Sonntag , 19. September 2021
Tipps

So werden Gummidichtungen am Auto richtig gepflegt!

Lesezeit ca. 6 Minuten

Gummipflege Gummidichtung Auto Winter Fruehjahr So werden Gummidichtungen am Auto richtig gepflegt!

Dichtungen aus Gummi am Fahrzeug sind eine Art Schild gegen Feuchtigkeit, Wind und weitere Witterungseinflüsse. Im Laufe der Zeit verschleißt der Gummi allerdings und verliert seine guten Eigenschaften als Puffer. In erster Linie werden die Dichtungen rund um den Kofferraum stark in Anspruch genommen. Andauerndes Öffnen und Schließen des Deckels verursacht Abrieb, was wiederum zum Schaden der Dichtungen beiträgt. Gleiches gilt natürlich auch für andere Dichtungen wie an den Türen oder dem Schiebedach. Daher sollte eine intensive und regelmäßige Gummipflege am Fahrzeug selbstverständlich sein. Es ist Tatsache, dass Gummi und Kunststoff durch regelmäßige Pflege eine längere Haltbarkeit erreichen. Daher ist eine gute Pflege der Gummidichtungen eine unverzichtbare Maßnahme für eine professionelle Autopflege.

Vaseline, Silikon, Hirschtalg & Co.

Gummipflege Gummidichtung Auto Winter Fruehjahr 2 So werden Gummidichtungen am Auto richtig gepflegt!

Pflegemittel für Gummidichtungen sollten niemals auf Wasserbasis gefertigt sein, denn Wasser gelangt in die Dichtungen und gefriert bei Temperaturen im Minusbereich. Langfristig gesehen werden dadurch die Dichtungen porös und verlieren ihre schützenden Eigenschaften. Zu Anwendung geeignete Pflegeprodukte sind Vaseline und Silikon. Am besten für eine gute Gummipflege geeignet ist Hirschtalg. Er hat zwar kaum Frostschutz zu bieten, dafür erneuert er den notwendigen Schutz optimal. Hirschtalg versorgt den Gummi mit wichtiger Nahrung mit dem Ergebnis, das danach ein dauerhafter Schutz vorhanden ist und selbst alte (nicht defekte) Dichtungen fast vollständig erneuert werden.

Vorab Schmutz und Nässe entfernen!

Gummipflege Gummidichtung Auto Winter Fruehjahr 3 So werden Gummidichtungen am Auto richtig gepflegt!

Vor Beginn der eigentlichen Pflegemaßnahmen muss jeglicher Staub, Schmutz und sämtliche Feuchtigkeit entfernt werden (So wird Feuchtigkeit im Auto entfernt). Denn nur im sauberen und trockenen Zustand können die Pflegemittel in den Gummi gut einziehen. Vor allem in Ritzen und Knicken gilt es vollständig den Schmutz und die Nässe zu entfernen. Optimal ist es, die Gummiteile am Fahrzeug nach jeder Wäsche neu zu behandeln. Allerdings, ob Autowäsche oder nicht, es sollten alle Gummidichtungen einmal monatlich mit dafür geeigneten Pflegeprodukten behandelt werden, damit eine lange Lebensdauer gewährleistet ist. Dichtungen im Motorraum sollten dagegen mindestens einmal jährlich einer gründlichen Pflegebehandlung unterzogen werden.

Richtige Gummipflege = Anleitung befolgen!

Damit eine Gummipflege Erfolg vorweisen kann, muss die Gebrauchsanweisung des Pflegeprodukts unbedingt beachtet werden. Das bedeutet unter anderem, dass die Vaseline oder das Silikon gleichmäßig auf den Gummi aufgetragen werden. Anschließend muss das Produkt einige Minuten einwirken. Optimal kann Vaseline oder Hirschtalg in den Gummi eindringen, wenn das Pflegemittel mittels Schwamm aufgetragen wird. Wird dafür ein Pflegestift verwendet, ist der Aufwand sehr gering. So ein Stift kann im Handschuhfach verstaut werden und nach jeder Autowäsche eingesetzt werden. Gummipflegestifte werden im Fachhandel und Internet von unterschiedlichsten Anbietern zum Verkauf angeboten.

Weitere zu beachtende Punkte zur Gummipflege!

Gummi ist besonders dehnbar aber auch unempfindlich. Im Laufe der Jahre setzt ein gewisser Verschleiß ein, die Dichtungen werden porös. Das hat zu Folge, dass der Gummi seine schützenden Eigenschaften verliert. Schädliche Einflüsse wie Feuchtigkeit und UV-Licht tragen dafür auch die Verantwortung. Um das auszuschließen, werden Gummiteile vorab mit trockenem Lappen und Zitronensäure gereinigt. Nach dieser Vorgehensweise muss man den Gummi mit einem Tuch trocknen und die Vaseline oder den Hirschtalg aufbringen. Überschüssiges Material gilt es wegzuwischen, um Verunreinigungen auszuschließen. Lässt das Ergebnis zu wünschen übrig, dann muss man den ganzen Vorgang nochmals wiederholen, bis der Erfolg erkennbar ist. Ist trotz der Prozedur kein Erfolg sichtbar, das heißt die Dichtungen dichten nicht mehr ab, ist ein Austausch notwendig. Ein Austausch sollte umgehend durchgeführt werden, um Schäden zu vermeiden.

Türdichtung / Hecktür besonders gut pflegen

Gummipflege Gummidichtung Auto Winter Fruehjahr 5 So werden Gummidichtungen am Auto richtig gepflegt!

Besonders die Gummidichtungen am Kofferraum und die Türdichtungen bedürfen einer regelmäßigen Pflege. Am besten nach jeder Autowäsche sollte man diese durchführen. Regelmäßige und richtig ausgeführte Gummipflege frischt Dichtungen auf und sorgt für eine lange Lebensdauer. Richtige Gummipflege verlängert die Lebensdauer sämtlicher Gummiteile am Auto, sorgt für frisches Aussehen der Dichtungen und schließt ein Festfrieren nahezu aus. Zudem hilft die regelmäßige Pflege des Gummis Kosten zu sparen, wenn man bedenkt, dass ein Austausch von Dichtungen je Tür bis zu 250 Euro kosten kann.

zusammenfassend Gummidichtungen richtig pflegen:

  • die Vorgehensweise kann auch auf Türen, Fenster, Schränke, Deckeln etc. übertragen werden
  • günstige Hausmittel wie Hirschtalg, Vaseline oder Glycerin aus der Drogerie oder Apotheke eignen sich
  • die Pflege macht Gummidichtungen weich und elastisch
  • Test: Drücken Sie mit der Fingerspitze auf den Gummi, fahren Sie mit der Fingerkuppe darüber, ist Gummi hart und brüchig, muss eine Auffrischung her.
  • Pflegeprodukte machen Dichtungen für längere Zeit weich und elastisch (Nebeneffekt: Der Gummi wird gesäubert und erhält seine ursprüngliche Farbe zurück)
  • vergleichsweise teure Pflegeprodukte für Gummi erreichen meist keine besseren Ergebnisse als Hausmittel wie Vaseline, Hirschtalg, Talkum oder Glycerin
  • das Mittel sollte ökologisch und gesundheitlich unbedenklich sein
  • Tür- und Fensterdichtungen können auch mit Silikonspray aus dem Baumarkt gepflegt werden
  • Ablauf:
    1. entfernen Sie groben Schmutz mittels feuchten Baumwolllappen oder Zahnbürste
    2. nur leichten bis mittleren Druck ausüben
    3. Gummi anschließend mit einem Handtuch trocknen
    4. Pflegemittel mit kleinem Schwamm oder trockenen Lappen auftragen
    5. Mittel in den Gummi einmassieren
    6. einige Minuten warten, bis das Mittel vom Gummi aufgenommen wurde, und den Vorgang wiederholen (bis der Gummi geschmeidig ist)
    7. am Ende das überschüssige Mittel abwischen
    – flüssiges Mittel mit einem Lappen auftragen und mehrfach über den Gummi wischen
    – Glycerin-Stifte ähnlich einem Pflegestift für Lippen anwenden (einfach über das Gummi ziehen, sodass eine dünne Schicht verbleibt)
  • Gummidichtungen regelmäßig pflegen
  • Tür/Fensterdichtungen und Dichtungen am Auto besonders im Spätherbst zu Beginn der kalten Jahreszeit und im Frühjahr pflegen
  • Alternativ eignen sich Öle auf Silikonbasis / Ballistol-Öl (mit Lappen dünn auftragen)
  • Nebeneffekt der gepflegten Dichtungen im Winter: Feuchtigkeit wird abgewiesen. Die Türen/Gummis frieren nicht am Rahmen fest und werden beim Öffnen deshalb nicht beschädigt.

Tipp: Ist die Dichtung beschädigt, dann gibt es in unserem Beitrag „Autotürdichtungen richtig reparieren? So wirds gemacht!“ eine kleine Anleitung zur Reparatur.

Wir hoffen, dass Euch unser Infobericht zum Thema/Begriff Gummidichtungenpflege (weitere Bezeichnungen/Stichworte sind: Gummipfleger, Pflegemittel, Gummipflegestift, Gummi Pflege, Dichtungspflege, Gummipflegemittel, Gummipflege Spray, Türgummipflege, Talkum Spray) aus der Rubrik Autotuning gefallen hat. Unser Ziel ist es, dass größte deutschsprachige Tuning Lexikon (Tuning-Wikipedia) zu erstellen und Tuning Fachbegriffe von A bis Z leicht und verständlich zu erklären. Nahezu täglich erweitern wir deshalb dieses Lexikon und wie weit wir schon sind, kann man HIER sehen. Und schon bald wird der nächste Tuning Szene Begriff von uns näher beleuchtet. Zum Teil möchten wir Euch aber auch abseits vom Tuning mit News versorgen. In unsere Kategorie Tipps, Produkte, Infos & Co haben wir Beiträge von Auto od. Zubehör Herstellern, neue Tuning-Wiki Begriffe oder den einen oder anderen Leak veröffentlicht. Folgend ein Auszug der letzten Artikel:

Diese Fehler vermeiden und die Autobatterie überlebt!

Auto waschen Reinigung Tipps Winter Batterie e1598676586723 310x165 So werden Gummidichtungen am Auto richtig gepflegt!

So ist Ihr Auto ideal für den Winter gerüstet – Tipps!

ABT Sportsline Audi A6 Avant 2020 Tuning C8 4K 1 310x165 So werden Gummidichtungen am Auto richtig gepflegt!

Damit der Funke überspringt! Die Zündkerzen wechseln!

Z%C3%BCndkerze Tuning spark plug custom 310x165 So werden Gummidichtungen am Auto richtig gepflegt!

„tuningblog.eu“ – zum Thema Autotuning und Auto-Styling halten wir Euch mit unserem Tuning-Magazin immer auf dem Laufenden und präsentieren Euch täglich die aktuellsten getunten Fahrzeuge aus aller Welt. Am besten Ihr abonniert unseren Feed und werdet so automatisch informiert, sobald es zu diesem Beitrag etwas Neues gibt, und natürlich auch zu allen anderen Beiträgen.

Smava tuningblog Kredit 12 e1618563898711 So werden Gummidichtungen am Auto richtig gepflegt!

Das könnte Sie auch interessieren…         by tuningblog.eu


2 Kommentare

  1. Danke für den Beitrag über die Pflege von Gummidichtungen am Auto. Mein Bruder erzählte mir vor kurzem, dass er sich nie ganz sicher ist, wie er die Dichtungen aus Gummi an seinem Wagen richtig sauber bekommen soll. Gut zu wissen, dass Dichtungen im Motorraum mindestens einmal jährlich einer gründlichen Pflegebehandlung unterzogen werden sollten.

  2. Vielen Dank für den Beitrag zur Pflege von Gummidichtungen. Mein Onkel muss neue Dichtungen bestellen, um die alten auszutauschen. Gut zu wissen, dass man für die Pflege Hirschtalg, Vaseline und Silikon verwenden kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.