Donnerstag , 18. April 2024
Menu

Frenching / Tunneln – Was sind „frenched“ Autoteile?

Lesezeit 4 Min.

Frenching / Tunneln – Was sind „frenched“ Autoteile?

Frenched Anbauteile sind Bauteile, die in Tunneln in die Karosserie zurückgesetzt sind. Bekannt ist die Bauweise bei alten amerikanischen Fahrzeugen. Beispielsweise bei Heckleuchten in der Heckstoßstange, Scheinwerfern in der Frontstoßstange, dem Kennzeichenhalter oder Antennen, die in die Karosserie eingelassen sind, werden oft bei alten amerikanischen Fahrzeugen als frenched ausgeführt. Dies hat den Effekt, dass das Fahrzeug relativ glatt aussieht. Der Name stammt vom Endergebnis ab und sieht aus wie eine französische Manschette eines Hemdärmels, die am Ende einen Grat hat. Es wird vereinzelt auch als Tunneln bezeichnet und ist eine durchaus bekannte Modifikation und bei klassischen Autos beliebt.

eine sauber und glatte Optik

Frenching / Tunneln – Was sind „frenched“ Autoteile?

Das Scheinwerfer- oder Rücklicht kann auf zwei Arten gefrenched werden: Entweder die Blende abnehmen, das Licht tiefer in die Karosserie des Autos einbauen oder Gehäuse des Rücklichts verwenden und die Scheinwerferringe eines anderen Fahrzeugs (oder eines Nachrüstsatzes) nutzen, um es tiefer in die Karosserie zu montieren. Oder Sie können dies tun, indem Sie die Halterungen der Leuchte so verändern, dass sie von hinten entfernt werden können, indem Sie die Blende mit dem Gehäuse verschweißen, sobald die Verchromung entfernt wurde, und dann die Gehäusefarbe lackieren. Dadurch wird das Fahrzeug optisch verlängert und die Karosserie geglättet.

Frenched Scheinwerfer für die perfekte Optik

Frenching / Tunneln – Was sind „frenched“ Autoteile?

Als GM das Scheinwerferdesign des ’55 Chevy entwickelte, drehte sich alles um Show und jede Menge Chrom. Das Design war um einen glänzenden Scheinwerfereinsatz herum strukturiert, der eine große Scheinwerferöffnung im Kotflügel ausfüllte, um einen kühnen Look zu erzielen. Obwohl der Einsatz ein definitiver Style des Tri-Five Chevy ist, ist er für den Customizer nicht gut. Für einen Fan dieser Tuningkultur sind große, auffällige Chromeinsätze, die die Scheinwerfer umgeben, knalliger als die Kardashian’s New Years Eve! Was bedeutet, dass die einzig mögliche Abhilfe einer „verbesserten“ Optik durch frenchen erreicht wird. Dabei wird jede Naht – oder Form von Chromverzierung – als einfache Verlängerung direkt in die Karosserie verschweißt, lackiert und verkleidet.

beliebt im Zuge von weiteren Modifikationen

Frenching / Tunneln – Was sind „frenched“ Autoteile?

Die Arbeit ist zum größten Teil recht einfach, aber da es in den frühen Tagen des Customizings entwickelt wurde, lief das Konzept unkontrolliert mit einer Fülle von Ideen, wie frenched Scheinwerfer eingesetzt werden sollen. Einige entschieden sie sich einfach dafür, die bereits vorhandenen Scheinwerferblenden und -ringe des Fahrzeugs zu verwenden, während andere Ringe verschiedener Marken und Modelle auswählten. Als die Modeerscheinung ankam, stellten die Customizer bald fest, dass bestimmte Arten von Ringen und Lünetten für diese Art von Arbeit geeignet waren. Einige der Favoriten waren die Nachbauten von 52er Fords, 55er Chevys (Autos), 56er Oldsmobiles, 52er Mercurys und 58er Chevys für Personen, die einen Doppelscheinwerfer wollten. Seit der Einführung von Frenched-Scheinwerfern ist die Nachfrage so hoch, dass auf dem heutigen Markt gleich mehrere Unternehmen ihre eigenen Versionen von Frenching-Kits anbieten.

Das war’s natürlich längst noch nicht gewesen!

tuningblog hat noch unzählige weitere Artikel rund um das Thema Auto und Autotuning auf Lager. Wollt Ihr sie alle sehen? Klickt einfach HIER und schaut Euch um. Zum Teil möchten wir euch aber auch abseits vom Tuning mit News versorgen. In unsere Kategorie Tipps, Produkte, Infos & Co haben wir Beiträge von Auto od. Zubehör Herstellern, neue Tuning-Wiki Begriffe oder den einen oder anderen Leak veröffentlicht. Folgend ein Auszug der letzten Artikel:

Leak: 2019 Mercedes-Benz AMG CLA 45 4Matic (C118)

Frenching / Tunneln – Was sind „frenched“ Autoteile?

G-Power – ein Tuner und Trendsetter für BMW & Mercedes

Frenching / Tunneln – Was sind „frenched“ Autoteile?

Für die ganze besonders Optik – Tuning mit Moon Caps

Frenching / Tunneln – Was sind „frenched“ Autoteile?

Leistungssteigerung – mehr Power für mehr Fahrspaß

Frenching / Tunneln – Was sind „frenched“ Autoteile?

Tuning Zeitschriften: Magazine rund ums Autotuning

Frenching / Tunneln – Was sind „frenched“ Autoteile?

Der Kotflügelpeilstab – ein Relikt aus alten Zeiten

Frenching / Tunneln – Was sind „frenched“ Autoteile?

„tuningblog.eu“ – zum Thema Autotuning und Auto-Styling halten wir Euch mit unserem Tuning-Magazin immer auf dem laufenden und präsentieren Euch täglich die aktuellsten getunten Fahrzeuge aus aller Welt. Am besten Ihr abonniert unseren Feed und werdet so automatisch informiert sobald es zu diesem Beitrag etwas Neues gibt, und natürlich auch zu allen anderen Beiträgen.

Über Thomas Wachsmuth

Thomas Wachsmuth - Seit 2013 ist er ein integraler Bestandteil von tuningblog.eu. Seine Leidenschaft für Autos ist so intensiv, dass er jeden verfügbaren Cent darin investiert. Während er von einem BMW E31 850CSI und einem Hennessey 6x6 Ford F-150 träumt, fährt er aktuell einen eher unauffälligen BMW 540i (G31/LCI). Seine Sammlung an Büchern, Heften und Prospekten zum Thema Autotuning hat mittlerweile solche Ausmaße erreicht, dass er selbst zu einem wandelnden Nachschlagewerk der Tuningszene geworden ist.  Mehr über Thomas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert