Das Gasauto als Alternative zum teuren Benziner/Diesel?

de Deutsch
Gasanlage Erdgasanlage Tuning Umrüstung Auto2
Honda Civic GX CNG

Wenn es um zukunftsfähige Fahrzeugantriebe geht, so wird meist nur das Elektroauto genannt. Und in der Tat, das Elektroauto erfreut sich immer mehr, gerade auch wegen der staatlichen Förderung, wachsender Beliebtheit. So kam es mittlerweile zu einer Steigerung bei den Neuzulassungen von rund 50 Prozent. Doch gerade, wenn es um zukunftsfähige Antriebe geht, darf man den Fokus nicht nur auf das Elektroauto legen. So gibt es auch andere Antriebe, wie etwa Gas. Im Vergleich zum Elektroauto kommen Gasfahrzeuge sogar auf ein Wachstum bei den Neuzulassungen auf über 200 Prozent. Fakt ist: Neue Fahrzeugantriebe sind aus Klimaschutzgründen notwendig, aber auch aufgrund der Preisentwicklungen. Seit Jahren kennt das Benzin nämlich nur eine Richtung, und die ist steil nach oben. Und zu einem enormen Preisanstieg ist es jetzt durch den Krieg in der Ukraine gekommen. Wobei noch mehr als der Krieg unser Staat für die hohen Benzinpreise verantwortlich ist. Fast 50 Prozent der Benzinkosten entstehen durch den Staat mit seinen Steuern und Abgaben. Die Zeiten von günstigem Benzin dürften damit endgültig vorbei sein. Stellt man sich die Frage, warum Fahrzeuge mit Gasantrieb so beliebt sind, dann muss man sich nur die Preise ansehen. Je nachdem, um was für einen Gasantrieb es sich handelt, bewegt sich der Preis pro Liter für Autogas (LPG) bei 90 Cent bis 1 Euro und bei Erdgas (CNG) zwischen 1.20 und 1.40 Euro.

Ist Gas tatsächliche eine Alternative?

Gasanlage Erdgasanlage Tuning Umrüstung Auto

Gerade wenn man den Preis hernimmt, so ist Gas deutlich günstiger als Benzin, umweltfreundlicher (bis zu 25 Prozent weniger CO₂, bis zu 95 Prozent weniger NOx) und verspricht eine höhere Energieausbeute. Doch wenn man sich die Frage stellt, ob ein Gasantrieb tatsächlich eine Alternative darstellt, muss man genau hinsehen. So sind die aktuellen Preise vorwiegend dem Umstand geschuldet, da es für Gasantriebe eine Steuererleichterung gibt. Diese soll auch noch bis mindestens 2026 bestehen. Zudem ist die Zahl der Zulassungen von Fahrzeugen mit Gasantrieb sehr gering. Laut Kraftfahrtbundesamt gab es 2020 gerade mal 7.195 Fahrzeuge mit CNG und 6.543 mit LPG-Antrieb. Zieht man hier wieder den direkten Vergleich zum Elektroauto, so kam dieses im Jahr 2020 auf 194.163 Zulassungen. Doch zuletzt gab es prozentual gesehen, mit rund 2.000 Zulassungen, gut 200 Prozent mehr Neuanmeldungen als im Februar 2020.

So unterscheiden sich CNG und LPG!

Beim Fahrzeug mit Gasantrieb hat man den Vorteil, die Zahl der Schadstoffe, die ausgestoßen werden, ist deutlich geringer. Und das unabhängig davon, ob Erdgas (CNG) oder Autogas (LPG) verwendet wird. Grundsätzlich muss man aber wissen, dass CNG und LPG nicht das Gleiche sind. Autogas setzt sich zum Beispiel aus Propan und Butan zusammen. Es ist ein Abfallprodukt, das im Rahmen der Raffinierung von Erdöl entsteht.

Wenn ein Auto über einen Gasantrieb verfügt, verfügt es dennoch über einen normalen Motor. Doch statt Benzin wird im Motor Gas (Gas-Luft-Gemisch) verbrannt. Wobei es hier bei Fahrzeugen mit Gasantrieb auch noch Unterschiede gibt. So gibt es neben reinen Gasfahrzeugen, auch Fahrzeuge, die sowohl über einen Gas-, als auch einen Benzintank verfügen. Ist ein Tank leer, erfolgt eine automatische Umschaltung. Die Reichweite kann man damit deutlich erhöhen. Derzeit wird LPG an rund 7.000 Tankstellen und CNG an 800 Tankstellen angeboten. Interessiert man sich für ein Auto mit Gasantrieb, gibt es zwei Möglichkeiten. Entweder man kauft ein Neufahrzeug mit Gasantrieb oder man rüstet ein bestehendes Fahrzeug um.

Was man zur Nachrüstung wissen muss!

Wenn man sein Auto auf Gasantrieb umrüsten möchte, so sollte das immer in einer Fachwerkstatt erfolgen. Und die Nachrüstung muss vom TÜV abgenommen und ein Eintrag in den Zulassungspapieren erfolgt sein. Grundsätzlich kann man sich frei entscheiden, ob es CNG oder LPG werden soll. Im Rahmen der Nachrüstung, die möglichst mit einem System nach ECE-R 115 durchgeführt wird, sind diverse Umbauten erforderlich. Das betrifft zum einen den Einbau vom Gastank, aber auch die Anpassung vom Motor und den Ventilen. Gerade die Ventile sind bei der Nachrüstung ein großes Thema, da die Abgastemperatur unter Volllast höher ist als bei Benzin. Somit sind sie einer großen Belastung ausgesetzt aufgrund der Hitze. Auch muss ein Zuleitungssystem zum Saugrohr verbaut werden und ein neues Motoren-Managementsystem (Chiptuning) aufgespielt werden. Manche Umrüster empfehlen zudem einen Additiv-Beimenger im Ansaugtrakt zu verbauen oder ein Additiv im Benzin- und Gastank beizumischen, damit es nicht zur Schädigung oder erhöhtem Verschleiß der Ventile und Ventilsitze kommt.

Gasanlage Erdgasanlage Tuning Umrüstung Auto3

Verlust von Laderaum!

Beim Einbau vom Gastank muss man wissen, dass dieser in der Regel in den Kofferraum verbaut wird. Dementsprechend geht Laderaum durch den Tank verloren, wenn kein Einbau in die Reserveradmulde möglich ist. Und natürlich hat die Nachrüstung auch ihren Preis. In Abhängigkeit vom Modell bewegen sich die Kosten zwischen 3.000 und 6.000 Euro. Zudem entstehen noch Kosten in Höhe von 100 Euro für die Abnahme der Anlage durch eine Prüforganisation. Je nach Gasantrieb, fallen zudem in Abständen von 3 oder 5 Jahren, entsprechende Prüfungen vom Tank an. Diese Prüfung kostet rund 600 Euro. Eine Umrüstung rechnet sich übrigens nur, wenn man jährlich mehr als 20.000 km fährt. Alternativ zur Umrüstung, kann man auch ein Neufahrzeug oder einen Gebrauchten mit Gasantrieb kaufen. Der größte Vorteil bei einer Einbaulösung ab Werk, man hat den Kofferraum weiter zur Verfügung. Im Neufahrzeug ist der Tank anders, platzsparender, verbaut. Zu den Herstellern, die Fahrzeuge mit Gasantrieb im Angebot haben, gehört neben Dacia und Audi mit LPG, auch Fiat mit LPG und CNG sowie Renault, Skoda, Volkswagen und Seat. Von Kia, Hyundai, Opel und Ford gibt es ebenfalls Fahrzeuge mit Gasantrieb, diese werden aber nicht mehr produziert. Dementsprechend sind sie nur noch als Gebrauchtfahrzeug verfügbar.

Fahrzeuge mit Autogas

Chevrolet Aveo 1.2 LPG LS
Chevrolet Captiva 2.4 LPG LS 2WD 5-Sitzer
Chevrolet Epica 2.0 LPG LS
Chevrolet Kalos 1.2 LPG S
Chevrolet Lacetti 1.4 LPG SE
Chevrolet Matiz 0.8 S AT
Chevrolet Nubira Wagon 1.6 LPG SE
Chevrolet Rezzo 1.6 LPG SE
Dacia Dokker 1.6 MPI LPG
Dacia Dokker Express 1.6 MPI LPG
Dacia Duster 1.6 16V 4×2
Dacia Lodgy 1.6 MPI LPG
Dacia Logan MCV 1.2 16V LPG
Dacia Logan MCV 1.6 MPI LPG
Dacia Sandero 1.2 16V LPG
Dacia Sandero 1.4 MPI LPG
Ford B-MAX LPG
Ford C-MAX 2.0 LPG
Ford Fiesta 1.4 LPG
Ford Fiesta 1.6 LPG
Ford Focus 2.0 LPG
Hyundai i10 LPG
Hyundai i20 LPG
Hyundai ix20 LPG
Hyundai i30 LPG
Hyundai i30 Coupé LPG
Hyundai i30 cw LPG
Hyundai i40 LPG
Hyundai i40 cw LPG
Hyundai ix35 LPG
Hyundai Santa Fe 2.4 2WD LPG
Kia Carens LPG
Kia Cee’d LPG
Kia Cee’d GT LPG
Kia Cee’d sw LPG
Kia Optima LPG
Kia Pro Cee’d LPG
Kia Pro Cee’d GT LPG
Kia Picanto LPG
Kia Rio LPG
Kia Soul LPG
Kia Sportage GDI LPG
Kia Venga LPG
Lada 1117* 1.6 8V LPG (* = Kombi)
Lada 1117* 1.4 16V LPG (* = Kombi)
Lada 1118* 1.6 8V LPG (* = Limousine)
Lada 1118* 1.4 16V LPG (* = Limousine)
Lada 1119* 1.6 8V LPG (* = Steilheck / Fliessheck)
Lada 1119* 1.4 16V LPG (* = Steilheck / Fliessheck)
Lada 2110 1.6 8V LPG
Lada 2112 1.6 LPG
Lada 4×4 1.7i LPG Kult (Lada Niva, Lada Taiga)
Lada Granta LPG
Lada Kalina LPG
Lada Priora LPG
Mercedes-Benz Sprinter 316 LGT 1.8 Kompressor
Opel Adam 1.4 LPG Ecoflex
Opel Astra 1.4 LPG Ecoflex
Opel Astra 1.4 LPG Ecoflex Sports Tourer
Opel Corsa 1.2 LPG Ecoflex
Opel Insignia 1.4 LPG Ecoflex
Opel Insignia Sports Tourer 1.4 LPG
Opel Meriva LPG Ecoflex
Opel Mokka 1.4 LPG Ecoflex
Opel Zafira 1.4 LPG ecoFLEX
Opel Zafira Tourer 1.4 LPG ecoFLEX
Skoda Octavia 1,6 LPG
Subaru Forester 2.0X LPG Trend
Subaru Impreza 1.5R ecomatic
Subaru Impreza 2.0R ecomatic Active
Subaru Legacy 2.0R ecomatic Trend
Subaru Outback 2.5 ecomatic Trend
VW Caddy BiFuel
VW Caddy Maxi BiFuel
VW Golf VI BiFuel 1.6
VW Golf VI Plus BiFuel 1.6
VW Sharan 2.0 LPG Trendline

Fahrzeuge mit Erdgas

Audi A3 Sportback 1.4 g-tron
Audi A5 2.0 T-CNG
BMW 316g Compact
BMW 518g
Citroen Berlingo 1.4 Bivalent Multispace Plus
Citroen C3 1.4 Bivalent Style
Fiat 500L 0.9 8V Natural Power
Fiat Doblò 1.6 16V Natural Power
Fiat Multipla 1.6 16V Natural Power Active
Fiat Panda 1.2 8V Natural Power
Fiat Punto Start 1.2 8V Natural Power Emotion
Ford C-MAX 2.0 CNG Ghia
Ford Focus 2.0 CNG 3-türig
Honda Civic GX NGV
Mercedes-Benz B 170 NGT Bivalent
(Motor B 200 NGT mit Leistungsdaten B 170 Benzin)
Mercedes-Benz E 200 NGT Bivalent Classic Automatik
Mercedes-Benz Sprinter 316 NGT 1.8
Opel Combo Combi 1.6 CNG
Opel Zafira 1.6 CNG
Opel Zafira 1.6 CNG ecoFLEX
Opel Zafira Tourer 1.6 CNG ecoFLEX
Peugeot Partner Kombi 75 Bivalent Filou
Renault Kangoo 1.6 16V Bivalent Edition Campus
Seat Leon ST 1.4 CNG
Seat Mii Ecofuel 1.0 Ecomotive
Skoda Citigo 1.0 CNG Green tec
Skoda Octavia G-TEC
Volvo S60 2.4 Bi-Fuel
Volvo S80 2.4 Bi-Fuel
Volvo V70 2.4 Bi-Fuel
VW Caddy Life EcoFuel
VW Eco Up 1.0 EcoFuel
VW Golf VII 1.4 TGI BlueMotion
VW Passat 1.4 TSI Eco-Fuel (mit Turbo + Kompressor)
VW Touran EcoFuel

Das war es natürlich längst noch nicht gewesen!

tuningblog hat noch unzählige weitere Artikel rund um das Thema Auto und Autotuning auf Lager. Wollt Ihr sie alle sehen? Klickt einfach HIER und schaut Euch um. Zum Teil möchten wir Euch aber auch abseits vom Tuning mit News versorgen. In unsere Kategorie Tipps, Produkte, Infos & Co haben wir Beiträge von Auto od. Zubehör Herstellern, neue Tuning-Wiki Begriffe oder den einen oder anderen Leak veröffentlicht. Folgend ein Auszug der letzten Artikel:

Salatöl als billiger Ersatz für Diesel?

Pflanzenoel Poel Umbau VW Golf Diesel e1616662863968 310x165 Salatöl als billiger Ersatz für Diesel?

Irre Benzinpreise: sollten Autofahrer auf E10 umsteigen?

E10 Sprit Benzin Bioethanol Tanken 310x165 Irre Benzinpreise: sollten Autofahrer auf E10 umsteigen?

Gefährliche Alternative: deshalb sollte man kein Öl tanken!

salatoel tanken heioel poel poel speiseoel sprit 310x165 Gefährliche Alternative: deshalb sollte man kein Öl tanken!

„tuningblog.eu“ – zum Thema Autotuning und Auto-Styling halten wir Euch mit unserem Tuning-Magazin immer auf dem Laufenden und präsentieren Euch täglich die aktuellsten getunten Fahrzeuge aus aller Welt. Am besten Ihr abonniert unseren Feed und werdet so automatisch informiert, sobald es zu diesem Beitrag etwas Neues gibt, und natürlich auch zu allen anderen Beiträgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert