Dienstag , 22. September 2020

Vantrue N4 Dashcam im Test – was kann das Dreiauge?

Vantrue N4 Dashcam im Test 1 Vantrue N4 Dashcam im Test   was kann das Dreiauge?

[Anzeige]

Vom Hersteller Vantrue haben wir vor einigen Tagen die VANTRUE N4 3 Lens Dashcam erhalten, die wir natürlich gleich ausprobiert haben. Die Cam besticht mit einer 1440P Cam für das Filmen vor dem Fahrzeug und zwei 1080P Kameras für den Blick in die Kabine und hinter das Auto. Die N4 hat einen fortschrittlichen Chip und einen Sony STARVIS CMOS Sensor verbaut, die ausreichen, um gleichzeitig Aufnahmen mit Auflösungen von bis zu 1440P+1080P+1080P in alle drei Richtungen zu gewährleisten. Die Frontkamera unterstützt dabei bis zu 2592x 1520P und die Doppelaufnahme ermöglicht bis zu 1440 + 1080P. Mithilfe der sogenannten WDR-Technologie wird ein kristallklares Sichtfeld ermöglicht. Und auch ein sogenannter Parkmodus ist dabei.

kompakte Abmessungen der Vantrue N4

Vantrue N4 Dashcam im Test 4 Vantrue N4 Dashcam im Test   was kann das Dreiauge?

Hier zeichnen die 3 Kameras automatisch auf, wenn die Front- oder Rückkamera Bewegungen erkennen. Ist die Speicherkarte voll, überschreibt die N4 selbstständig alte Videos und unterstützt werden max. 256 GB. Die Geschwindigkeit der SD-Karte muss allerdings U3 oder höher sein. In der Regel trifft das aber auf die meisten Speicherkarten zu. Die Dashcam ist offiziell in Deutschland verfügbar und kostet aktuelle 229,99 € auf Amazon. Auch die zusätzliche GPS Antenne (bei uns nicht dabei) kann dort bestellt werden.

wir haben sie ausprobiert

cb no thumbnail Vantrue N4 Dashcam im Test   was kann das Dreiauge?

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Einbau: Die Verlegung vom Kabel für die Rückfahrkamera ging erstaunlicherweise sehr schnell. Das Kabel läuft oberhalb vom Seitenairbag im Dachhimmel entlang (VW Phaeton) und ist in jedem Fall lang genug und einfach zu verstecken. Auch die Position der vorderen Dashcam lässt sich schnell ermitteln und mittels dem Hardware-Kit (großer Saugnapf) sitzt die Kamera bombenfest. Alles Notwendige ist im Paket enthalten. Damit man die Drei Aufnahmen der Kameras aber bearbeiten kann, sollte man sich den Vantrue Player downloaden. Wenn nicht hat man einfach drei einzelne Videos was mitunter etwas störend ist.

Vorteile und Nachteile der N4

  • hochwertige Verarbeitung / tolles Design
  • viele Einstellmöglichkeiten
  • lange Kabel und alle
    wichtigen Befestigungs-möglichkeiten sind dabei
  • gute Bildqualität aller Kameras
  • keine Wackler aufgrund der guten Halterung
  • Cam startet sehr schnell (ca. 2 Sek.)
  • zusätzliches Zubehör
    lieferbar
  • keine App für Video Download
  • kein eingebauter Akku
  • vorgewählte Einstellungen der
    Cam Position für den Bildschirm werden nicht gespeichert
  • GPS Modul / HardwareKit (u.a.
    für Parkraumüberwachung) kostet extra
  • unschöne Kabelführung zur Dashcam
  • Bedienelemente ungünstig angebracht
  • kein WLAN
  • SD-Karte schwer zu entfernen

Fazit: Registriert man sich, so erhält man 18 Monate Garantie. Die Vantrue N4 Dashcam ist einfach zu installieren und intuitiv zu bedienen. Installiert man die Kamera allerdings möglichst nah am Innenspiegel so ist die Bedienung nur noch blind möglich, da die Knöpfe nicht mehr zu sehen sind. Alle 3 Kameras liefern eine gute Videoqualität am Tag und eine brauchbare Quali in der Nacht. Alle Teile und auch das Zubehör sind von ordentlicher Qualität. Es ist alles professionell verpackt und das mitgelieferte Handbuch lässt kaum Fragen aufkommen. Ohne das Vantrue Hardware Kit kann allerdings die Parkfunktion nicht genutzt werden und auch das GPS ist im Basismodell nicht dabei. Dazu stören die 2 Kabel, die für die Funktion mit Rückfahrkamera nötig sind. Hier hätte man mit einem 2 auf 1 Adapter Abhilfe schaffen können. Ein gutes Gerät, dass sich allerdings einige Kritikpunkte gefallen lassen muss.

Vantrue N4 Dashcam im Test 3 Vantrue N4 Dashcam im Test   was kann das Dreiauge?

Wir haben noch unzählige weitere Tuning-Berichte auf tuningblog.eu veröffentlicht. Wenn Ihr einen Auszug sehen wollte dann klickt einfach HIER. Und auch interessante Produkte rund um das Thema Auto und Auto Tuning haben wir schon ausprobiert. Einen Auszug der Letzten haben wir hier für Euch eingebunden:

Testbericht – Micare NFC-Chips mit Datenbank Register!

MiCare NFC Chip Tuning Diebstahlschutz 4 e1579496654126 310x165 Vantrue N4 Dashcam im Test   was kann das Dreiauge?

ooono® Verkehrsalarm – Radarwarner und Staumelder im Test!

ooono Verkehrsalarm Radarwarner 310x165 Vantrue N4 Dashcam im Test   was kann das Dreiauge?

Tuning im Detail – die Zündschloss-Abdeckung im Auto!

Z%C3%BCndschloss Abdeckung Schl%C3%BCssellochabdeckung e1580704869439 310x165 Vantrue N4 Dashcam im Test   was kann das Dreiauge?

Vantrue N4 Dashcam im Test – was kann das Dreiauge?

„tuningblog.eu“ – zum Thema Autotuning und Auto-Styling halten wir Euch mit unserem Tuning-Magazin immer auf dem Laufenden und präsentieren Euch täglich die aktuellsten getunten Fahrzeuge aus aller Welt. Am besten Ihr abonniert unseren Feed und werdet so automatisch informiert, sobald es zu diesem Beitrag etwas Neues gibt, und natürlich auch zu allen anderen Beiträgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.