Prototyp TRIUMPH TE-1 – Projektabschluss des E-Bikes!

de Deutsch

Prototyp TRIUMPH TE 1 Projektabschluss E Bikes 1

Die britische Zweirad-Zukunft verheißt elektrische Begeisterung: Nach rund zwei Jahren Entwicklungszeit verkündet TRIUMPH den erfolgreichen Abschluss des E-Mobility-Projekts TE-1. Der Prototyp absolvierte seine Testfahrten – die vierte und letzte Projektphase – mit Bravour. Die veröffentlichten Ergebnisse unterstreichen das Potenzial von Null-Emissionen-Bikes – sowohl für den Fahrspaß als auch für die Zukunft der britischen Wirtschaft.

Prototyp TRIUMPH TE-1

Mit der TRIUMPH TE-1 hatten sich die Projektpartner sportliche Ziele gesetzt, die vom Prototyp nicht nur erfüllt, sondern in vielen Bereichen übertroffen wurden. Im Vergleich zu derzeit erhältlichen E-Motorrädern meistert die TE-1 längere Distanzen, lädt schneller, bringt weniger Gewicht auf die Waage – und bleibt dennoch überall unverkennbar TRIUMPH. Die TE-1 vereint die Ergonomie, Geometrie und Gewichtsverteilung einer Speed Triple mit den Abmessungen und dem optischen Eindruck einer Street Triple. Dabei bietet der Prototyp das markentypische Fahrgefühl und neutrale Handling und verbindet dies mit einer Gasannahme und einem Drehmomentverlauf, der dem einer Speed Triple 1200 RS sehr ähnlich ist – ergänzt durch einen charaktervollen, neuen Elektro-Soundtrack.

Die Leistungsdaten des TE-1 Prototyps in der Übersicht:

  • 161 km (100 Meilen) Reichweite: ein deutliches Plus gegenüber der real erzielbaren Reichweite von heute erhältlichen Elektromotorrädern (basierend auf Live-Tests und Hochrechnungen)
  • 130 kW (177 PS) Spitzenleistung: Der TE-1-Prototyp bietet mit Werten von 3,6 Sekunden von 0 auf 100 km/h und 6,2 Sekunden von 0 auf 160 km/h eine beeindruckende Beschleunigung
  • 20 Minuten Ladezeit (0-80%): ein sehr gutes Ergebnis, deutlich schneller als heute verfügbare, vergleichbare Elektromotorräder
  • 220 kg Gewicht: die TE-1 ist bis zu 25 Prozent leichter als vergleichbare derzeit erhältliche E-Motorräder und bietet somit ein hervorragendes Verhältnis von Leistung zu Gewicht

PROJEKTPHASE 4 ABGESCHLOSSEN

Die Kollaboration zwischen TRIUMPH, Williams Advanced Engineering, Integral Powertrain Ltd. und WMG (University of Warwick) begann vor rund zwei Jahren. Unterstützt und gesponsort vom Office for Zero Emission Vehicles (OZEV, Amt für emissionsfreie Fahrzeuge) über die nationale Innovationsbehörde Innovate UK, hatten sich die Projektpartner zum Ziel gesetzt, Prozesse und Standards für ein praxistaugliches Elektro-Motorrad aus britischer Fertigung zu definieren. Das umfangreiche Live-Testprogramm, das zahlreiche Bewertungen der Leistung des Motorrads auf der Straße und auf der Rennstrecke umfasste, lieferte wichtige Hinweise für die endgültige Abstimmung des TE-1-Prototyps, der nun alle Projektziele erreicht hat.

Prototyp TRIUMPH TE 1 Projektabschluss E Bikes 13

Ein Hauptfokus lag dabei auf der Ladekapazität und dem Leistungsverhalten und damit der realen Reichweite der Batterie. Nachdem sie nun alle vier Versuchsphasen durchlief, weist die TE-1 den Weg in eine aufregende, elektrische Zukunft „made in Britain“. Der finale Prototyp vereint dabei gekonnt die TRIUMPH Markeneigenschaften in Handling, Performance und Style.

Neues Reichweiten-Benchmark von 161 Kilometern

Die TRIUMPH TE-1 übertrifft die reale Reichweite vergleichbarer, bereits im Markt erhältlicher Elektro-Motorräder. Mit einer Gesamtdistanz von 161km – basierend auf offiziellen Tests – hat der Prototyp damit alle Energiekapazitäts-Ziele erreicht, die an die von Williams Advanced Engineering entwickelte Batterie gestellt wurden. Ebenso erfolgreich wurde eine rekuperative Bremsfunktion integriert. Gleichwohl gibt es hier noch weiteres Optimierungspotenzial – sowohl beim regenerativen Bremsen als auch bei der Effizienz des Getriebes und der Motor-Generator-Einheit – durch das noch längere Distanzen mit einer einzigen Akkuladung möglich wären.

Prototyp TRIUMPH TE 1 Projektabschluss E Bikes 8

Speed-Triple-1200-inspirierte Performance

Das Performance-Niveau der TE-1 ähnelt dem der aktuellen Speed Triple 1200: Der Prototyp liefert eine Spitzenleistung von 130kW (177PS) sowie ein Spitzendrehmoment von 109Nm. Das sorgt für ein unmittelbares Ansprechverhalten, eine gleichmäßige, kontrollierte Performance über den gesamten Drehzahlbereich und ein absolut berauschendes Fahrgefühl. Sie beschleunigt von 0 auf 100 km/h in nur 3,6 Sekunden und benötigt gerade 6,2 Sekunden von 0 auf 160 km/h.

Prototyp TRIUMPH TE 1 Projektabschluss E Bikes 5

Mit einer weiteren Feinabstimmung der Elektronik, einschließlich der Traktionskontrolle und der Wheelie Control geht das Team davon aus, dass die Leistung noch weiter gesteigert werden kann. Indem man das volle Drehmomentpotenzial ausnutzt, ließe sich eine noch schnellere Beschleunigung aus dem Stand ermöglichen. Daytona-200-Champion Brandon Paasch nahm an der letzten Testphase teil, sowohl bei der Bewertung der Motorleistung als auch bei der endgültigen Abstimmung des Prototyps auf der Rennstrecke.

Prototyp TRIUMPH TE 1 Projektabschluss E Bikes 10

„Das Ansprechverhalten der TE-1 ist unglaublich. Sie ist sehr drehmomentstark, und wenn man das Gas nur leicht öffnet, erhält man sofort satte Power, was ich als Rennfahrer natürlich sehr schätze. Ich liebe ein sattes Drehmoment und wenn das Bike sofort kraftvoll abzieht, daher war es für mich eine tolle Erfahrung“, sagte Brandon Paasch. „Ich konnte das Ding voll ausquetschen und es ist unglaublich schnell. Es zieht wie verrückt!“

Bahnbrechende Ladezeit: In nur 20 Minuten von 0 auf 80 Prozent

Kaum an der Säule, schon wieder startklar. Dank Fortschritten in der Batterie- und Ladetechnologie, federführend verantwortet von Williams Advanced Engineering (WAE), lädt die TE-1 ihren Akku in nur 20 Minuten von 0 auf 80 Prozent. Damit wurden die ehrgeizigen Ziele von Innovate UK, der staatlichen Forschungs- und Innovationsagentur, die unternehmensgeführte F&E-Finanzierung und das Wachstum britischer Unternehmen unterstützt, erfolgreich erreicht.

Prototyp TRIUMPH TE 1 Projektabschluss E Bikes 14

Wenig auf der Waage: Gesamtgewicht von nur 220 Kilogramm

Die TE-1 glänzt mit ihrem Leistungsgewicht, denn mit nur 220kg wiegt sie um bis zu 25 Prozent weniger als derzeit erhältliche, vergleichbare E-Motorräder. In seiner Größe ist der Versuchsträger mit einer Street Triple vergleichbar, verfügt aber über die Ergonomie, Geometrie und Gewichtsverteilung einer Speed Triple. Damit bringt die TE-1 satte Power auf den Asphalt, bleibt aber dennoch wendig und kompakt.

Prototyp TRIUMPH TE 1 Projektabschluss E Bikes 9

„Ich wünschte, ich hätte die TE-1 in Daytona gehabt. Diese Beschleunigung in diesem Chassis, wie sie sich in die Kurven legt… wow!“, so Brandon Paasch. „Ich glaube, das wäre auch ein wirklich schönes Motorrad für die Straße, einfach weil es so wendig und agil ist und sich so leicht anfühlt.“

Typisch TRIUMPH: Fahrgefühl und Handling

Die Gasannahme und Drehmomentkurve der TE-1 sind sehr ähnlich mit denen der Speed Triple 1200 RS. Das zeigt sich auch bei Fahrten auf der Rennstrecke. Wie die Testpiloten bezeugten: In Sachen Performance und Handling steht der Prototyp aktuellen Dreizylinder-Sportmodellen von TRIUMPH in nichts nach. Die TE-1 bleibt trotz aufregendem Leistungs- und Beschleunigungsvermögen agil und wendig. Sie lässt sich großartig in die Kurven legen, bietet eine gleichmäßige Leistungsentfaltung sowie das für TRIUMPH charakteristische Fahrgefühl mit neutralem, sicherem Handling – Fahrspaß garantiert.

Elektrisierender Sound: Eine neue Klangwelt für TRIUMPH

Ein unverwechselbarer und mitreißender Soundtrack, der sich zu einem Gänsehaut-Crescendo aufbaut: Der reine, charaktervolle Klang des TRIUMPH TE-1 Prototyps wirkt ansprechender und aufregender als bei allen vergleichbaren Elektromotorrädern, die derzeit auf dem Markt sind. Grund für die markante Resonanz ist ein neuentwickeltes Primärgetriebe mit Schrägverzahnung.

Prototyp TRIUMPH TE 1 Projektabschluss E Bikes 2

Bei Geräuschmessungen, die in den Prüflabors des Entwicklungsdienstleister Mira nahe London durchgeführt wurden, erfüllte die TE-1 erfolgreich alle geltenden Normen der R41-Homologationstests für die Szenarien Vollgas, Cruising und Stadtverkehr.

Zu 100 Prozent eine TRIUMPH, mit charakteristischer Design-DNA

Keine Frage: Die TE-1-gibt sich sofort als TRIUMPH zu erkennen. Das Design strahlt Kraft und Leistung schon im Stand aus und vereint gekonnt Elemente der Markengeschichte mit modernem, zukunftsweisendem Flair. Nach einigen letzten Änderungen an Bodywork und Lackierung in Phase 4 verfügt der Prototyp nun über sein endgültiges Erscheinungsbild. Vom Aluminiumrahmen über die markanten Doppelscheinwerfer bis hin zur spitz zulaufenden Front ist die TE-1 zu 100 Prozent unverwechselbar TRIUMPH: selbstbewusst, ikonisch, fokussiert.

Das war es natürlich längst noch nicht gewesen. Unser Tuning-Magazin hat noch unzählige weitere Tuning-Berichte auf Lager. Und auch mit dem Thema Motorrad und Motorrad-Tuning setzen wir uns regelmäßig auseinander. Wollt ihr alle Beiträge rund um das Thema Motorrad und Motorrad-Tuning sehen? Klickt einfach HIER und schaut euch um. Oder reicht schon ein kleiner Auszug? Dann schaut doch mal in die folgenden Mopped-Beiträge rein.

weitere thematisch passende Beiträge

TRIUMPH Speed Twin Breitling Limited Edition 2022

TRIUMPH Speed Twin Breitling Limited Edition 2022 23 310x165

TRIUMPH präsentiert neue Farben für die Modellpalette

Tiger 900 GT Pro MY23 Caspian Blue RHS 310x165

Projekt TRIUMPH TE-1 Prototyp!

Projekt TRIUMPH TE 1 Prototyp 1 310x165

Die „Modern Classic“-Modellpalette von TRIUMPH für 2023

SpeedTwinFamily 310x165

Prototyp TRIUMPH TE-1 – Projektabschluss!
Bildnachweis: Triumph Motorcycles Ltd.
tuningblog.eu – zum Thema Auto u. Motorrad Tuning und Auto u. Motorrad-Styling halten wir euch mit unserem Magazin immer auf dem Laufenden und präsentieren euch täglich neue getunte Autos und Motorräder aus aller Welt. Am besten ihr abonniert unseren Feed und werdet so automatisch informiert, sobald es zu diesem Beitrag etwas Neues gibt. Und natürlich auch zu allen anderen Beiträgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.