Dienstag , 5. Dezember 2023
Menu

Im Trend -vielfältige Möglichkeiten der Fahrzeugfolierung

Im Trend -vielfältige Möglichkeiten der Fahrzeugfolierung
Im Trend -vielfältige Möglichkeiten der Fahrzeugfolierung
Im Trend -vielfältige Möglichkeiten der Fahrzeugfolierung
Im Trend -vielfältige Möglichkeiten der Fahrzeugfolierung
Im Trend -vielfältige Möglichkeiten der Fahrzeugfolierung
Im Trend -vielfältige Möglichkeiten der Fahrzeugfolierung

Kürzlich aktualisiert am 22. September 2020 um 12:03 Uhr

Im Trend -vielfältige Möglichkeiten der Fahrzeugfolierung

Die Optik eines Fahrzeugs ist für viele Besitzer eine der wichtigsten Komponenten. Es gibt viele Möglichkeiten, das äußere Erscheinungsbild eines Autos zu verändern, doch die auffälligste Veränderung ist das Farbdesign. Neben dem Lackieren eines Autos bietet sich hier insbesondere die Möglichkeit des Folierens an. Eine Folierung hat den großen Vorteil, dass sie durch das Abziehen einfach wieder rückgängig gemacht werden kann. Zudem gibt es mittlerweile viele verschiedene Möglichkeiten, auf welche Art und Weise man das Auto folieren lassen kann.

noch mehr Infos in unserem großen Ratgeber

Im Trend -vielfältige Möglichkeiten der Fahrzeugfolierung
Eine Folierung schützt den Lack darunter und kann leicht entfernt werden

Varianten der Folierung

Beim Folieren eines Autos wird die ganze oder ein ausgewählter Teil der Karosserie mit speziell hergestellten Klebefolien versehen. Hier wird zwischen einer Vollfolierung, bei der die gesamte Karosserie mit der Folie versehen wird, und einer Teilfolierung, bei der nur einzelne Bereiche oder Karosserieteile foliert werden, unterschieden.

Schutzfolierungen

Auch bei den Folien gibt es Unterschiede. So gibt es Folien, die nur für den Schutz des Lacks gedacht sind. Bei besonders aufwendigen AirBrushes oder gefährdeten Lackierungen bietet sich beispielsweise das Folieren mit einer Lackschutzfolie an. Diese ist transparent und schützt den Lack vor direkter Sonneneinstrahlung und anderen äußeren Einwirkungen. Wer seinen Lack vor Kratzer, Beulen oder Steinschlägen schützen will, sollte über die Folierung mit einer Steinschlagschutzfolie nachdenken. Diese ist dicker als eine Lackschutzfolie, und somit auch robuster.

Im Trend -vielfältige Möglichkeiten der Fahrzeugfolierung
aufbringen einer Schutzfolierung / Lackschutzfolie

Designfolierungen

Ein Großteil der Folierungen sollen jedoch auch optisch etwas verändern. Hier sind dem kreativen Geist kaum Grenzen gesetzt. Die Vielfalt an Folien ermöglicht es, dem Auto je nach Wunsch ein mattes, glänzendes, farbiges, gemustertes oder transparentes Äußeres zu verleihen. Solche Folierungen sind insbesondere bei Tuningfreunden sehr beliebt, denn so kann man sein Äußeres ganz nach seinen Wünschen verändern, und man kann es ohne großen Aufwand rückgängig machen. Dank der Technik des Digitaldrucks ist es bei besonders ausgefallenen und aufwendigen Designs möglich, die Folierung am Computer zu gestalten und sie anschließend in dem gewünschten Design drucken zu lassen.

Im Trend -vielfältige Möglichkeiten der Fahrzeugfolierung

Die Folierung bietet also eine gute Alternative zum Lackieren für den Schutz und die Individualisierung des Autolacks. Der große Vorteil von Folierungen ist, dass man sie stets ohne großen Aufwand entfernen kann. Zudem sind der Kreativität dank des Digitaldrucks kaum Grenzen gesetzt. Die Kosten einer Fahrzeugfolierung sind stark abhängig von mehreren Faktoren. Bei der Kalkulation kommt es unter anderem auf die Folienart, das Fahrzeug, die Größe der Folierung und den Aufwand des Designs an. Falls Sie über eine Folierung nachdenken, helfen Folierwerkstätten im Normalfall mit einem Kostenvoranschlag weiter!

Das war’s natürlich längst noch nicht gewesen. tuningblog.eu hat noch unzählige weitere Artikel rund um das Thema Auto & Tuning auf Lager. Wollt Ihr sie alle sehen? Klickt einfach HIER und schaut Euch um. Aber auch abseits vom Tuning möchten wir Euch mit News versorgen. Themen die über den Tellerrand hinausgehen findet Ihr in unsere Kategorie Tipps, Produkte, Infos & CoFolgend ein Auszug der letzten Berichte dazu:

Schon seit 2011 Pflicht – alle Infos zu Tagfahrleuchten

Im Trend -vielfältige Möglichkeiten der Fahrzeugfolierung

Nachrüsten einer Einparkhilfe ist möglich

Im Trend -vielfältige Möglichkeiten der Fahrzeugfolierung

Gegenteil zur Tieferlegung – was ist eine Höherlegung?

Im Trend -vielfältige Möglichkeiten der Fahrzeugfolierung

Sportendschalldämpfer – mehr Leistung und besserer Sound kombiniert

Im Trend -vielfältige Möglichkeiten der Fahrzeugfolierung

Aufbau und Auswirkungen eines Sportfahrwerks

Im Trend -vielfältige Möglichkeiten der Fahrzeugfolierung

Beliebt in der Tuningszene – was sind Schmiedefelgen?

Im Trend -vielfältige Möglichkeiten der Fahrzeugfolierung

„tuningblog.eu“ – zum Thema Autotuning und Auto-Styling halten wir Euch mit unserem Tuning-Magazin immer auf dem laufenden und präsentieren Euch täglich die aktuellsten getunten Fahrzeuge aus aller Welt. Am besten Ihr abonniert unseren Feed und werdet so automatisch informiert sobald es zu diesem Beitrag etwas Neues gibt, und natürlich auch zu allen anderen Beiträgen.

Im Trend -vielfältige Möglichkeiten der Fahrzeugfolierung
Im Trend -vielfältige Möglichkeiten der Fahrzeugfolierung
Im Trend -vielfältige Möglichkeiten der Fahrzeugfolierung
Im Trend -vielfältige Möglichkeiten der Fahrzeugfolierung
Im Trend -vielfältige Möglichkeiten der Fahrzeugfolierung
Im Trend -vielfältige Möglichkeiten der Fahrzeugfolierung

Über Thomas Wachsmuth

Thomas Wachsmuth - Seit 2013 ist er ein integraler Bestandteil von tuningblog.eu. Seine Leidenschaft für Autos ist so intensiv, dass er jeden verfügbaren Cent darin investiert. Während er von einem BMW E31 und einem Hennessey 6x6 Ford F-150 träumt, fährt er aktuell einen eher unauffälligen Alpina B5. Seine Sammlung an Büchern, Heften und Prospekten zum Thema Autotuning hat mittlerweile solche Ausmaße erreicht, dass er selbst zu einem wandelnden Nachschlagewerk der Tuningszene geworden ist.  Mehr über Thomas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert