRO Rennsportsitz für BMW S/M 1000 RR & S 1000 R!

ENDURANCE PRO Rennsportsitz Fuer BMW SM 1000 RR S 1000 R 1 310x165

Yamaha Motor entwickelt TY-E 2.0 Elektro-Trialbike

2022 TY E2.0 BLUE JPN 3 Light Off 16x9 Preview 310x165

Honda ST125 DAX – Modelljahrgang 2023

Honda ST125 DAX Modell 2023 6 310x165

tuningblog.eu – zum Thema Auto u. Motorrad Tuning und Auto u. Motorrad-Styling halten wir euch mit unserem Magazin immer auf dem Laufenden und präsentieren euch täglich neue getunte Fahrzeuge und Motorräder aus aller Welt. Am besten ihr abonniert unseren Feed und werdet so automatisch informiert, sobald es zu diesem Beitrag etwas Neues gibt und natürlich auch zu allen anderen Beiträgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.