KTM präsentiert die neue 890 ADVENTURE R Modell 2023!

de Deutsch

2023 KTM 890 ADVENTURE R 4

Für alle, die das Abenteuer wagen, steht nun die neue KTM 890 ADVENTURE R bereit, um alle Hürden zu überwinden – ob auf den alten Wegen oder ganz neuen Pfaden. Mit einer Reihe technischer Upgrades beginnt mit dieser überarbeiteten Version eine neue Ära, mit vom Rallysport inspirierter Ästhetik und Leistung. In die Entwicklung der KTM 890 ADVENTURE R flossen Merkmale des reinen READY TO RACE-Erbes von KTM ein, um die Offroad-Leistung, Zuverlässigkeit und Fähigkeit des Motorrads, mit jeder Herausforderung klarzukommen, weiter zu verstärken. Um dies zu demonstrieren, wurde das Bike in der vielfältigen Topografie im Westen des US-Bundesstaats Idaho den Teilnehmern der KTM Adventure Rider Rally 2022 vorgestellt.

KTM 890 ADVENTURE R

Die überarbeitete KTM 890 ADVENTURE R konnte im Herzen der Berge Idahos mit ihren erstaunlichen Fähigkeiten glänzen. An die Einstellung der KTM 450 RALLY angelehnt wurde das WP-Federungspaket der KTM 890 ADVENTURE R mit einer vollständig einstellbaren WP XPLOR Gabel und einem WP XPLOR PDS Federbein neu abgestimmt, um ein besseres Feeling zu geben und sicherzustellen, dass die Erschöpfung am Ende der Etappe nicht überhand nimmt. Weitere Einflüsse der KTM 450 RALLY zeigen sich im überarbeiteten Bodywork mit neuer Verkleidung, neuem Kraftstofftank und neuer Verschalung.

Diese Elemente verbessern Aerodynamik, Ergonomie und Schutz vor den Elementen sowie die bereits fantastische Agilität des Bikes. Auch das neue, niedrigere Windschild und der hohe Vorderrad-Kotflügel und Motorschutz der KTM 890 ADVENTURE R 2023 stellen klar: Dieses Motorrad ist auch für das schwierigste Terrain bereit. Das neue 5-Zoll-TFT-Display mit USB-C-Anschlüssen bietet ein vollständig neues Erscheinungsbild, mit farbigen Piktogrammen und intuitiven Grafiken, die eine einfache Navigation der Menüs erlauben. Zudem umfassen die neuesten Upgrades ein hochentwickeltes Turn-by-Turn-Navigationssystem, in dem der Fahrer sein Ziel aus den letzten Zielorten auswählen kann. Die neue Anruffunktion umfasst ebenfalls eine Favoriten-Option mit maximal 10 Nummern und die Möglichkeit, eine der letzten 10 angerufenen Nummern erneut anzurufen.

ABS-Steuergerät der nächsten Generation

Um das Software- und Hardware-Potenzial der Elektronik auf die nächste Stufe zu bringen, hat KTM das Bike zudem mit einem ABS-Steuergerät der nächsten Generation ausgestattet. Es liest Werte vom 6-D-Sensor ein, der die CMU kontinuierlich über Winkel, Neigung, Geschwindigkeit und allgemeines Verhalten des Motorrads informiert, um in jeder Situation genau die richtige Bremskraft zu liefern.Fahrer, die das Potenzial des Bikes abseits der bekannten Wege voll ausreizen möchten, können auf das OFFROAD-ABS als integrales Element des OFFROAD-FAHRMODUS zählen. Das OFFROAD-ABS ist zudem im optionalen RALLY-FAHRMODUS aktiv, ohne dass es eigens ausgewählt werden muss. Wenn der Pfad breiter wird und die KTM 890 ADVENTURE R Kilometer machen soll, bietet die Edition 2023 mit der neuen einteiligen Sitzbank (in neuen Farben) Komfort; zugleich ist dennoch für Bewegungsfreiheit und Rutschfestigkeit gesorgt.

2023 KTM 890 ADVENTURE R 3

Die neue Mitas ENDURO TRAIL+ Reifenkombi für die internationalen und europäischen Versionen bietet zusätzliche Verschleißbeständigkeit. Amerikanische Abenteurer können zudem mit LED-Blinkern die revitalisierte Grafik des Modelljahrs 2023 ergänzen. KTM hat die verbesserte Elektronik der KTM 890 ADVENTURE R genutzt, um einen DEMO-MODUS zu installieren, der bei dem Modell 2023 Premiere feiert. Er ermöglicht es Fahrern der KTM 890 ADVENTURE R, auf den ersten 1500 Kilometern den vollen Funktions- und Optionsumfang des Motorrads zu nutzen. Erst dann muss sich der Fahrer entscheiden, welche Pakete oder Funktionen er kaufen möchte. Dank der DEMO-MODUS-Funktion können Abenteurer mitten in der härtesten Action alle Systeme auf Herz und Nieren testen und selbst beurteilen, welche Merkmale ihnen am besten gefallen.

2023 KTM 890 ADVENTURE R – HIGHLIGHTS

  • Überarbeitetes Bodywork und überarbeitete Verkleidung, inspiriert von der KTM 450 RALLY
  • Neues Windschild mit besserem Luftstrom
  • Überarbeitete Fahrwerksabstimmung für weniger Erschöpfung auf längeren Strecken
  • Aufgefrischtes 5-Zoll-TFT-Display mit USB-Anschluss und neuen Piktogrammen
  • Verbesserte ABS-Bauteile mit neuem Steuergerät (9.3 MP)
  • OFFROAD-ABS, verknüpft mit dem OFFROAD-FAHRMODUS und dem (optionalen) RALLY-FAHRMODUS
  • Neue, stärker offroad-orientierte Reifen (internationale Modelle)
  • Aktualisiertes Turn-by-Turn-Navigationssystem
  • Neue DEMO-MODUS-Funktion
  • Kombischalter mit Warnblinkanlage
  • LED-Blinker (US-Modelle)
  • Neuer Motorschutz

2023 KTM 890 ADVENTURE R 7

Das war es natürlich längst noch nicht gewesen. Unser Tuning-Magazin hat noch unzählige weitere Tuning-Berichte auf Lager. Und auch mit dem Thema Motorrad und Motorrad-Tuning setzen wir uns regelmäßig auseinander. Wollt ihr alle Beiträge rund um das Thema Motorrad und Motorrad-Tuning sehen? Klickt einfach HIER und schaut euch um. Oder reicht schon ein kleiner Auszug? Dann schaut doch mal in die folgenden Mopped-Beiträge rein.

weitere thematisch passende Beiträge

KTM SX-E 3: mit Elektropower ins Gelände!

KTM SX E3 310x165

Für kleine Champions: die KTM 50 SX Factory Edition!

Modelljahr 2023 KTM 50 SX Factory Edition 3 310x165

Speziell: die KTM 450 Rally Replica Modelljahr 2023!

MASON KLEIN KTM 450 RALLY REPLICA 310x165

KTM stellt die SMR Modelljahr 2023 vor!

2023 KTM 450 SMR 310x165

WAGST DU ES? DIE 2023 KTM 890 ADVENTURE R BESCHREITET NEUE PFADE
Bildnachweis: KTM
tuningblog.eu – zum Thema Auto u. Motorrad Tuning und Auto u. Motorrad-Styling halten wir euch mit unserem Magazin immer auf dem Laufenden und präsentieren euch täglich neue getunte Autos und Motorräder aus aller Welt. Am besten ihr abonniert unseren Feed und werdet so automatisch informiert, sobald es zu diesem Beitrag etwas Neues gibt. Und natürlich auch zu allen anderen Beiträgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert