Freitag , 17. Mai 2024
Menu

Die Sportbremsanlage – mit mehr Leistung unverzichtbar

Lesezeit 4 Min.

Kürzlich aktualisiert am 17. Dezember 2019 um 01:34 Uhr

Die Sportbremsanlage – mit mehr Leistung unverzichtbar

Eine Sportbremsanlage sorgt für mehr Performance beim Bremsen und ist bei einer höheren Motorleistung durch Tuning (z.B. Chiptuning) praktisch unerlässlich. Die serienmäßige Bremsanlage wird dann den Anforderungen wahrscheinlich nicht mehr genügen. Es gibt Sportbremsanlagen für jedes Fahrzeug.

Die Sportbremsanlage – mit mehr Leistung unverzichtbar

Worauf kommt es bei einer Sportbremsanlage an?

Der Verwendungszweck entscheidet über die Wahl der geeigneten Sportbremsanlage. Das Hauptziel ist die Verbesserung der Bremsleistung, doch auch die verbesserte Optik spielt eine Rolle. Nicht zuletzt muss entschieden werden, ob die Sportbremsanlage den Anforderungen im Straßen- oder Motorsporteinsatz genügen muss. Die Optimierung der Bremsanlage ist auf verschiedenen Wegen möglich. Eine einfache und wahrscheinlich die kostengünstige Lösung ist stets die Umrüstung mit der Bremsanlage eines leistungsstärkeren Modells desselben Herstellers (OEM-Tuning). Ein Beispiel wäre die Ausstattung eines VW Golf V mit der größeren Bremsanlage eines Golf GTI (312 mm Bremsscheiben), alternativ auf diejenige eines Golf R32 (345 mm Bremsscheiben plus 1-Kolben-Schwimmsattel). Beide Umrüstungen sind problemlos möglich, das trifft auch auf andere Marken zu. Wer noch mehr Bremsleistung benötigt, entscheidet sich für eine Festsattel-Bremsanlage mit 4 bis 16 Kolben (wahlweise auch 6, 8 oder 12), die mit ein- oder zweiteiligen Bremsscheiben kombiniert werden. Die Bremsscheiben können bei Sportbremsanlagen geschlitzt, gelocht oder gelocht/geschlitzt sein.

Die Sportbremsanlage – mit mehr Leistung unverzichtbar

Individueller Look durch die Sportbremsanlage

Auch die Optik lässt sich mithilfe von Sportbremsanlagen deutlich aufwerten. Es sind viele Farbkombinationen möglich. Die Bremssättel und sogar die Töpfe von zweiteiligen Bremsscheiben lassen sich farbig eloxieren. Die Anlagen sind sehr sicher, es gehören Stahlflex Bremsleitungen dazu. Diese bieten eine erhöhte Lebensdauer bei bester Performance.

Das Experten-Setup

Das richtige Experten-Setup ist durch optimale Bremsbeläge gegeben, die auf das Bremsverhalten und den Einsatzzweck abgestimmt werden können. Damit lässt sich aus der Bremsanlage die maximale Leistung herausholen. Das ist gerade beim Einsatz im Motorsport obligatorisch. Doch bei jeder Leistungssteigerung ist zwangsläufig die Bremsanlage anzupassen. Das gelingt auch regelmäßig, weil es eine große Auswahl an Bremsanlagen gibt. Jedoch sind die Fachberatung und der professionelle Einbau immer zu empfehlen, ansonsten droht die Funktionsunfähigkeit. Auch ein teurer Fehlkauf lässt sich durch die Fachberatung vermeiden. Ein professionelles Herangehen ist allein wegen der Zulassungsanforderungen entscheidend, sonst fällt das Fahrzeug durch die nächste HU. Unter anderem ist die Sportbremsanlage auf das ABS und das ESP abzustimmen.

Die Sportbremsanlage – mit mehr Leistung unverzichtbar

Das war’s natürlich längst noch nicht gewesen. tuningblog.eu hat noch unzählige weitere Artikel rund um das Thema Auto & Tuning auf Lager. Wollt Ihr sie alle sehen? Klickt einfach HIER und schaut Euch um. Aber auch abseits vom Tuning möchten wir Euch mit News versorgen. Themen die über den Tellerrand hinausgehen findet Ihr in unsere Kategorie Tipps, Produkte, Infos & CoFolgend ein Auszug der letzten Berichte dazu:

Schon immer Trend: Vor- und Nachteile des Sportlenkrads

Die Sportbremsanlage – mit mehr Leistung unverzichtbar

LED-Scheinwerfer nachrüsten: Das muss beachtet werden

Die Sportbremsanlage – mit mehr Leistung unverzichtbar

Mehr Luft – Die Vorzüge eines Sportluftfilters im Detail

Die Sportbremsanlage – mit mehr Leistung unverzichtbar

Recaro, Sparco, Bridge & Co – Wissenswertes über Sportsitze

Die Sportbremsanlage – mit mehr Leistung unverzichtbar

Der Spoiler – zwischen Optik und Anpressdruck

Die Sportbremsanlage – mit mehr Leistung unverzichtbar

Klassisches Motortuning? Dann mit Sportnockenwelle

Die Sportbremsanlage – mit mehr Leistung unverzichtbar

„tuningblog.eu“ – zum Thema Autotuning und Auto-Styling halten wir Euch mit unserem Tuning-Magazin immer auf dem laufenden und präsentieren Euch täglich die aktuellsten getunten Fahrzeuge aus aller Welt. Am besten Ihr abonniert unseren Feed und werdet so automatisch informiert sobald es zu diesem Beitrag etwas Neues gibt, und natürlich auch zu allen anderen Beiträgen.

Über Thomas Wachsmuth

Thomas Wachsmuth - Seit 2013 ist er ein integraler Bestandteil von tuningblog.eu. Seine Leidenschaft für Autos ist so intensiv, dass er jeden verfügbaren Cent darin investiert. Während er von einem BMW E31 850CSI und einem Hennessey 6x6 Ford F-150 träumt, fährt er aktuell einen eher unauffälligen BMW 540i (G31/LCI). Seine Sammlung an Büchern, Heften und Prospekten zum Thema Autotuning hat mittlerweile solche Ausmaße erreicht, dass er selbst zu einem wandelnden Nachschlagewerk der Tuningszene geworden ist.  Mehr über Thomas

ein Kommentar

  1. Hola tengo un minivan Nissan urvan que los frenos no me aguantan mi disco de freno ae para rajando x que recaleienta mucha como puedo solucionar mi problema mi mecánico me dijo ponle un disco más grande y caliper para solucionar ese problema se apodera aser eso …gracias

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert