Montag , 27. Mai 2024
Menu

Info: Herstellerangaben bei Motorölen immer beachten!

Lesezeit 3 Min.

Info: Herstellerangaben bei Motorölen immer beachten!

Grundsätzlich sollten Autofahrer das Motoröl Ihres Fahrzeugs in regelmäßigen Abständen wechseln. Mittlerweile gibt es am Markt aber eine schier unüberschaubare Auswahl an unterschiedlichen Motorölen. Passen Sie aber auf, denn nicht jedes Motoröl eignet sich für jedes Auto. Um das richtige Motoröl auswählen zu können, sollten Sie auf jeden Fall die Betriebsanleitung des Fahrzeugs studieren. In dieser ist das für den Motor geeignete Öl, welches auch die Mindestanforderungen des Herstellers erfüllt, ganz genau aufgeführt. Wichtig sind dabei auch die sogenannten Viskositätsklassen, welche auch in der Betriebsanleitung des Fahrzeugs aufgeführt sind. Die Viskosität beschreibt nämlich wie zäh das Öl ist bzw. sein darf. Der jeweilige Wert entspricht dabei dem Temperatur-Einsatzbereich des Öls.

Herstellerangaben unbedingt beachten

Info: Herstellerangaben bei Motorölen immer beachten!

Was viele Autofahrer nicht wissen ist, dass alle Fahrzeughersteller mittlerweile ganz spezielle Anforderungen an das Motoröl stellen. Entscheidend sind nicht nur die Schmierfähigkeit, sondern auch die innere Motorreinigung und die Dichtungsverträglichkeit. Um den Motor möglichst lang in Schuss und die Fahrzeuggarantie aufrechtzuerhalten, sollte sich jeder Autobesitzer genauestens an die Herstellervorgaben halten und nur ein zugelassenes Motoröl verwenden. Für eine längere Urlaubsreise mit dem Auto im Ausland sollten Sie auch immer eine Reserveflasche des passenden Motoröls im Kofferraum haben.

Woraus bestehen Motoröle?

Motoröle von heute bestehen aus verschiedenen Grundölen, Mischungen und Zusatzstoffen (Additiven). Diese Zusatzstoffe verbessern die Eigenschaften des Öls und ermöglichen, dass es an den Bedarf angepasst wird. Je mehr Additive im Öl enthalten sind, desto teurer ist aber das Öl auch in den meisten Fällen. Aber Qualität hat bekanntlich seinen Preis.

Info: Herstellerangaben bei Motorölen immer beachten!

Das war es natürlich längst noch nicht gewesen!

tuningblog hat noch unzählige weitere Artikel rund um das Thema Auto und Autotuning auf Lager. Wollt Ihr sie alle sehen? Klickt einfach HIER und schaut Euch um. Zum Teil möchten wir Euch aber auch abseits vom Tuning mit News versorgen. In unsere Kategorie Tipps, Produkte, Infos & Co haben wir Beiträge von Auto od. Zubehör Herstellern, neue Tuning-Wiki Begriffe oder den einen oder anderen Leak veröffentlicht. Folgend ein Auszug der letzten Artikel:

Verchromte Teile schwarz folieren lassen? Chrome-Delete!

Info: Herstellerangaben bei Motorölen immer beachten!

F1 – Das neue Auto

Info: Herstellerangaben bei Motorölen immer beachten!

Reifenbreite für den Wintereinsatz – ist breiter besser?

Info: Herstellerangaben bei Motorölen immer beachten!

„tuningblog.eu“ – zum Thema Autotuning und Auto-Styling halten wir Euch mit unserem Tuning-Magazin immer auf dem Laufenden und präsentieren Euch täglich die aktuellsten getunten Fahrzeuge aus aller Welt. Am besten Ihr abonniert unseren Feed und werdet so automatisch informiert, sobald es zu diesem Beitrag etwas Neues gibt, und natürlich auch zu allen anderen Beiträgen.

Über Thomas Wachsmuth

Thomas Wachsmuth - Seit 2013 ist er ein integraler Bestandteil von tuningblog.eu. Seine Leidenschaft für Autos ist so intensiv, dass er jeden verfügbaren Cent darin investiert. Während er von einem BMW E31 850CSI und einem Hennessey 6x6 Ford F-150 träumt, fährt er aktuell einen eher unauffälligen BMW 540i (G31/LCI). Seine Sammlung an Büchern, Heften und Prospekten zum Thema Autotuning hat mittlerweile solche Ausmaße erreicht, dass er selbst zu einem wandelnden Nachschlagewerk der Tuningszene geworden ist.  Mehr über Thomas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert