2023 Honda CMX1100 Rebel – jetzt mit noch mehr Technik!

de Deutsch

2023 Honda CMX1100 Rebel 40

Die Honda CMX1100T Rebel, eine neue Touring-Version, die zusätzlich mit einer markanten Halbverkleidung und Gepäckkoffern ausgestattet ist, positioniert sich 2023 an der Spitze der Rebel-Familie. Die Standard-Variante CMX1100 Rebel, die lässige Entspannung und hubraumstarke Bobber-Action verknüpft, gewinnt mit der neuen Lackierung Iridium Gray Metallic zusätzlich an Attraktivität. Das charakterstarke Bigtwin-Bike mit 1.084 ccm Hubraum glänzt mit pulsierender Laufkultur, knackigem Durchzug sowie einem Top-­Elektronik­-Paket. Sicherheitsfördernde HSTC-­Traktionskontrolle, Tempomat und drei Fahrmodi sind mit an Bord. Das Fahrwerk glänzt mit einer Cartridge­-Vorderradgabel sowie Stereo­-Stoßdämpfern mit Ausgleichsbehälter. Am Vorderrad bremst eine Scheibenbremse mit radial montiertem Vierkolben­-Bremssattel. LED­-Lichttechnik und LCD­-Cockpitanzeige komplettieren die Ausstattung. Hondas einzigartiges Doppelkupplungsgetriebe (DCT) ist bei beiden Modellvarianten optional erhältlich.

2023 Honda CMX1100 Rebel

Die Führerschein-A2-­taugliche Honda CMX500 Rebel verbindet seit 2017 auf erfrischende Weise Tradition mit moderner Technik. Vor allem jüngere Fahrer und Einsteiger begeistern sich für dieses Bike, weil es weitaus mehr darstellt als nur ein Transportmittel. Vielmehr steht es für einen offenherzigen Lebensstil, als Statement für Unabhängigkeit und Lebensfreude, als Ausdruck der ureigenen Identität. Die Verschmelzung aus Bobber­-Look und modernen Elementen verhalf der Rebel von Beginn an zu großer Popularität. Und der Erfolg entpuppt sich als dauerhaft: 2021 war die CMX500 in Europa die meistverkaufte Maschine im Custombike­-Segment. Aus gutem Grund: Die Honda Rebel ist optisch eigenständig, kostengünstig, einfach zu fahren, absolut alltagstauglich und bietet vielfältige Möglichkeiten zur individuellen Gestaltung.

Luft nach oben ist immer, also liess Honda zur Saison 2021 die hubraumstärkere CMX1100 Rebel folgen, die einen Schritt weiter geht und eine andere Klientel anspricht – Big­-Bike­-Enthusiasten, die mehr Hubraum und mehr Leistung wünschen und dazu etwas Besonderes suchen, das aus der Masse heraussticht. Technisch bleibt die hubraumstarke Rebel für den Jahrgang 2023 unverändert, dafür unterstreicht die neue Farbe Iridium Gray Metallic die Ästhetik nochmals auf faszinierende Weise. Dazu gesellt sich mit der CMX1100T Rebel eine weitere, auf Touren ausgerichtete Variante, die Biker ansprechen soll, die dem Lockruf ferner Ziele und längerer Touren ein Stück komfortabler mit einem ausdrucks- wie hubraumstarken Cruiser folgen möchten.

Modellübersicht

Die CMX1100 Rebel verspricht doppelten Fahrspass, denn sie ist gleichermaßen für gemütliche und entspannte Spritztouren geeignet wie für aufregende Ausfahrten auf kurvenreichen Strecken. Fahrer, die von kleineren Motorrädern umsteigen, werden das moderate Gewicht sowie die niedrige Sitzhöhe (nur 700 mm) schätzen. Versierte Fahrer anerkennen auch das Handling­-Potenzial des Fahrwerks, das mit einem verwindungssteifen Stahlrohrrahmen, hochwertigen Federelementen und Top-­Bremsen überzeugt. Der 1.084 ccm große Parallel-­Twin, weithin bekannt aus der CRF1100L Africa Twin, sorgt durch eine zielgerecht überarbeitete Abstimmung für reichlich Druck im unteren und mittleren Drehzahlbereich, dazu sorgt das Auspuffsystem für eine wohltuende Klangnote.

2023 Honda CMX1100 Rebel 26

Die Steuerung des Motormanagements über den elektronischen Gasgriff (Throttle­ by­ Wire) ermöglicht zeitgemäße Assistenz-Programme. Drei Standard-­Fahrmodi (Standard, Rain, Sport) stehen zur Auswahl und können bei Bedarf über einen frei konfigurierbaren User­-Mode an die Fahrbedingungen oder der Stimmung des Fahrers angepasst werden. So kann die Leistungsentfaltung des Motors, die Stärke der Motorbremse, die Traktionskontrolle und die Wheelie Control sowie das Schaltverhalten des optionalen Doppelkupplungsgetriebes (DCT) mit beeinflusst werden. Ein Tempomat gehört ebenfalls zur Serienausstattung.

2023 Honda CMX1100 Rebel 15

Als moderner Cruiser im 21. Jahrhundert regelt die CMX1100 Rebel auch die Stilfrage für lässige Fortbewegung und imposant kraftvollen Auftritt aufregend neu: Reichlich Leistung und Durchzug aus einem modernen Twin präsentieren sich gepaart mit schlichtem, muskulös ­funktionellem Design, tiefer Sitzposition und Stahlkotflügeln über fetter Bereifung. Der runde Scheinwerfer mischt Old School­-Look mit New School-­LED­-Tech und harmoniert perfekt mit dem ansehnlichen LCD­-Rundinstrument im Cockpit. Eine USB-C-Ladedose zum Aufladen smarter Kommunikationsgeräte ist natürlich mit an Bord. Für den Modelljahrgang 2023 wird Honda´s Custom Cruiser-Familie um eine spezielle Touring-Version ergänzt, die CMX1100T Rebel. Dieses Bike, das ausschließlich in der Farbe Gunmetal Black Metallic offeriert wird, verfügt zusätzlich über eine markante Halbverkleidung und einen Hardcase-Seitenkoffer-Set – für erweiterten Windschutz und gesteigerte Gepäckkapazität, damit Ausflüge noch angenehmer absolviert werden können.

Die 2023er Standard CMX1100 Rebel ist zwei Farben erhältlich:

  • Iridium Gray Metallic **NEU**
  • Gunmetal Black Metallic

Styling & Ausstattung

2023 Honda CMX1100 Rebel 40

  • Bobber­ Style, muskulös und lässig.
  • LED-Lichttechnik­, Frontscheinwerfer mit vier integrierten Linsen.
  • Sitzbank-Verriegelung über Zündschlüssel betätigt, darunter findet sich eine USB-­C-Ladebuchse.
  • Tempomat serienmäßig.
  • Neue Touring-Variante CMX1100T mit Halbverkleidung und Hardcase-Seitenkoffern.

Der typische Look der CMX1100 Rebel entstand im Design­-Studio von Honda USA, welches bereits die CMX500 Rebel gestaltete. Das Bike wirkt aufreizend gestreckt und niedrig, fast lasziv. Schlankes Bodywork und bogenförmiger Tank verbinden minimalistische Präsenz mit muskulösen Proportionen. Das Ergebnis ist ein Augenschmeichler auf Rädern. Vordere wie hintere Kotflügel sind aus 1 mm dickem Stahlblech gefertigt und mit Halterungen aus Aluminium montiert. Wohin man schaut, unterstreichen liebevolle Details den optischen Auftritt. Der Scheinwerfer mit 175 mm Durchmesser überzeugt mit klassischer Form, beherbergt aber vier LED-­Linsen für eine charakteristische Signatur. Auch die Blinker mit 55 mm Durchmesser gefallen im klassischen Look. Das ovale LED-­Rücklicht hingegen ist modern gezeichnet und harmoniert stimmig mit den übrigen Rebel-­Details.

2023 Honda CMX1100 Rebel 14

Der Fahrersitz erlaubt auch bei kraftvoller Beschleunigung sicheren Halt und ist dabei sehr komfortabel. Die Rebel ist auch für den Soziusbetrieb geeignet; das hintere Sitzpolster lässt sich schnell und einfach demontieren und wieder anbringen. Unter dem Sitz befindet sich ein Staufach mit drei Litern Volumen, das mit einer USB-­C-Ladebuchse ausgestattet ist. Vom zentralen LCD­-Rundinstrument im Cockpit lassen sich alle Informationen gut ablesen. Links am Rahmen befindet sich das Zündschloss, mit dem per Zündschlüssel-­Dreh auch der Sitz entriegelt und abgenommen werden kann. Der konifizierte Lenker ist mit ansehnlichen Risern an der oberen Gabelbrücke befestigt. Über die Schaltereinheit links am Lenker können die Fahrmodi sowie das optionale Doppelkupplungsgetriebe gesteuert werden. Für längere Autobahnetappen ist serienmäßig ein Tempomat an Bord.

2023 Honda CMX1100 Rebel 33

Neu ins Modellprogramm 2023 kommt die ausschließlich in Gunmetal Black Metallic erhältliche CMX1100T Rebel, die zusätzlich mit einer Halbverkleidung und Hardcase-Seitenkoffern ausgestattet ist. Diese Variante ist für Fahrer gedacht, die sich lieber vor Fahrtwind schützen möchten (als diesen zu umarmen) und auf ihren Touren zusätzliche Gepäckkapazität zu schätzen wissen. Die stilistisch ansprechende Halbverkleidung ist nicht am Rahmen, sondern an der Gabel montiert. Die Gepäckschlucker (rechts 16 Liter und links 19 Liter groß) mit aufklappbaren Deckeln fügen sich perfekt ins Rebel-Ensemble ein.

Motor

  • Parallel-Twin mit 1084 cm3
  • Leistungsstarke Performance mit Charakter, Top-­Fahrbarkeit.
  • Throttle by Wire-Gasgriffsteuerung und angenehmer Auspuffsound.

Der 1.084 cm3 SOHC 8-­Ventil ­Paralleltwin der Rebel 1100 basiert auf dem Motor der CRF1100L Africa Twin, der gezielt überarbeitet wurde, um den Anforderungen eines Cruisers gerecht zu werden. Die Spitzenleistung von 87 PS (64 kW) bei 7.000 U/min und 98 Nm max. Drehmoment bei 4.750 U/min sorgen für einen äußerst souveränen Charakter. Die angepasste Schwungmasse der Kurbelwelle gestattet perfektes Ansprechen bei niedrigen Drehzahlen sowie einen fulminant starken Durchzug. Besonders angenehm machen sich die kompakten Abmessungen des Motors bemerkbar. Dank des Konzepts mit Unicam­-Ventiltrieb und Semi­-Trockensumpf­-Ölwanne geriet die Gewichtsverteilung optimal. In Verbindung mit dem Rahmenkonstrukt wird ein niedriger Schwerpunkt bei maximaler Bodenfreiheit erreicht. Weiterhin wurden die Steuerzeiten, der Ventilhub und das Auspuffsystem überarbeitet und angepasst. Die um 270° gekröpfte Kurbelwelle und das entsprechende Zündintervall verhelfen dem 1100er Twin zu pulsierender Laufcharakteristik.

2023 Honda CMX1100 Rebel 18

Der Motor wird über einen elektronischen Gasgriff (Throttle by Wire) gesteuert, verfügt über eine PGM­-FI Kraftstoffeinspritzung sowie eine 7 Liter große Airbox. Zum Fahrvergnügen trägt der Auspuffsound bei. Unter 4.000 Touren klingt die Rebel bassig, mit steigender Drehzahl gewinnen Kraft und Präsenz. Die Wasserpumpe ist im vertikal geteilten Kurbelgehäuse integriert. Die Versionen mit und ohne DCT verfügen über das gleiche Kurbelgehäuse. Äußerlich unterscheiden sich diese sich nur geringfügig. Sekundäre Schwingungen werden durch die wechselseitige Bewegung der Kolben neutralisiert, während gleich zwei Ausgleichswellen die primären Massenkräfte aufheben. Wasser-­ und Ölpumpe werden durch die Ausgleichswellen mit angetrieben. Ein Kurbelwellen­-Impulssensor ermöglicht die Erkennung von Fehlzündungen, während LAF­-Sensoren (Linear Air Flow) das Luft­/Kraftstoff­-Mischungsverhältnis im Ansaugtrakt messen. Beides ist für die Einhaltung der Euro 5-­Norm von Bedeutung.

Motorelektronik

  • Elektronische Throttle by Wire-Gasgriffsteuerung.
  • 3 Fahrmodi (Standard, Rain, Sport) plus konfigurierbarer User­-Modus.
  • Dreistufige HSTC-Traktionskontrolle und Wheelie Control.

Der elektronisch gesteuerte Gasgriff (Throttle by Wire) steuert die Leistungsentfaltung und den Charakter des Motors, gleichzeitig werden die über die HSTC­-Traktionskontrolle (Honda Selectable Torque Control) und die integrierte Wheelie Control ermittelten Daten mit berücksichtigt und bei Bedarf berücksichtigt. Die drei Fahr­-Modi Standard, Sport und Rain decken eine Vielzahl von Einsatzbedingungen ab. Die Modus­-Auswahl erfolgt über die Schaltereinheit links am Lenker. Eine Anzeige im Display weist darauf hin, dass die Traktionskontrolle aktiviert ist.

  • STANDARD bietet eine mittlere Einstellung der Leistungsentfaltung, der Traktionskontrolle, der Motorbremse sowie der Wheelie Control und sorgt für ein entspanntes Fahren bei mittleren Drehzahlen und Geschwindigkeiten.
  • SPORT sorgt für eine direkter ansprechende Leistungsentfaltung, die volle Motorbremse plus Wheelie Control und Traktionskontrolle auf niedriger Stufe, was ideal ist, um maximale Fahrleistungen abrufen zu können.
  • RAIN reduziert die Leistungsentfaltung des Motors und der Motorbremse. Zudem regeln Wheelie Control und Traktionskontrolle auf höchster Stufe, für entspanntes Fahren und zusätzliche Sicherheit auf nasser oder rutschiger Fahrbahn.
  • Der USER Modus erlaubt eine individuelle Auswahl aller Parameter. Einmal eingestellt, wird die USER­-Einstellung automatisch gespeichert, so dass diese nicht bei jedem Einschalten der Zündung neu konfiguriert werden muss.

Doppelkupplungsgetriebe (DCT – Dual Clutch Transmission)

  • Drei Fahrmodi (Standard, Rain, Sport) plus frei konfigurierbarer User­ Modus.
  • 3-­stufige Traktionskontrolle (HSTC) mit integrierter Wheelie Control.

Honda hat in Europa bereits über 200.000 Motorräder mit Doppelkupplungsgetriebe (DCT steht für Dual Clutch Transmission) verkauft. 2010 debütierte das System in der VFR1200F. Das Doppelkupplungsgetriebe erleichtert das Fahren, indem es automatisiert die Gangwechsel ausführt. Auch die dosierte Betätigung der Kupplung zum Anfahren übernimmt die elektronisch-­hydraulische Steuerung. Deswegen findet sich an Honda Motorrädern mit DCT auch kein Kupplungshebel. Schlichtes Drehen am Gasgriff, nachdem ein Fahrmodus aktiviert ist, reicht aus, um loszufahren. Die einfache Bedienung wird für User rasch zur angenehmen Selbstverständlichkeit, auf die nurmehr ungern verzichtet wird.

2023 Honda CMX1100 Rebel 19

Technisch verwendet das DCT­-System zwei Kupplungen: Eine zum Anfahren und für die Gänge eins, drei und fünf, die andere für den zweiten, vierten und sechsten Gang. Jede Kupplung wird durch einen elektronisch­-hydraulischen Kreislauf gesteuert. Beim automatisierten Schalten wählt das System den jeweils nächsten Gang mit Hilfe der gerade offenen Kupplung vor. Während diese schliesst, öffnet gleichzeitig die andere – so dass der neu gewählte Gang ohne Zugkraftunterbrechung eingreifen kann. Das DCT-­System bietet grundsätzlich zwei Betriebsarten.

Zum einen die Automatik­-Einstellung (AT wie Automatic Transmission) mit vorprogrammierten Schaltmustern, die ständig die Geschwindigkeit, den gewählten Gang und die Motordrehzahl überwacht, um jeweils automatisiert den optimalen Schaltvorgang einzusteuern. Zum anderen die manuelle Betriebsart (MT wie Manual Transmission) für gezielte Gangwechsel über die Schaltwippen an der linken Lenkerarmatur. Durch die Steuerung über den elektronischen Gasgriff sind die automatisierten DCT­-Schaltmuster mit den drei Fahrmodi verknüpft. Im Modus STANDARD bietet das DCT­-Schaltmuster ein ausgewogenes Verhältnis zwischen entspanntem Cruisen in hohem Gang bei niedriger Geschwindigkeit und gutem Anzug bei Vollgas in niedrigen Gängen.

  • RAIN schaltet schneller in höhere Gänge für ein äußerst geschmeidiges Fahrverhalten.
  • SPORT hält die niedrigeren Gänge länger und auch die Drehzahl vor dem Hochschalten länger hoch. Beim Herunterschalten in höheren Drehzahlen wird eine stärkere Motorbremswirkung erreicht.
  • Der USER Modus ermöglicht es dem Fahrer, je nach Präferenz eines der drei DCT­-Schaltmuster auch für die Fahrmodi zu übernehmen.

Fahrwerk

  • Der Stahlrohrrahmen prägt das Rebel­-Styling.
  • Fein austarierte Lenkgeometrie für Stabilität und leichtes Handling.
  • 43 mm­ Gabel und Stereo-­Stoßdämpfer mit Ausgleichsbehälter, beide mit einstellbarer Federvorspannung
  • Vorne eine schwimmend gelagerte Bremsscheibe mit 330 mm­ Ø und Radial-­Vierkolben-­Bremssattel.
  • 130/70-B18 Vorderreifen und 180/65-B16 Hinterreifen

Der Stahlrohrrahmen der großen Rebel basiert auf dem puristischen Design der 500er Schwester, inklusive der typisch diagonal ­aufsteigenden Linienführung. Der Tank sitzt über den Hauptrohren, die mit 35 mm Durchmesser natürlich größer sind als bei der CMX500 Rebel. Auch die Schwinge mit einem Rohrdurchmesser von 50,8 mm verfügt über einen vergleichbaren Look. Der Radstand beträgt 1.520 mm, bei einem Nachlauf von 110 mm. Diese Daten erlauben neben dem richtigen Look auch Stabilität, Präzision und ein einfaches Handling. Das Nassgewicht beträgt 223 kg für die 1100er Rebel mit herkömmlichem Schaltgetriebe und 233 kg für die Version mit DCT. Die Sitzhöhe beträgt komfortfördernd niedrige 700 mm. Lenker, Sitz und die mittig montierten Fußrasten sorgen dafür, dass der Fahrer ausgesprochen bequem und aufrecht sitzt.

2023 Honda CMX1100 Rebel 39

Die Gesamtgeometrie erlaubt großzügige Schräglagenwinkel von 35° auf jeder Seite, womit kurvenreichen Ausfahrten nichts im Wege steht. Die 43 mm ­Cartridge­-Gabel verfügt über schwarze Tauchrohre und titanoxidbeschichtete Standrohre. Die hinteren Stoßdämpfer verfügen über Ausgleichsbehälter. Sowohl die Gabel als auch die Stoßdämpfer sind in der Federvorspannung einstellbar. Die Bremskraft wird vorne mittels eines radial montierten Monoblock­-Vierkolben-Bremssattels übertragen, der eine schwimmend gelagerte 330 mm­-Scheibe in die Zange nimmt. Hinten arbeitet ein Einkolben­-Bremssattel mit 256 mm­ großer Scheibe. Die 1100er Rebel verfügt selbstverständlich über ABS. Die pflegeleichten Gussaluminiumräder tragen Reifen der Dimension 130/70-B18 vorne und 180/65-B16 hinten.

Zubehör

  • Die CMX1100 Rebel eignet sich perfekt für weitere Veredelung und Individualisierung. Hierzu wird qualitativ hochwertiges und passgenaues Honda Originalzubehör­ angeboten, zum Beispiel in Paketen mit Preisvorteil:

Street Paket

  • Schwarzer Solositz im Diamond-Stitch-Stil, Spezialausführung (25 mm vorverlegt),
  • Scheinwerfermaske inklusive Träger
    • Tankprotektor Mitte
  • Tankprotektor-Set Seite
    • Kurze Schutzblechabdeckung vorne
    • Felgendekor-Aufklebersatz für 18 Zoll-Rad (vorne)
  • Felgendekor-Aufklebersatz für 16 Zoll-Rad (hinten)

Tour Paket

  • 10 Liter Nylon-Satteltasche mit Halterung rechts
  • 14 Liter Nylon-Satteltasche mit Halterung links
  • Gepäckbrücke für Soziusfahrten
  • Rückenlehne mit Polsterung für Soziusfahrer
  • Alle Zubehörteile sind auch einzeln erhältlich.

Weitere Zubehör-Angebote sind:

  • Scheinwerferverkleidung
  • Solositz im Diamond-Stil (Normalausführung), Schwarz oder Buffalo-Braun
  • Brauner Soziussitz
  • Rechte Satteltasche (10 Liter)
  • Linke Satteltasche (14 Liter)
  • Satteltasche-Halterung für links oder rechts
  • Solositz im Diamond-Stitch-Stil, Schwarz oder Buffalo-Braun (25 mm vorverlegt)
  • Heizgriffe inklusive Halterung
  • Gepäckbrücke für Solobetrieb oder Soziusfahrten

Technische Daten

MOTOR
TypFlüssigkeitsgekühlter Viertakt-SOHC-Parallel-Zweizylindermotor, 8 Ventile, Unicam Zylinderkopf, 270° Kurbelwelle, Euro 5
Hubraum1.084 cm3
Bohrung x Hub92 x 81,5mm
Verdichtung10,1:1
Leistung87 PS (64 kW) bei 7.000 U/min
Max. Drehmoment98 Nm bei 4.750 U/min
Motorölmenge4,8 Liter (5,2 Liter DCT)
KRAFTSTOFFSYSTEM
GemischaufbereitungPGM-FI Benzineinspritzung
Tankinhalt13,6 Liter
Verbrauch**4,9 Liter auf 100 km
5,3 Liter auf 100 km (DCT)
Standgeräusch92 dB(A) / mit DCT 93 dB(A)
CO2 Emissionen114 g/km
ELEKTRIK
StarterE-Starter
Batterie12 Volt / 11,2 AH
Lichtmaschine419 W
ANTRIEB
KupplungMehrscheiben im Ölbad

Doppelkupplungsgetriebe (DCT)

Getriebe6 Gänge

6 Gänge elektronisch-hydraulisch gesteuert (DCT)

EndantriebKette
FAHRWERK
RahmenStahlrohr
Abmessungen (L x B x H)2.240 x 853 x 1.115mm
2.240 x 834 x 1.115 mm (DCT)
Radstand1.520 mm
Lenkkopfwinkel30°
Nachlauf110 mm
Sitzhöhe700 mm
Bodenfreiheit120 mm
Gewicht vollgetanktCMX1100   223 kg / DCT 233 kg

CMX1100T 233 kg / DCT 248 kg

RADAUFHÄNGUNG
Vorne43 mm Showa Cartridge-Telegabel, Federvorspannung einstellbar
HintenZwei Showa Stoßdämpfer mit Ausgleichs-behälter, Federvorspannung einstellbar
RÄDER
Felge vorne / hintenGussaluminium, Mehrspeichen
Felgengröße vorneMT 3.50
Felgengröße hintenMT 5.00
Reifen vorne130/70-B18 M/C
Reifen hinten180/65-B16 M/C
BREMSEN
ABS-System2-Kanal
VorneEinscheibenbremse 330 mm Ø, schwimmend gelagert, radial montierte Vierkolbenzange
HintenEinscheibenbremse, 256 mm Ø, Einkolben-Bremszange
INSTRUMENTE & ELEKTRONIK
InstrumenteRundes Kombi-LCD-Display mit 120 mm Ø, USB-C-Steckdose
DiebstahlschutzHISS
ScheinwerferLED
RücklichtLED

*Alle technischen Daten und Spezifikationen ohne Gewähr, Änderungen vorbehalten.

Das war es natürlich längst noch nicht gewesen. Unser Tuning-Magazin hat noch unzählige weitere Tuning-Berichte auf Lager. Und auch mit dem Thema Motorrad und Motorrad-Tuning setzen wir uns regelmäßig auseinander. Wollt ihr alle Beiträge rund um das Thema Motorrad und Motorrad-Tuning sehen? Klickt einfach HIER und schaut euch um. Oder reicht schon ein kleiner Auszug? Dann schaut doch mal in die folgenden Mopped-Beiträge rein.

weitere thematisch passende Beiträge

2023 Honda CB125R

419280 23YM HONDA CB125R 310x165

2023 Honda PCX125

419324 23YM HONDA PCX125 310x165

2023 Honda SH125i

419314 23YM HONDA SH125i 310x165

2023 Honda SH150i

419423 23YM HONDA SH150i 310x165

2023 Honda CMX1100 Rebel – jetzt mit noch mehr Technik!
Bildnachweis: Honda
tuningblog.eu – zum Thema Auto u. Motorrad Tuning und Auto u. Motorrad-Styling halten wir euch mit unserem Magazin immer auf dem Laufenden und präsentieren euch täglich neue getunte Autos und Motorräder aus aller Welt. Am besten ihr abonniert unseren Feed und werdet so automatisch informiert, sobald es zu diesem Beitrag etwas Neues gibt. Und natürlich auch zu allen anderen Beiträgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert