Naked Bike: die 153 PS Ducati Streetfighter V2!

de Deutsch

Naked Bike Ducati Streetfighter V2 2022 39

Die Panigale V2 ohne Verkleidung, mit hohem und breitem Lenker, 178 kg Trockengewicht, angetrieben vom 955 ccm Superquadro Motor, der 153 PS leistet und von einem Elektronikpaket der neuesten Generation gesteuert wird. Dies ist die Neuinterpretation der Ducati „Fight Formula“, die nach der hoch gelobten Streetfighter V4 auf die Zweizylinder-Panigale angewandt wird und die Streetfighter V2 zum Leben erweckt: das neue Tor zur Super-Naked-Familie aus Borgo Panigale. Die leidenschaftliche Arbeit der Ducati Ingenieure hat zur Entwicklung dieses sportlichen Naked-Bikes mit einzigartigen Eigenschaften geführt. Die Streetfighter V2 ist den Motorradfahrern gewidmet, die eine Maschine suchen, bei der die sportliche DNA der Panigale V2 mit dem Fahrverhalten und dem Stil der Streetfighter vereint wird. Herausgekommen ist ein intuitiv und einfach zu kontrollierendes Motorrad mit der richtigen Dosis an Leistung, die für temperamentvolle Performance und maximalen Fahrspaß sorgt.

Ducati Streetfighter V2

Bei dieser bemerkenswerten Neuinterpretation der erfolgreichen „Fight Formula“ von Ducati wurde auf die Panigale V2 zurückgegriffen, die von ihrer Verkleidung befreit wurde. Die Stummellenker wurden gegen einen hohen und breiten Lenker ausgetauscht. Das Trockengewicht liegt bei 178 kg und angetrieben wird das Motorrad vom bewährten Superquadro Motor mit 955 cm³ und 153 PS, der von einem elektronischen Paket der neuesten Generation gesteuert wird.

Die neue Streetfighter V2 zeichnet sich durch ein wirklich scharfes Design aus, das die klassischen Stilelemente der Streetfighter V4 aufgreift, angefangen beim markanten Scheinwerfer, der die für Ducati Superbike typische V-Form des DLR aufgreift und vom berühmten Grinsen des Jokers inspiriert ist. Bei der Ergonomie dreht sich alles um den Fahrer. Die Sitzposition ist für den Einsatz auf der Straße optimiert, wobei Sportlichkeit und Komfort im Vordergrund stehen. Der hohe und breite Aluminiumlenker ersetzt die Stummel der Panigale V2.

Sitz: breiter und mit neuer Polsterung

Der Sitz ist jetzt breiter und hat eine neue Polsterung, die dazu beiträgt, dass dieses Motorrad noch komfortabler ist. Darüber hinaus wurden die Fußrasten neu positioniert, um dem Fahrer eine komfortablere Sitzposition zu ermöglichen. All diese Verbesserungen sorgen für eine großartige Kontrolle beim sportlichen Fahren und erleichtern gleichzeitig den Einsatz im Alltag. Angetrieben wird die Streetfighter V2 vom 955 cm³ großen Superquadro Motor, der die Euro-5-Norm erfüllt und eine maximale Leistung von 153 PS bei 10.750 U/min und ein maximales Drehmoment von 101,4 Nm bei 9.000 U/min liefert.

Dieser Motor ist nicht nur auf der Straße sehr gut zu beherrschen, sondern auch auf der Rennstrecke sehr effektiv einsetzbar. Im Vergleich zur Panigale V2 verfügt die Streetfighter V2 über eine kürzere Endübersetzung (15/45 gegenüber 15/43): Das garantiert ein höheres Drehmoment beim Einsatz auf der Straße und gleichzeitig ein besseres Ansprechverhalten des Motors beim Beschleunigen. Bei der Entwicklung dieses neuen Modells haben die Ducati Ingenieure sehr viel Augenmerk auf das Fahrwerk gelegt. Der Superquadro Motor dient als tragendes Element der kompakten vorderen Struktur, die aus einem Monocoque-Rahmen aus Aluminiumdruckguss besteht, der am Motor befestigt ist.

Einarmschwinge: 16 mm länger gegenüber der V2

Die Einarmschwinge, die ebenfalls mit dem Motor verbunden ist, ist 16 mm länger als die der Panigale V2, ein Pluspunkt, der zur Fahrstabilität des gesamten Motorrads beiträgt. Das Vorderrad wird von einer 43 mm Showa BPF Gabel geführt. Am Heck ist ein Federbein von Sachs verbaut. Die Federelemente verfügen über eine spezielle Abstimmung, um das Motorrad auf der Straße noch komfortabler zu machen. Gleichzeitig sind sie aber auch leicht einstellbar, um auf der Rennstrecke eine ganz neue Dimension an Fahrspaß zu erleben. Die Streetfighter V2 ist mit 5-Speichen-Rädern und den neuen Pirelli Diablo Rosso IV-Reifen ausgestattet: 120/70 ZR17 vorne und 180/60 ZR17 hinten.

Die Reifen reagieren sehr schnell auf die Lenkimpulse des Fahrers und vermitteln in den Kurven ein bisher unerreichtes Gefühl. Abgesehen von der Verwendung von weniger aggressiven Bremsbelägen, die besser für den Einsatz im Straßenverkehr geeignet sind, wurde die gesamte Bremsanlage originalgetreu von der Panigale V2 übernommen und ist mit Brembo M4-32 Monoblock-Radialbremssätteln und Bremsscheiben mit einem Durchmesser von 320 mm ausgestattet. Auch die umfassende und moderne elektronische Ausstattung der Panigale V2 wurde bei der Streetfighter V2 übernommen.

Naked Bike Ducati Streetfighter V2 2022 3

Die 6-achsige IMU-Inertial-Plattform verwaltet alle elektronischen Steuerungen des Motorrads und gibt die Position des Motorrads im Raum in Echtzeit an und sendet die Informationen an die Steuergeräte, die die Eingriffe verwalten. Das elektronische Paket umfasst: Kurven-ABS EVO mit „Slide by Brake“-Funktion, Ducati Traction Control (DTC) EVO 2, Ducati Wheelie Control (DWC) EVO, Ducati Quick Shift hoch/runter (DQS) EVO 2, Engine Brake Control (EBC) EVO. Die Streetfighter V2 verfügt über drei verschiedene Riding Modes (Sport, Road, Wet) mit speziellen Einstellungen. Die elektronische Ausstattung kann durch eine Reihe von Zubehörteilen aus dem Ducati Performance Katalog erweitert werden: Ducati Data Analyzer (DDA + GPS) und Ducati Multimedia System. Das Motorrad ist mit einem Voll-LED-Scheinwerfer mit Tagfahrlicht und einem 4,3-Zoll-TFT-Farbdisplay mit einer intuitiven Benutzeroberfläche ausgestattet, die an die Streetfighter V4 Familie erinnert.

Der Streetfighter V2 wird voraussichtlich ab Dezember bei den Ducati Händlern in der Farbe Ducati Rot mit schwarzen Felgen erhältlich sein. Der Ducati Performance Katalog bietet ein erweitertes Angebot an Zubehör, wie zum Beispiel die Winglets, die originalgetreu von der Streetfighter V4 abgeleitet wurden und einen Abtrieb von 28 kg bei 265 km/h garantieren und sich besonders für den Einsatz auf der Rennstrecke anbieten. Außerdem ist eine AkrapovičRacing-Auspuffanlage erhältlich, mit der die Leistung auf 157 PS erhöht und das Gewicht um 7 kg reduziert wird. Das Einsitzer-Kit, ein Akrapovič-Auspuff mit Zulassung und viele andere Komponenten, die das Aussehen und die Eigenschaften des Motorrads verbessern, sind ebenfalls erhältlich.

Streetfighter V2

  • Farbe
    – Ducati Red mit schwarzen Felgen
  • Wichtigste Serienausstattung
    – Superquadro Motor mit 955 ccm (erfüllt die Euro-5-Norm)
    – Under-Engine-Auspuff mit einem Auslass
    – Monocoque-Aluminium-Rahmen
    – Einarmschwinge aus Aluminium
    – Voll einstellbare 43 mm Showa Big Piston Fork (BPF)
    – Voll einstellbares Federbein von Sachs
    – Voll einstellbarer Lenkungsdämpfer von Sachs
    – Elektronikpaket mit 6-Achsen-Inertial-Plattform (6D IMU): Kurven-ABS EVO; Ducati Traction Control (DTC) EVO 2; Ducati Wheelie Control (DWC) EVO; Ducati Quick Shift hoch/runter (DQS) EVO 2; Engine Brake Control (EBC) EVO
    – Riding Modes (Sport, Road, Wet)
    – 17-Liter-Stahltank
    – 4,3”-TFT-Farbdisplay
    – Voll-LED-Scheinwerfer mit DRL
    – Zweisitzer-Konfiguration
    – Brembo M4.32 Monoblock Bremssättel
    – Pirelli Diablo Rosso IV Reifen mit 180/60er-Hinterreifen

Design

Die Streetfighter V2 weiß genau, wie man sich abhebt. Das liegt an ihrem Design, das auf den ersten Blick eine starke Verwandtschaft mit der muskulösen Streetfighter V4 erkennen lässt, von der sie die meisten Charaktereigenschaften geerbt hat. Das Ducati Centro Stile hat jedoch an der Neuinterpretation einiger ästhetischer Konzepte gearbeitet, mit dem Ziel, dem Motorrad durch eine Reihe von Änderungen einen starken und unverwechselbaren Charakter zu verleihen. Der Stil der Streetfighter V2 ist um die von der Panigale V2 übernommene technische Basis herum aufgebaut. Das tragende Element ist der Superquadro Motor, der kompakter ist als der Desmosedici Stradale und sich perfekt in die fließenden Oberflächen des Tanks einfügt. Die Verkleidung der neuen Streetfighter V2 ist besonders puristisch. Es gibt fließende Linien von der Front über den Motor bis zum Heck der Maschine. Alle Anbauteile fügen sich harmonisch ein. Herausgekommen ist ein Motorrad, das sehr elegant, agil und kompakt wirkt. Der wahre Geist der Streetfighter V4 wird durch das minimalistische Design perfekt repräsentiert und durch den markanten Scheinwerfer verdeutlicht, der an die Front der Panigale V4 erinnert, einschließlich des V-förmigen Tagfahrlichts (DLR) und dem berühmten Grinsen des Jokers.

Naked Bike Ducati Streetfighter V2 2022 26

Außerdem agiert die Scheinwerfer-Einheit zugleich als Lufteinlass. Jedes Anbauteil des Motorrads kombiniert Ästhetik und Funktionalität: Das trifft auch auf die Abdeckungen zu, die eingesetzt werden, um die Wärmeableitung und die Geräuschentwicklung besser zu kontrollieren. Das Heck ist auf einem Aluminium-Gitterrohrrahmen aufgebaut, der mit Kunststoffelementen verkleidet ist. Die Ducati Ingenieure haben außerdem an der Aerodynamik und an der Leistungsentfaltung gearbeitet, um auf die bei der Streetfighter V4 verbauten Winglets zu verzichten. Dabei wurde die Effizienz des Fahrwerks nicht beeinträchtigt. Die Streetfighter V2 erhält durch diese Maßnahme einen cleanen und puristischen Look. Die Winglets sind jedoch weiterhin als Zubehör für diejenigen erhältlich, die zwischen den Curbs einer Rennstrecke das Maximum aus ihrem Motorrad herausholen wollen.

Ergonomie

Im Einklang mit dem Stil der Streetfighter zeichnet sich die V2-Version durch eine Sitzposition aus, die Sportlichkeit und höchsten Komfort perfekt miteinander verbindet. Im Vergleich zur Panigale V2 ist die Position des Oberkörpers weniger extrem. Außerdem werden die Handgelenke des Fahrers weniger stark belastet. Die Fußrasten wurden neu positioniert, so dass sie sowohl bei sportlicher Fahrweise als auch im Alltag eine gute Kontrolle ermöglichen. Die Stummel der Panigale V2 weichen für einen hohen und breiten Aluminium-Rohrlenker. Der von der Streetfighter V4 abgeleitete Sitz ist 845 mm hoch und im Vergleich zu dem der Panigale V2 breiter und mit einer neuen Polsterung versehen, die dazu beiträgt, dieses Motorrad noch bequemer zu machen.

Naked Bike Ducati Streetfighter V2 2022 2

Motor

Der 955-ccm-Superquadro-Zweizylinder der Streetfighter V2 erfüllt die Euro-5-Norm. Mit der Panigale V2 teilt er sich die Auspuffanlage, die komplett unter dem Motor verläuft und einen neuen kompakten Schalldämpfer auf der rechten Seite aufweist. Dank ihrer 153 PS bei 10.750 U/min und dem Drehmoment von 101,4 Nm bei 9.000 U/min bietet der Superquadro die perfekte Kombination aus Leistung und Fahrspaß auf der Straße. Der Motor der Streetfighter V2 liefert bereits bei niedrigen Drehzahlen ein großzügiges Drehmoment und verfügt über einen breiten nutzbaren Bereich. Die Leistung ist sehr gut dosierbar. Der Motor der Streetfighter V2 ist ein strukturelles Element des Fahrwerks.

Naked Bike Ducati Streetfighter V2 2022 18

Das 90°-V-Layout entspricht der Tradition von Ducati. Um einen Winkel von 21° zwischen dem vorderen Zylinder und der horizontalen Ebene zu erreichen, wurde der Motor nach hinten gedreht. Das Ziel war es, den Radstand zu verkürzen. Im Vergleich zum Motor der Panigale V2 bleibt die Größe der ovalen Drosselklappen mit einem Durchmesser von 62 mm unverändert. Diese werden unabhängig voneinander von einem vollständigen Ride-by-WireSystem gesteuert. Der Hubraum von 955 cm³ wird durch eine große Bohrung und einen vergleichsweise kurzen Hub erreicht (100 x 60,8 mm): Das Ziel war es, eine effiziente Strömung (Ventile mit einem großen Durchmesser von 41,8 mm beim Einlass und 34 mm beim Auslass) sowie eine großartige Fahrbarkeit und ein gutes Ansprechverhalten zu erreichen.

Naked Bike Ducati Streetfighter V2 2022 17

Die Ventile werden durch die Desmodromik gesteuert. Es kommen Kipphebel zum Einsatz, die eine DLC-Beschichtung (Diamond-like Carbon) haben, um die Reibung zu verringern und die Langlebigkeit zu erhöhen. Die Kraftübertragung erfolgt über ein 6-Gang-Getriebe mit Ducati Quick Shift up/down EVO 2 System in Kombination mit einer Ölbad-Kupplung, die mit einer Anti-Hopping-Funktion und einem progressiven Servosystem ausgestattet ist, das einen begrenzten Schlupf beim Bremsen ermöglicht. All dies ermöglicht eine bessere Kontrolle des Motorrads beim Bremsen, ohne den Kraftaufwand am Bremshebel zu beeinträchtigen.

Fahrwerk

Um ein Trockengewicht von nur 178 kg zu erreichen, wurde das Fahrwerk der Streetfighter V2 maximal optimiert. Der Superquadro Motor agiert als tragendes Element. Die hintere Einarmschwinge und der Monocoque-Aluminium-Rahmen sind direkt mit dem Motor verbunden. Eine extrem funktionale und leichte Konstruktion, bei der das Monocoque auch ein multifunktionales technisches Element ist, das parallel die Funktion der Airbox übernimmt. Tatsächlich beherbergt es neben dem Luftfilter auch die Drosselklappen und den Kraftstoffkreislauf mit Einspritzdüsen. Der Boden des Stahltanks dient als Verschlusselement und vervollständigt dieses Kunstwerk der Motorradtechnik.

Naked Bike Ducati Streetfighter V2 2022 22

Die Fahrwerksgeometrie und die Gewichtsverteilung (mit Fahrer) der Streetfighter V2 wurden für das im Vergleich zur Panigale V2 andere Nutzungsverhalten überarbeitet. Der Lenkkopfwinkel beträgt 24°, der Federweg liegt bei 94 mm und der Radstand bei 1.465 Millimetern. Dank einer sorgfältigen Definition der Höhe von Vorder- und Hinterrad bleibt die Gewichtsverteilung ausgesprochen sportlich: 52% vorne und 48% hinten. Das Fahrwerk ist mit einer Showa BPF Vorderradgabel mit 43 mm Durchmesser ausgestattet, die in Druck- und Zugstufe sowie Federvorspannung voll einstellbar ist. Das Vorderrad wird durch einen Lenkungsdämpfer von Sachs in der Spur gehalten. Das voll einstellbare Federbein von Sachs im Heck hat eine progressive Umlenkung. Das seitlich montierte Federbein ermöglicht einen schnellen Zugriff auf alle Einstellungen, die Umlenkung erfolgt über einen Hebel aus gegossenem Aluminium.

Naked Bike Ducati Streetfighter V2 2022 1

Die Streetfighter V2 ist mit 5-Speichen-Rädern und den neuen Pirelli Diablo Rosso IV Reifen ausgestattet: 120/70 ZR17 vorne und 180/60 ZR17 hinten. Diese reagieren sehr direkt auf die Impulse des Fahrers und vermitteln in den Kurven ein bisher unerreichtes Gefühl. Die hervorragende Qualität der Ducati Bremsanlagen findet man auch bei der Streetfighter V2 vor. Die vordere Bremsanlage besteht aus radial verschraubten M4.32 Monoblock Bremssätteln von Brembo und einer radialen Bremspumpe. Es sind zwei 320 mm große Bremsscheiben verbaut. Die hintere Bremsanlage stammt ebenfalls von Brembo und besteht aus einem Bremssattel mit zwei Kolben, die auf eine 245 mm große Bremsscheibe einwirken.

Die Bremsbeläge sind weniger aggressiv als bei der Panigale V2, um im Straßenverkehr eine bessere Dosierbarkeit zu erreichen. Elektronik Die IMU-Inertial-Plattform kontrolliert alle elektronischen Steuerungen der Streetfighter V2. Die IMU arbeitet auf 6 Achsen, indem sie die Position des Motorrads im Raum in Echtzeit misst und die Informationen an die Steuergeräte weiterleitet, die die elektronischen Eingriffe kontrollieren. Das Ziel ist es, die Performance und die Sicherheit zu maximieren.

Das Elektronikpaket der Streetfighter V2 beinhaltet:

  • Kuven-ABS EVO
  • Ducati Traction Control (DTC) EVO 2
  • Ducati Wheelie Control (DWC) EVO
  • Ducati Quick Shift up/down (DQS) EVO 2
  • Engine Brake Control (EBC) EVO

Die verschiedenen Parameter jeder Fahrhilfe sind standardmäßig den drei Riding Modes (Sport, Road, Wet) zugeordnet, die im Vergleich zu denen der Panigale V2 leicht modifiziert wurden. Hinzugekommen ist der Riding Mode Wet mit speziellen Einstellungen für die Traktionskontrolle und die Wheelie Control, wenn auf einem Untergrund mit wenig Haftung gefahren wird. Die Riding Modes sind auch mit den drei Power Modes verbunden: High Mode mit der vollen Drehmomentkurve, Medium Mode mit einer abgeschwächten Drehmomentkurve und Low Mode mit begrenzter Leistung. Darüber hinaus wurden für den Superquadro Motor erstmals spezielle Drehmoment-Kennfelder für den Medium- und Low-Power-Modus für die verschiedenen Gänge entwickelt, um eine linearere Leistungsentfaltung auf der Straße zu ermöglichen.

Naked Bike Ducati Streetfighter V2 2022 20

Kurven-ABS EVO

Das serienmäßige ABS-System kann in drei verschiedene Stufen eingestellt werden, um den Anforderungen aller Fahrer gerecht zu werden, ob auf der Rennstrecke oder auf der Straße. In den Stufen 2 und 3 verfügt das ABS-System über die Kurvenfunktion, die auch in Schräglage aktiv bleibt und so einen Sturz bei der Kurvenfahrt verhindert. Stufe 3 wird für Fahrten auf der Straße oder bei schlechtem Grip empfohlen. Diese Einstellung garantiert ein sicheres und stabiles Bremsen und hält das Hinterrads auch bei aggressiver Verzögerung dank der Kurven-Funktion auf dem Asphalt.

Naked Bike Ducati Streetfighter V2 2022 33

Stufe 2 ist für Hobbyfahrer gedacht, die auf der Straße oder auf der Rennstrecke unterwegs sind. Das System steuert sowohl das hintere als auch das vordere Bremssystem, lässt die Kurvenfunktion eingeschaltet, deaktiviert aber die Überwachung der Abhebeerkennung des Hinterrads, um ein härteres, sportlicheres Bremsen zu ermöglichen. Bei Auswahl von Stufe 2 wird die „Slide by Brake“-Funktion aktiviert, mit der der Fahrer in Kurven driften kann. Stufe 1 ist bei keinem der drei Riding Modes voreingestellt: Diese Einstellung wird für den Einsatz auf der Rennstrecke von erfahrenen Fahrern empfohlen. Sie sorgt dafür, dass das ABS nur am Vorderrad eingreift, wie es im Rennsport üblich ist. Um die Performance zu maximieren, sind sowohl die Kurven-ABS-Funktion als auch die Abhebeerkennung des Hinterrads deaktiviert.

Ducati Traction Control (DTC) EVO 2

Der Streetfighter V2 ist mit der aus der MotoGP abgeleiteten Traction Control DTC EVO 2 ausgestattet, die von der 6-Achsten-Inertian-Plattform (IMU) gesteuert wird und den Eingriff auf der Grundlage des Schräglagenwinkels anpasst. Das System bietet maximale Performance und Sicherheit auf der Rennstrecke und auf der Straße. Die vorausschauende Strategie ermöglicht es nicht nur, die Leistungsabgabe bei Schlupf zu „unterbrechen“, sondern auch das Abreißen der Haftung vorherzusagen, was eine linearere und gleichmäßigere Regelung ermöglicht. Das sorgt auf der Rennstrecke für mehr Effizienz und bessere Rundenzeiten. Speziell für die Streetfighter V2, die auch für den sportlichen Einsatz auf der Straße entwickelt wurde, bedeutet dies außerdem ein höheres Maß an Sicherheit und Kontrolle beim Beschleunigen, unabhängig von den Asphaltbedingungen.

Naked Bike Ducati Streetfighter V2 2022 15

Zusätzlich zur Steuerung der Zündung und der Einspritzung greift das DTC EVO 2 System in allen Situationen, die keinen schnellen Eingriff erfordern, auf die Drosselklappen zurück, um eine optimale Verbrennung zu ermöglichen. Das resultiert in einem flüssigeren Ansprechverhalten und ermöglicht ein besseres Gefühl für den Motor. Die DTC EVO 2 kann in 8 verschiedenen Stufen eingestellt werden (6 für trockene Bedingungen, 2 für nasse), so dass der Fahrer die Regelstrategie an seinen individuellen Fahrstil und die Haftungsbedingungen anpassen kann, um die Performance zu maximieren.

Ducati Wheelie Control (DWC) EVO

Die Streetfighter V2 ist mit der neuesten Version der Ducati Wheelie Control (DWC) EVO ausgestattet. Dieses System nutzt die Daten der 6D IMU, um Wheelies unter Kontrolle zu halten und möglichst einfach und sicher beschleunigen zu können. DWC EVO liefert genauere Wheelie-Messwerte und ermöglicht so mehr Präzision und Kontrolle, damit das Motorrad schneller auf die Impulse des Fahrers reagieren kann.

Ducati Quick Shift up/down (DQS) EVO 2

Das für die Streetfighter V2 entwickelte DQS EVO 2 funktioniert beim Hoch- und Runterschalten und greift auf die Schräglagendaten zurück, um die Fahrstabilität des Motorrads bei Schaltvorgängen in den Kurven zu maximieren. Zusätzlich zur Minimierung der Schaltzeiten ermöglicht DQS EVO 2 das Herunterschalten ohne Kupplung, wodurch hartes Bremsen effektiver denn je wird. Das System ist so ausgelegt, dass selbst bei extremen Einsätzen auf der Rennstrecke nahtlose Schaltvorgänge möglich sind. Beim Herunterschalten arbeitet das System mit der Anti-Hopping-Kupplung und der Engine Brake Control (EBC) zusammen.

Die Engine Brake Control wurde entwickelt, um dem Fahrer zu helfen, die Stabilität des Motorrads in extremen Fahrsituation am Kurveneingang zu optimieren, indem sie die auf den Hinterreifen wirkenden Kräfte der Motorbremse ausgleicht. Die EBC EVO der Streetfighter V2 überwacht abhängig von der Schräglage bei aggressiven Bremsmanövern die Drosselklappenstellung, den eingelegten Gang und die Drehzahl der Kurbelwelle und öffnet die Drosselklappe, um die auf den Reifen wirkenden Drehmomente auszugleichen.

Riding Modes

Mit den Ducati Riding Modes kann der Fahrer zwischen drei verschiedenen voreingestellten Fahrmodi wählen: Wet, Road und Sport, die das Verhalten des Motorrads für den individuellen Fahrstil und die unterschiedlichen Straßenbedingungen optimieren. Jeder Riding Mode ist mit einer anderen Einstellung der Kontrollparameter verbunden. Durch die Auswahl der verschiedenen Optionen kann der Fahrer den Charakter des Motors zusammen mit der elektronischen Steuerung sofort ändern.

Riding Mode Wet

Der Mode Wet wurde entwickelt, um auch bei schlechten Bedingungen das Maximum herauszuholen. Der Fahrer profitiert von der vollen Leistung des Superquadro-Motors (153 PS), einschließlich einer besonders progressiven und kontrollierbaren Leistungsabgabe. Die elektrische Steuerung ist auf maximale Sicherheit ausgerichtet und greift insbesondere in die Ducati Traction Control und die Ducati Wheelie Control ein, um einen hervorragenden Grip bei gleichzeitig hoher Fahrstabilität zu gewährleisten.

Riding Mode Road

Der Fahrer kann sich auf die vollen 153 PS und ein besseres Ansprechverhalten des Motors verlassen. Die elektronische Steuerung ist so kalibriert, dass die Leistung des Motorrads auf trockener Fahrbahn besser kontrolliert werden kann. Bei der Wahl des Riding Mode Road wird das Abheben des Hinterrads beim Bremsen verhindert. Das Kurven-ABS EVO ist so abgestimmt, dass es in den Kurven die bestmögliche Performance bietet.

Riding Mode Sport

Wie der Name schon sagt, ist dieser Fahrmodus am besten für sportliche Abenteuer geeignet, sowohl auf der Straße als auch auf der Rennstrecke. Mit dieser Einstellung kann der Fahrer den Superquadro Motor optimal nutzen. Die Abstimmung des Ride by Wire sorgt für ein sofortiges und knackiges Ansprechen des Motors. Die elektronische Steuerung ist so eingestellt, dass sie so wenig aggressiv wie möglich ist, ohne die Sicherheit zu beeinträchtigen. Das ABS ist auf Stufe 2 voreingestellt und hat damit keine Abhebeerkennung am Hinterrad. Die „Slide-by-Brake“-Funktion hingegen wird aktiviert, um dem Fahrer kontrollierte Drifts beim Bremsen zu ermöglichen und am Kurveneingang sicher zu sliden.

Instrumente

Die Streetfighter V2 verfügt über ein 4,3-Zoll-TFT-Farbdisplay mit einer besonders intuitiven Grafik und Benutzeroberfläche. Das ist der Grund, warum die Navigation durch das Menü und die Anpassung der Einstellungen so einfach ist und der gewählte Riding Mode sofort erkennbar ist. Es ist dank der gut lesbaren Grafiken und einer abgestuften Skala sehr leicht, die individuellen Einstellungen des jeweiligen Riding Mode zu ändern.

Scheinwerfer und Blinker

Die vordere Leuchteinheit verfügt dank der Verwendung von zwei LED-Modulen für Abblend- und Fernlicht über einen extrem kompakten Scheinwerfer. Das Tagfahrlicht und der obere Teil des Doppelscheinwerfers sorgen für das charismatische Aussehen und stellen gleichzeitig das moderne Markenzeichen der Ducati Superbikes dar. Am Heck hingegen ist das Voll-LED-Rücklicht zweigeteilt, ganz in der Tradition der Ducati Sportmodelle.

Naked Bike Ducati Streetfighter V2 2022 20

Im Falle einer starken Bremsung aktiviert das Ducati Brake Light (DBL) System automatisch das Blinken des Rücklichts, um den nachfolgenden Fahrzeugen den Zustand des abrupten Abbremsens zu signalisieren und so zur aktiven Sicherheit des Fahrzeugs beizutragen. Die charakteristische Form des Rücklichts macht die Streetfighter V2 unverwechselbar, ebenso wie ihr aggressiver Blick. Abgerundet wird die Beleuchtungsanlage durch die vorderen und hinteren LED-Blinker.

Ducati Multimedia System (DMS)

Die Streetfighter V2 ist für den Einsatz des Ducati Multimedia Systems (DMS) vorbereitet, mit dem der Fahrer eingehende Anrufe annehmen, einen Song auswählen und anhören und über BluetoothTechnologie SMS-Benachrichtigungen erhalten kann. Beim Aufsteigen verbindet sich das Smartphone automatisch über Bluetooth mit dem Motorrad, so dass der Fahrer die wichtigsten MultimediaFunktionen steuern kann. Auf dem TFT-Display werden der Titel des gespielten Liedes, das Symbol für den Empfang einer neuen SMS oder der Name des Anrufers angezeigt. Der Ton des Anrufs und die Musik werden an die Kopfhörer des Motorradfahrers übertragen. Das DMS ist als Plug-and-Play-Zubehör von Ducati Performance erhältlich.

Keine Angst, das war es zum Thema Auto / Auto-Tuning natürlich längst noch nicht gewesen. Unser Magazin hat noch zehntausende andere Tuning-Berichte auf Lager. Wollt ihr sie alle sehen? Dann klickt einfach HIER und schaut euch um. Oder interessiert euch speziell alles rund um den Hersteller Ducati? Dann ist der folgende Auszug mit anderen Fahrzeugen sicher das Richtige.

Big Boy: Ducati Scrambler 1100 Tribute Pro Modelljahr 2022 ist da!

MY22 DucatiScrambler 1100TributePro 038 UC342888 High 310x165 Big Boy: Ducati Scrambler 1100 Tribute Pro Modelljahr 2022 ist da!

Besonders sportlich: 2022 Ducati Multistrada V4 Pikes Peak!

Ducati Multistrada V4 Pikes Peak 2022 42 310x165 Besonders sportlich: 2022 Ducati Multistrada V4 Pikes Peak!

Etwas Supermoto: die Ducati Scrambler 800 Urban Motard!

MY22 DucatiScrambler UrbanMotard 043 UC341541 High 310x165 Etwas Supermoto: die Ducati Scrambler 800 Urban Motard!

 Naked Bike: die 153 PS Ducati Streetfighter V2!
Bildnachweis: Ducati

tuningblog.eu – zum Thema Autos, Motorräder, Bikes/ATV/Scooter & Co., und natürlich zu unserer Leidenschaft, dem Tuning, halten wir euch stets auf dem Laufenden und berichten täglich über coole Fahrzeuge aus aller Welt. Am besten ihr abonniert unseren Feed und werdet so automatisch informiert, sobald es einen neuen Beitrag gibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.