Freitag , 24. September 2021

Custom-Rennmaschine „Kush“ auf Basis KTM 390 Duke!

Lesezeit ca. 4 Minuten

KTM 390 Duke Rajputana customs Tuning Racer 1 Custom Rennmaschine Kush auf Basis KTM 390 Duke!

Modifizierte Bikes sind weltweit äußerst populär, und es muss aus unserer Sicht nicht immer eine Harley-Davidson oder eine Royal Enfield sein, denn bekanntlich haben auch andere Mütter hübsche Töchter, die man gut zu Custom-Bikes umbauen kann. Gerade KTM-Maschinen sind auf diversen Märkten in Europa und Asien populär, und genießen einen sportlichen und dynamischen Ruf. Die österreichische Motorradschmiede, die mittlerweile zum indischen Bajaj-Konzern gehört, hat mit der 390 Duke ein preiswertes, jedoch sehr fahrerorientiertes Bike auf den Markt gebracht, welches vor allen Dingen bei jungen Motorrad-Enthusiasten enorm gut ankommt. Das ist auch der indischen Custombike-Schmiede Rajputana Custom Motorcycles bewusst, die aus der dynamischen Österreicherin ein waschechtes Tracktool gezaubert hat, und dabei alle Register des Motorrad-Tunings zog.

Außergewöhnliches Design prägt das Bike.

Die Maschine, die auf den Namen „Kush“ hört, wurde grundlegend modifiziert, und beispielsweise wurde der Frontscheinwerfer durch eine speziell angefertigte Abdeckung mit LED-Leuchten ersetzt. Damit sieht das Bike von vorn ein wenig aus, als wäre es direkt aus der Zukunft in die Gegenwart gereist. Der vordere Fender wurde komplett demontiert, so dass die Front einen ziemlich minimalistischen und futuristischen Look aufweist.

KTM 390 Duke Rajputana customs Tuning Racer 5 Custom Rennmaschine Kush auf Basis KTM 390 Duke!

Außerdem ist der muskulös wirkende Tank eine Spezialanfertigung von Rajputana, welcher der KTM von der Seite einen spektakulären Look verleiht. Zudem erhielt das Motorrad auch am Heck ein LED-Rücklicht, welches vor allen Dingen nachts ein Hingucker ist. Besonders auffallend sind zudem die Upside-Down-Gabeln, die golden lackiert wurden, um ein Design zu realisieren, welches an typische Café-Racer erinnert. Noch schöner wäre es allerdings aus unserer Sicht, wenn der bronzefarbene Tank besser mit den Gabeln harmonieren würde, denn die Farbgebung ist leider nicht Ton in Ton. Komplett neu ist auch der hintere Hilfsrahmen sowie die winzige Sitzbank, welche nur einer Person Platz bietet. Es ist also nicht möglich, mit einem Partner oder einer Partnerin gemeinsam über die Rennstrecke zu brettern, da die Platzverhältnisse dafür nicht ausreichen.

KTM 390 Duke Rajputana customs Tuning Racer 3 Custom Rennmaschine Kush auf Basis KTM 390 Duke!

Um in jeder Situation die volle Kontrolle über das Fahrzeug zu besitzen, wurde außerdem eine Bremsanlage von Brembo verbaut, welche hinter den schicken Speichenfelgen wohnt, auf die rennstreckentaugliche Slicks aufgezogen wurden. Regen ist nicht das bevorzugte Wetter dieser KTM, denn die profillosen Reifen sind wohl bei Nässe heillos überfordert. Trotzdem sind wir uns sicher, dass dieses Custom-Bike viele Fans findet, und Rajputana Custom Motorcycles einen absoluten Eyecatcher auf die Räder gestellt hat.

Ein 373-ccm-Einzylinder sorgt für Vortrieb!

Angetrieben wird das exklusive Custombike von einem Einzylinder-Motor mit 373 Kubikzentimetern Hubraum, der flüssigkeitsgekühlt ist, und eine Spitzenleistung von 43,5 PS generiert. Das maximale Drehmoment liegt bei 37 Newtonmetern, wodurch immer genug Power vorhanden ist. Die Kraftübertragung erfolgt über ein sequenzielles Sechsganggetriebe mit Anti-Hopping-Kupplung sowie einer Quickshift-Funktion, die sowohl beim Hoch- als auch beim Runterschalten genutzt werden kann. Zu Gewicht und Fahrleistungen haben wir aber leider keine Angaben, doch der Motor wurde unverändert aus der KTM 390 Duke übernommen, und erhielt keinerlei Modifikationen.

KTM 390 Duke Rajputana customs Tuning Racer 6 Custom Rennmaschine Kush auf Basis KTM 390 Duke!

Unser Fazit zu dem Custombike namens „Kush“ aus Indien:

Ein wenig Abwechslung tut gut, und es muss nicht immer eine Chopper sein, die als Ausgangsbasis für ein cooles Custombike dient. Rajputana Custom Motorcycles beweist mit diesem Projekt Talent, und hat unseren vollsten Respekt verdient. Falls ihr Bilder des Bikes sehen wollt, könnt ihr die Bildergalerie am Ende des Artikels anklicken. Sollten wir noch mehr Infos erhalten, gibt es natürlich ein Update für diesen Bericht. Darüber werdet ihr informiert, wenn ihr einfach unseren Feed abonniert. Viel Spaß beim Anschauen der Bilder und bleibt uns treu!

KTM 390 Duke Rajputana customs Tuning Racer 2 Custom Rennmaschine Kush auf Basis KTM 390 Duke!

Das war es natürlich längst noch nicht gewesen. Unser Tuning-Magazin hat noch unzählige weitere Tuning-Berichte auf Lager. Und auch mit dem Thema Motorrad und Motorrad-Tuning setzen wir uns regelmäßig auseinander. Wollt ihr alle Beiträge rund um das Thema Motorrad und Motorrad-Tuning sehen? Klickt einfach HIER und schaut euch um. Oder reicht schon ein kleiner Auszug? Dann schaut doch mal in die folgenden 3 Beiträge rein.

Premiere: Die KTM 300 EXC TPI Erzbergrodeo 2022!

KTM 300 EXC TPI Erzbergrodeo 14 310x165 Custom Rennmaschine Kush auf Basis KTM 390 Duke!

Streng limitiert: KTM 450 Rally Factory Replica (2022)!

Red Bull KTM Factory Racing Toby Price Rally team 2021 310x165 Custom Rennmaschine Kush auf Basis KTM 390 Duke!

Trackwaffe: die neue KTM RC 8C als Factory Racing Bike!

Trackwaffe KTM RC 8C Factory Racing Bike 1 310x165 Custom Rennmaschine Kush auf Basis KTM 390 Duke!

Custom-Rennmaschine „Kush“ KTM 390 Duke!
Bildnachweis: Rajputana Custom Motorcycles

tuningblog.eu – zum Thema Auto u. Motorrad Tuning und Auto u. Motorrad-Styling halten wir euch mit unserem Magazin immer auf dem Laufenden und präsentieren euch täglich neue getunte Fahrzeuge und Motorräder aus aller Welt. Am besten ihr abonniert unseren Feed und werdet so automatisch informiert, sobald es zu diesem Beitrag etwas Neues gibt und natürlich auch zu allen anderen Beiträgen.

Smava tuningblog Kredit 12 e1618563898711 Custom Rennmaschine Kush auf Basis KTM 390 Duke!

Das könnte Sie auch interessieren…         by tuningblog.eu


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.