Sonntag , 24. Juni 2018

Tipp: Unser Motoröl Ratgeber – was Sie beachten sollten

Motor%C3%B6l Ratgeber tuningblog.eu  Tipp: Unser Motoröl Ratgeber   was Sie beachten sollten

[Anzeige]

Verbrennungsmotoren benötigen nicht nur Sprit, sondern auch den passenden Schmierstoff. Ohne Motoröl wäre das Triebwerk innerhalb kürzester Zeit ein Totalschaden. Da ist es nur natürlich, dass jeder Autobesitzer sich besonders um alle Belange in Sachen Öl bei seinem Wagen kümmern sollte. Das reine Vertrauen auf die vorgeschriebenen Wartungsintervalle in der Fachwerkstätte ist jedenfalls zu wenig. Grund genug das wir uns mit dem Thema einmal beschäftigen und in Kooperation mit Autodoc einen kleinen Ratgeber für Euch erstellt haben.

Handgriffe, die niemals zu anstrengend sein können

Motor%C3%B6l Ratgeber tuningblog.eu 2 Tipp: Unser Motoröl Ratgeber   was Sie beachten solltenDas mindeste was in regelmäßigen Abständen, im Regelfall bei jedem Volltanken, zu überprüfen ist, ist der richtige Motorölstand. Nach einiger Standzeit und bei abgeschaltetem Triebwerk kann am Ölmessstab der Ölstand geprüft werden. Weder die Minimum Markierung noch der Maximum Punkt sollen dabei unter- bzw. überschritten werden. Bei zu niedrigem Ölstand muss aufgefüllt werden, da sonst ein Motorschaden droht. Ist der Ölstand zu hoch, sollte in der Werkstätte der Treibstoffgehalt im Öl gecheckt werden. Zu stark verdünntes Öl muss beizeiten gewechselt werden. Bei modernen Fahrzeugen gibt es oft keinen Ölmessstab mehr, hier funktioniert die Kontrolle über ein Display am Armaturenbrett.

Vorschriften zum Ölwechsel penibel beachten

Jeder Fahrzeughersteller schreibt in den Serviceunterlagen genau vor, wie und wann das Motoröl inklusive Ölfilter gewechselt werden muss. An diese Angaben solle sich jeder Autobesitzer genau halten. Unter Umständen kann bei erschwerten Bedingungen wie regelmäßigen Anhängerbetrieb oder häufigen Stadt- sowie Geländefahrten auch ein früherer Wechsel sinnvoll sein. Das kostet zwar zusätzlich Geld, im Vergleich zu den finanziellen Aufwendungen die bei einem Motorschaden anfallen können, handelt es sich aber nur um verschwindend geringe Beträge.

Ölqualität laut Herstellerangaben soll immer erfüllt werden

Motor%C3%B6l Ratgeber tuningblog.eu 3 Tipp: Unser Motoröl Ratgeber   was Sie beachten solltenJe nach Modell und Motortyp geben die Autohersteller genau an, welche Ölqualität beim Ölwechsel und zum Nachfüllen verwendet werden sollte. Vorgeschrieben wird einerseits eine spezielle Viskositätsklasse, welche garantieren soll, dass das Öl passend zu den jeweiligen Klimabedingungen immer dünnflüssig genug ist bzw. der Ölfilm nicht abreißen kann. Eine schnelle Durchölung beim Starten sowie eine gute Schmierung bei hohen Öltemperaturen werden damit gewährleistet. Auf der anderen Seite muss das Motoröl die technischen Anforderungen nach Herstellerangaben erfüllen. Diese werden mittels verschiedenen Normen geregelt, die auf den Ölgebinden aufgedruckt sind. Die älteste ist die SAE Norm, welche die Viskositätsklasse des Öls anzeigt. Bei Mehrbereichsölen bestimmt die erste Zahl die niedrigste Temperatur und die zweite Zahl die Maximaltemperatur der Umgebung, bei der das Öl im Motor verwendet werden sollte. Die amerikanische API-Norm und die europäische ACEA-Norm klassifizieren mit Buchstabenangaben die Ölqualität. Hier muss mit der Gebrauchsanweisung der Autoproduzenten verglichen und das passende Öl gewählt werden. Viele Autohersteller haben noch ihre eigenen Qualitätsnormen, die auf die speziellen Anforderungen der hauseigenen Triebwerke eingehen. Um jedes Risiko auszuschließen und um keine Probleme bei etwaigen Garantieansprüchen zu bekommen, sollte man zumindest in den ersten Jahren immer diese speziellen Motoröle einfüllen.

Öl-Marke weniger wichtig als regelmäßiger Wechsel

Wenn ein Motoröl alle geforderten Anforderungen erfüllt, dann kann es bedenkenlos gekauft werden. Weniger die Marke, sondern die richtigen Spezifikationen sind wichtig. Dadurch kann man unter Umständen beim Ölwechsel mit der Wahl eines bei uns unbekannteren Herstellers eine Menge Geld einsparen.

Porsche 964 911 Singer Vehicle Design 2017 Tuning 12 Tipp: Unser Motoröl Ratgeber   was Sie beachten sollten

„tuningblog.eu“ – zum Thema Autotuning und Auto-Styling halten wir Euch mit unserem Tuning-Magazin immer auf dem laufenden und präsentieren Euch täglich die aktuellsten getunten Fahrzeuge aus aller Welt.

Am besten Ihr abonniert unseren Feed und werdet so automatisch informiert sobald es zu diesem Beitrag etwas Neues gibt, und natürlich auch zu allen anderen Beiträgen. 620x247 Tipp: Unser Motoröl Ratgeber   was Sie beachten sollten

Auch cool oder...?

Tuning Trends tuningtrends 2018 tuningblog.eu  310x165 Tuningtrends 2017 vs. 2018   Änderungen nicht in Sicht

Tuningtrends 2017 vs. 2018 – Änderungen nicht in Sicht

DE EN FR NL IT PL Gut ein dreiviertel Jahr ist es nun her, dass …

Chevrolet Camaro 2018 Probefahrt tuningblog.eu  310x165 6,2 Liter V8   Chevrolet Camaro 2018, jetzt Probefahren

6,2 Liter V8 – Chevrolet Camaro 2018, jetzt Probefahren

[Anzeige] Der legendäre Camaro von Chevrolet ist in inzwischen schon in der sechsten Modellgeneration erhältlich. …

Kopernikus Automotive autonomes fahren Nachrüstkit 310x165 Info: Kopernikus Automotive ist erster autonomer Tuner

Info: Kopernikus Automotive ist erster autonomer Tuner

DE EN FR NL IT PL Sicherlich werdet ihr Euch fragen was um Himmels Willen ist …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.