Die Honda CRF250R Modelljahrgang 2023 ist da!

de Deutsch

2023 Honda CRF250R 1

Die überragende Honda CRF250R fährt technisch unverändert ins Modelljahr 2023, weil das stärkste Bike der Viertelliter-Klasse erst letzte Saison den Rahmen der WM-gekrönten 450er CRF-Schwester erhielt sowie den bei niedrigen Drehzahlen deutlich stärker durchziehenden Motor. Weiterhin wurde parallel die Kühlung verbessert, das Getriebe optimiert und die Kupplung mit neun Platten aufgewertet. Die Optik des 23er Jahrgangs zieren neue Graphics inklusive modernisiertem HRC-Logo. Jedem Motocross-Enthusiasten ist bewusst, dass in der MX2-Klasse extrem eng und unnachgiebig gekämpft wird, Ellenbogen an Ellenbogen, wobei im Infight bekanntlich jeder Vorteil und jede Zehntelsekunde für den sportlichen Erfolg von Bedeutung ist. Die CRF250R hat sich dafür als würdiges Wettbewerbsgerät erwiesen. Kontinuierliche Weiterentwicklung und zahlreiche Verbesserungen haben zu einem absolut konkurrenzfähigen und Honda-typisch zuverlässigen MX2-Bike geführt, das anspruchsvollen Hobby- und Profi-Rennfahrern gestattet, immer und überall das Beste herauszuholen.

Honda CRF250R

Die technischen Fortschritte im Laufe der letzten Jahre lassen tief blicken, wie es um den Ehrgeiz der Honda Entwickler bestellt ist. Die CRF250R des Jahrgangs 2018 wurde bereits von Grund auf neu überarbeitet. Mit der „Absolute Holeshot“-Philosophie der 2017er CRF450R wurde deren Rahmen der siebten Generation mitsamt überarbeiteter Geometrie und Showa-Aufhängung übernommen. Dazu sorgte ein brandneuer DOHC-Motor, ausgestattet mit wählbaren Mappings für die elektronische Zündung, für Begeisterung. Auch die ausgefeilte Ergonomie stellte sicher, dass die CRF250R jedem Fahrer gestattete, seine Fähigkeiten optimal in schnelle Rundenzeiten umzusetzen.

2023 Honda CRF250R 9

Die weiter entwickelte 2019er Generation der CRF250R glänzte durch Modifikationen auf Einlaß- und Auslaßseite mit einem Plus an Drehmoment bei tieferen Drehzahlen; dazu wurde die Ausstattung mit einer Launch Control, einem überarbeiteten vorderen Bremssattel sowie einem Fatbar-Lenker von Renthal aufgewertet. Auch für 2020 ging die Entwicklung erneut vorwärts: Rahmen und Schwinge der 2019er CRF450R wurden übernommen und dazu die Kraftentfaltung im mittleren Drehzahlbereich für verbesserten Durchzug verstärkt. 2022 erhielt die CRF250R erneut umfangreiche Upgrades, die sie zur „Stärksten aller Zeiten“ werden liessen, wobei die Chassis-Verbesserungen der 2021er CRF450R für weiter optimierte Agilität mit einflossen. Außerdem half nochmals erstarkter Durchzug aus niedrigen Drehzahlen, die Chassis-Vorteile besser umzusetzen. Ebenfalls optimiert wurden mechanische Zuverlässigkeit und generelle Unverwüstlichkeit.

2023 Honda CRF250R 5

Technisch präsentiert sich der Jahrgang 2023 der CRF250R unverändert. Optisch überarbeitet hingegen wurden die Graphic-Dekors des MX-Renners, die zusätzlich ein modernisiertes HRC-Logo schmückt. Damit wird auf den Entwicklungs-Input hingewiesen, den die HRC-Werksfahrer aus MX-Meisterschaften rund um den Globus beisteuerten. Das Kürzel steht für »Honda Racing Corporation«, die hauseigene Rennabteilung, die seit 1982 für alle Werks-Rennaktivitäten zuständig ist – inzwischen für Zweiräder als auch für Automobile. HRC ist Rennabteilung, Versuchslabor und Racing-Hexenküche zugleich und wiederum mit der Honda R & D-Entwicklung verknüpft, um den Transfer von Know-how und neuen Techniken in Serienprodukte zu gewährleisten; auch die Schulung junger Ingenieure und das Heranführen an höhere Aufgaben zählt traditionell zu den Aufgaben.

  1. Modellübersicht

Warum der 2022er Jahrgang der CRF einen mehr als bemerkenswerten Entwicklungsschritt darstellte? Weil sich die Entwickler und Ingenieure darauf konzentrierten, schnelles Fahren zu erleichtern. Denn ein ermüdungsfrei zu pilotierendes MX2-Bike hilft selbstredend Weltklasse- wie auch Hobby-Piloten auf allen Wettbewerbs-Leveln, konstant optimale Rundenzeiten abzuliefern. Was für die CRF450R gut war, funktionierte auch bei der 250er Schwester besser, die sich 3 Kilo leichter präsentierte. Der neue Aluminiumrahmen mit sorgfältig ausgearbeiteter  Steifigkeitsbalance der CRF250R-Schwinge zielte – kombiniert mit optimierter Geometrie und größerer Bodenfreiheit – auf einfacheres Handling und noch höheren Kurvenspeed. Zur Unterstützung waren die Showa-Federelemente mit neuen Durchflussventilen ausgestattet, die die Stoßdämpfung und die Traktion verbessern halfen.

2023 Honda CRF250R 6

Die Spitzenleistung der CRF250R wurde schon immer gelobt. Für weitere Fortschritte beim 2022er Jahrgang folgte eine Optimierung der Einlass- und Abgaseffizienz, um speziell die Kraftentfaltung aus niedrigen Drehzahlen heraus zu verbessern. Um die Steuerung und die präzise Funktion der Ventiltriebs weiter zu steigern, war reichlich Sorgfalt investiert worden; so konnte gleichzeitig die Langzeit-Zuverlässigkeit gestärkt werden. Eine Kupplung mit 9 Lamellen sowie optimierte Übersetzungsverhältnisse für das verstärkte Getriebe sorgten dafür, dass zusätzlich generierte Drehzahlen auch bedenkenlos mit Blick auf die Betriebssicherheit und die mechanische Zuverlässigkeit genutzt werden können.

  1. Ausstattungs-Merkmale

3.1 Chassis

  • HRC-Know-how eingeflossen bei Rahmen, Schwinge, Steifigkeit/Flexverhalten und Geometrie; optimiertes Kurvenverhalten und noch leichtere Fahrbarkeit.
  • Showa 49 mm USD-Gabel mit mehr Federweg und steifere Vorderachsen-Klemmungvorne wie hinten optimierte Federn und überarbeitete Dämpfung.
  • Sitzbank kompakter und neue Kunststoffteile für mehr Bewegungsfreiheit2023er Graphics mit modernisiertem HRC-Logo.

Erst legt die CRF450R einen Schritt vor, anschließend zieht die CRF250R nach. So wird die MX-Entwicklung bei Honda schon länger gehandhabt. So wurde das 250er Chassis für den Jahrgang 2022 mit der gleichen Aluminiumrahmen-Generation ausgestattet, die nach intensiver Entwicklung mit HRC-Input bei der 2021er CRF450R Verwendung fand. Der Entwicklungsstand entspricht damit jenem Level, der Tim Gajser zu zwei MXGP-WM-Titeln in Folge verhalf. Dass das Gesamtpaket es spürbar erleichtert, schnelle Rundenzeiten zu erzielen, ist auf die  Kombination aus druckvollem Motor, drei Kilogramm reduziertem Gewicht, Geometrie-Änderungen sowie Upgrades an den Federelementen zurückzuführen.

2023 Honda CRF250R 8

Um die Fahrdynamik weiter auf die Spitze zu treiben, wurde beim Aluminiumrahmen der CRF250R unter Beibehaltung der Torsionssteifigkeit die Quersteifigkeit um 20 % reduziert, um die Kurvengeschwindigkeit, die Traktion und die Lenkpräzision zu erhöhen. Im Bereich der Schwingenaufnahme erhielt der Rahmen dazu optimierte Rippenversteifungen und die Aluminiumschwinge selbst erhielt eine neue, darauf abgestimmte Steifigkeit. Obere und untere Gabelbrücke waren neu konstruiert; diese erlauben einen erhöhten Flex, um noch agiler durch Kurven zu stechen und eingeleitete Stoßkräfte besser zu absorbieren. Die 49 mm Showa USD-Gabel (mit Schraubenfedern) ist voll einstellbar. Um das Kurvenverhalten geschmeidiger zu gestalten, erhielt die Gabel neue Dämpfungsventile, der Hub wurde auf 310 mm vergrößert und die Steifigkeit der Achsklemmung erhöht. Ziel war, sowohl das Gripp-Potential als auch die Fähigkeit, Spurrillen zu absorbieren, zu verbessern.

2023 Honda CRF250R 7

Der Showa-Dämpfer ist mit Ventilen ausgestattet, die einen schnelleren Durchfluss ermöglichen. was die Stoßdämpfung feiner reguliert und auf schwierigem Untergrund das Überfahren von Spurrillen erleichtert. Dazu passend bestimmt die Pro-Link Hebelumlenkung die Progression beim Einfederverhalten. Gabelwinkel und Nachlauf betragen 27,2 Grad/115 mm, der Radstand 1.477 mm. Die Bodenfreiheit misst 333 mm, das Gewicht fahrfertig beläuft sich auf 104 kg. Der kompakt und sitzfreundlich gestaltete Sitz verhilft dem Fahrer zu reichlich Bewegungsfreiheit auf der schlanken Maschine. Auch die Wartung der CRF250R gestaltet sich einfach, zum Lösen der  Bodywork-Seitenteile sind jeweils nur vier M8-Schrauben zu lösen.

2023 Honda CRF250R 3

Die Kühlerverkleidungen sind strömungstechnisch mit CFD-Computerberechnungen auf maximalen Luftdurchfluß optimiert; dazu einteilig aus Kunststoff gefertigt und verfügen über eine zusätzliche untere Entlüftung. Der Titan-Kraftstofftank bietet 6,3 Liter Fassungsvermögen. Der serienmäßige Fatbar-Lenker von Renthal trägt zur perfekten Ergonomie bei. Die obere Gabelbrücke ist mit zwei Aufnahmen für die Lenkerböcke versehen, die es erlauben, den Lenker um 26 mm versetzt nach hinten oder vorne zu montieren. Werden die Halter um 180 Grad gedreht, kann der Lenker um weitere 10 mm versetzt werden, so dass insgesamt vier Fahrpositionen einstellbar sind.

2023 Honda CRF250R 4

Der Doppelkolbensattel für die 260 mm Wave-Bremsscheibe ist mit unterschiedlich großen Kolben (30 und 27 mm Ø) bestückt. Zusammen mit druckfesten Leitungen werden das Feeling und die Bremsleistung verbessert sowie ungleichmäßigem Verschleiß der Beläge vorgebeugt. Die 240 mm große Hinterrad-Bremsscheibe (ebenfalls im Wave-Design) verzögert mit einem Einkolbenbremssattel. DID-Aluminium-Felgen sind in Schwarz ausgeführt, die Speichen direkt angelenkt. Darauf sind in der Erstausrüstung Pirelli MX32 Midsoft-Reifen montiert, vorne in der Dimension 80/100-21 und hinten im Format 100/90-19. Modern gestaltete Graphics, aufgewertet mit modernisiertem HRC-Logo, unterstreichen die schlanke Silhouette und die atemberaubende Linienführung der 2023er CRF250R.

3.2 Motor

  • Folge der letztjährige Modifikationen (Zylinderkopf und Einlaßtrakt optimiert, Auslass begradigt, Krümmer überarbeitet, Einzel-Auspuffdämpfer): 10 % mehr Power und 15 % mehr Drehmoment.
  • Hohe und akkurate Drehzahlfestigkeit, effiziente Ölversorgung.
  • 9-Scheiben-Kupplung.
  • Schaltbox mit perfekter Getriebestufung.
  • Optimale Kühlleistung.

 Der DOHC-Motor mit 249,4 cm3 Hubraum glänzt mit satter Spitzenleistung und reichlich Drehmoment. Das 2022er Bike setzte bei niedrigen Drehzahlen noch ein saftiges Pfund obendrauf – ohne Einbußen im oberen/mittleren Bereich. Dieser Entwicklungsstand begeistert auch im 2023er Jahrgang der CRF250R, denn damit setzt Honda auch weiterhin den Maßstab in der MX2-Kategorie. Die Leistungskurve steigt früher an, bleibt jedoch gleichmäßig und linear, während das Drehmoment nun ebenfalls bei niedrigeren Drehzahlen Zuwachs zeigt. Bis zu 10 % mehr Leistung und 15 % mehr Drehmoment über den gesamten Drehzahlbereich verzeichnen die Prüfstandmessungen, was sich in der Praxis besonders positiv auswirkt, wenn die punkto Agilität gesteigerten Chassisqualitäten ausgenutzt werden und etwa mit maximalem Punch ohne Gangwechsel aus niedrigen Drehzahlen beschleunigt wird.

2023 Honda CRF250R 1

Die Verbrennung bei niedrigen Drehzahlen wurde über optimierte Gaswechsel verbessert. Umgesetzt wurde dies über eine 78% größere Airbox (mit 4,1 Liter Volumen), einen optimierten Einlaßtrakt, einen 60 Grad-Einbauwinkel der Einspritzdüsen sowie einen begradigten Auslasskanal. Dazu wird zur Gemischaufbereitung kühlere Ansaugluft zugeführt. Gleichzeitig konnte der Luftfilterzugang für Servicearbeiten erleichtert werden. Das Kettenrad der Einlaßnockenwelle ist aufgepresst, was Gewicht spart und die Bauteil-Steifigkeit erhöht. Doppelfedern für die Einlaßventile erlauben höhere Drehzahlen sowie exakteres Nockenwellen-Timing. Eine modifizierte Ölführung zu den Nockenzapfen sowie steifere Nockenwellen-Lagerböcke reduzieren die Reibung im Ventiltrieb.

2023 Honda CRF250R 2

Auch präzise positionierte Schlepphebel-Wellen unterstützen die Leistung bei hohen Drehzahlen, ebenso ist das Design von Kolben und Pleuel auf max. Effizienz ausgelegt. Bohrung und Hub messen 79 x 50,9 mm, während der Zylinderversatz 4,5 mm beträgt und das Verdichtungsverhältnis 13,9:1. Die Ventile sind aus Titan gefertigt, der Einlass-Ventilteller misst 33 mm im Durchmesser und der Auslassventilteller 26 mm Ø. Der Auspuff verfügt über einen einzelnen Schalldämpfer, der Krümmer ist auf möglichst direktem Wege geführt. Optimierte Innenabmessungen der Abgasanlage verbessern die Verbrennungsstabilität, die kompakte Bauweise integriert sich bestens ins Bodywork und unterstützt so die schlanke Statur der CRF250R. Um der erhöhten Arbeitstemperatur des erstarkten Triebwerks gerecht zu werden, wurden Kühlung sowie Wärmeabführung verbessert. Die Kühlerabdeckungen verhelfen ebenfalls zu optimiertem Luftstrom.

2023 Honda CRF250R 3

Auch die Zuverlässigkeit konnte mit dem 2022er Jahrgang optimiert werden. Ein stärker dimensioniertes Antriebszahnrad der Wasserpumpe verkraftet heißes Motoröl besser. Erhöhter Öldruck verbessert den Zufluss zum Zylinderkopf. Eine 5-Loch-Öldüse bespritzt den Kolbenboden gezielt von unten, um die Kühlung zu verbessern. Die Ölwege im thermisch hochbelasteten Motor mitsamt Zylinderkopf sind kurz und geradlinig gehalten, mitgeschmiert werden auch Kupplung und Getriebe. Der Motorölinhalt beträgt 1,35 Liter. Um Funktion und Einrückgefühl zu verbessern sowie leichtere Hebelkräfte zu erzielen, arbeitet die Kupplung mit 9 Scheiben. Dies hilft, die Last auf den Reibscheiben zu reduzieren. Den Kupplungskorb verstärkt ebenfalls eine weitere Druckfeder. Die insgesamt steifere Konstruktion, unterstützt durch verbessere Schmierung, optimierte Reibmaterialien und den Primärtrieb, verkraftet die Leistung besser und steigert die Lebensdauer der Kupplung um 21 %. Die Betätigungskraft am Kupplungshebel wurde um 4% reduziert.

2023 Honda CRF250R 4

Die Kupplung hält höchsten Kräften stand, auch das Getriebe präsentiert sich der gesteigerten Beanspruchung angepasst, ohne das Gewicht in die Höhe zu treiben; ebenso die Übersetzungsstufen. Der erste Gang ist länger übersetzt, der zweite kürzer, der dritte größer und 4. und 5. Gang wiederum kürzer. Die Schaltung verwendet eine Walze mit einer Schaltgabel, die einfach und leicht konstruiert ist, auf steifere Getriebewellen zugreift und weniger Reibung produziert. Benefit der konstruktiven Feinarbeit ist ein angenehmeres Schaltgefühl. Ein Gangsensor ermöglicht die Verwendung spezifischer Zündkennfelder für den ersten und zweiten, den dritten und vierten, sowie den fünften Gang.

3.3 Elektronik

  • Dreistufige HRC Launch Control.
  • Mapping-Auswahl über den EMSB-Schalter (Engine Mode Select Button).

Dank der HRC Launch Control werden perfekte Startmanöver stark vereinfacht. Drei Vorwahl-Einstellungen stehen zur Auswahl:

  • Level 3 – 10.000 U/min, für schlammige Böden bzw. MX-Novizen.
  • Level 2 – 11.750 U/min, Basis-Setting für trockenes Terrain.
  • Level 1 – 13.000 U/min, für trockenes Terrain und Fahrer mit Profi-Anspruch.

Die Aktivierung der HRC Launch Control ist unkompliziert: Zum Einschalten die Kupplung ziehen und den Starterknopf (rechts) betätigen. Dann blinkt die LED-Kontrollleuchte für Level 1 einmal auf. Starterknopf nochmals drücken (0,5 Sekunden oder länger gedrückt halten), dann blinkt die LED-Kontrollleuchte für Level 2 zweimal auf. Starterknopf ein weiteres Mal drücken, dann blinkt die LED-Kontrollleuchte für Level 3 dreimal auf. Mit dem EMSB-Schalter (Engine Mode Select Button) lässt sich das Motor-Setup bzw. die Leistungscharakteristik wunschgemäß bestimmen. Drei Zündkurven-Mappings stehen zur Auswahl: Mode 1 (Standard), Mode 2 (Sanfte Leistungsentfaltung) und Mode 3 (maximal zupackende Leistungsentfaltung). Das aktivierte Setup wird dem Fahrer jeweils über eine LED-Kontrollleuchte angezeigt. Lenkerschalter und Display sind auf der linken Lenkerseite zusammengefasst und umfassen Motor-Killswitch, EFI-Einspritzleuchten, EMSB-Schalter und LED-Anzeigen.

2023 Honda CRF250R 5

  1. Technische Daten
MOTOR 
TypFlüssigkeitsgekühlt, DOHC Viertakt-Einzylinder, vier Ventile
Hubraum249,4 cm3
Bohrung x Hub79 mm x 50,9 mm
Verdichtung13,9:1
Motoröl-Inhalt1,35 Liter
Kraftstoffsystem 
GemischaufbereitungPGM-FI Kraftstoffeinspritzung
Tankinhalt6,3 Liter
ELEKTRIK 
StarterE-Starter
ANTRIEB 
KupplungMehrscheiben im Ölbad
Getriebe6 Gänge
EndantriebKette
RAHMEN 
TypAluminium Twin Tube
CHASSIS 
Abmessungen (L/B/H)2.177 x 827 x 1.265 mm
Radstand1.477 mm
Lenkkopfwinkel27,32 Grad
Nachlauf115 mm
Sitzhöhe961 mm
Bodenfreiheit333 mm
Gewicht vollgetankt104 kg
RADAUFHÄNGUNG 
Vorne49 mm Showa Upside Down-Telegabel (mit Stahlfeder)
HintenShowa Stoßdämpfer, Schwinge mit Pro-Link Umlenkung
RÄDER 
Felge vorneAluminium Speichen
Felge hintenAluminium Speichen
Reifengröße vorne80/100-21 Pirelli MX32 Midsoft
Reifengröße hinten100/90-19 Pirelli MX32 Midsoft
BREMSEN 
Vorne260 mm Wave-Scheibenbremse, hydraulisch betätigt
Hinten240 mm Wave-Scheibenbremse, hydraulisch betätigt
  

2023 Honda CRF250R 6

Das war es natürlich längst noch nicht gewesen. Unser Tuning-Magazin hat noch unzählige weitere Tuning-Berichte auf Lager. Und auch mit dem Thema Motorrad und Motorrad-Tuning setzen wir uns regelmäßig auseinander. Wollt ihr alle Beiträge rund um das Thema Motorrad und Motorrad-Tuning sehen? Klickt einfach HIER und schaut euch um. Oder reicht schon ein kleiner Auszug? Dann schaut doch mal in die folgenden Mopped-Beiträge rein.

weitere thematisch passende Beiträge

Mit Grünstich: die neue Honda CMX 500 Rebel (2022)!

Honda CMX 500 Rebel 2026 310x165

Neuer Lack für den Sommer: die Honda SH 350i (2022)!

Honda SH 350i 2022 310x165

Supertourer mit schickem Lack: die Honda Gold Wing 2022!

Honda Gold Wing 2022 2 310x165

Honda ST125 DAX – Modelljahrgang 2023

Honda ST125 DAX Modell 2023 6 310x165

HONDA CRF250R, Modelljahrgang 2023
Bildnachweis: Honda
tuningblog.eu – zum Thema Auto u. Motorrad Tuning und Auto u. Motorrad-Styling halten wir euch mit unserem Magazin immer auf dem Laufenden und präsentieren euch täglich neue getunte Autos und Motorräder aus aller Welt. Am besten ihr abonniert unseren Feed und werdet so automatisch informiert, sobald es zu diesem Beitrag etwas Neues gibt. Und natürlich auch zu allen anderen Beiträgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.