Mögliche Ursachen & Lösungen beim Quietschen der Bremse!

de Deutsch

Quietschen Bremse Fahren Auto E1593684158848

Wenn die Bremsen am Auto quietschen, dann sollte zunächst eine Werkstatt aufgesucht werden. Denn die Bremsen ermöglichen eine verkehrssichere Fahrt. Ein Laie wird schwerlich beurteilen können, woher die Geräusche beim Bremsen genau kommen. Dies sollte prinzipiell in die Hände einer Fachwerkstatt gelegt werden. Und das ist auch nicht automatisch teuer, denn nicht immer bedeuten geräuschvolle Bremsen, dass die Bremsanlage gleich defekt ist. Nachfolgend werden einige Informationen zu quietschenden Bremsen beim Auto gegeben.

Mögliche Ursache quietschender Bremsen!

Quietschen Bremse Fahren Auto 2 E1593684227857

Bremsen, die abgefahren sind, schleifen und quietschen in der Regel nicht. Schmutz und Staub auf den Bremsen sind dagegen viel häufiger eine Ursache für quietschende Bremsen. Auch können bei unsauber anliegenden Bremsbelägen Quietschgeräusche hervorgerufen werden. Oder, steht das Auto über einen längeren Zeitraum, dann verursacht abgesetzter Staub und Flugrost auf den Bremsen ebenfalls ein Quietschgeräusch. Auch stärker verrostete Bremsen können ein Quietschgeräusch hervorrufen. Rost auf den Bremsen entsteht, wenn die Bremsen nicht regelmäßig genutzt werden.

Bleibt das Fahrzeug längere Zeit stehen, setzt sich auf den Bremsen Rost schon manchmal nach einigen Minuten ab. Aber auch bei Elektroautos kommt es teils zu einer besonders schnellen Rostentwicklung. Zumeist wird bei Elektroautos nämlich die Motorbremse zum Abbremsen genutzt. Wird die mechanische Bremse bei diesen Fahrzeugen nicht wenigstens alle paar Tage genutzt, kommt es auch zur Rostentwicklung und zu einem Quietschen der Bremsen.

Bei Rostbefall ist es ratsam, die Bremsen durch leichtes Anbremsen vorsichtig einzufahren. So reinigen sich die Bremsscheiben und die Bremsbeläge von selbst, indem Fremdkörper auf den Bremsen abgetragen werden, und das Quietschen verschwindet häufig. Ein zusätzliches Reinigungsmittel ist insoweit eigentlich überflüssig. Jedoch sollte auch bedacht werden, dass eine angerostete Bremse durchaus einen längeren Bremsweg zur Folge haben kann.

Stand das Fahrzeug also einen langen Zeitraum, so sollte das Anbremsen im besten Fall bei besonders geringer Geschwindigkeit auf einem Parkplatz oder einem Privatgelände durchgeführt werden. Und ein leichtes Anbremsen beim Einfahren der Bremsen gilt auch, wenn die Beläge gerade frisch gewechselt worden sind. Sofern es nicht unbedingt erforderlich ist, sollte in diesen Fällen auf eine Vollbremsung komplett verzichtet werden. Denn nur das leichte Anbremsen ermöglicht es dem Material, sich optimal in die vorhandene Bremsanlage zu gewöhnen und die Temperaturen zu verkraften.

Weitere Ursachen quietschender Bremsen

Wenn die Bremsbeläge der Bremsanlage gerade neu gewechselt wurden, dann kann es durchaus vorkommen, dass die Bremsen quietschen. Das Quietschen resultiert allerdings auch oftmals auf einem Einbaufehler. Beim Einbauen sollte Zinkpaste / Montagepaste (auch Anti-quietsch-Paste genannt) verwendet werden. Und wenn die neuen Bremsbeläge nicht ordnungsgemäß vor dem Einbau angeschliffen worden sind, dann können sie sich nicht an die vorhandenen Bremsscheiben anschmiegen und es kommt eventuell auch zum Quietschen. Doch auch nach einem starken Bremsen kann es zu einem Quietschgeräusch kommen. Hierbei überhitzt die Bremsanlage, sodass die Bremsbacken verglasen und sich eventuell hitzebedingt die Bremsscheibe verzieht. In diesen Fällen muss ein Austausch aller defekten Teile erfolgen.

Fazit zur Ursache von quietschenden Bremsen

Quietschende Bremsen können zahlreiche Ursachen haben. Zur genauen Ursachenforschung und letztlich Abstellung des Geräusches sollte unbedingt eine Werkstatt zu Rate gezogen werden. Denn auch ein erheblicher Defekt der Bremsanlage kann ein Quietschgeräusch hervorrufen, sodass man hiermit besser nicht mehr im Straßenverkehr unterwegs sein sollte. Mit einer defekten Bremsanlage gefährdet man sich selbst und vor allem andere. In den meisten Fällen ist das Quietschen aber auf eine geringfügige Ursache zurückzuführen. PS: Noch mehr Infos gibt es in unserem Bericht zum Thema „Quietschgeräusche beim Autofahren – daran könnte es liegen!„.

zusammenfassende Infos:

  • verschiedene Ursachen sorgen dafür, dass an den Bremsen Eigenschwingungen (Quietschen) entstehen
  • Quietschen kann (muss aber nicht) die Sicherheit des Fahrzeuges beeinträchtigen
  • mögliche Ursachen: verschlissene Bremsbeläge, Schmutzablagerungen, die Montage falscher Ersatzteile
  • verschwindet das Quietschen nicht von selbst wieder oder tritt ein Bremskraftverlust ein, dann muss man die Bremsen in einer Fachwerkstatt prüfen lassen
    (auch wenn ein metallisches Reiben zu hören ist, dann sind in der Regel die Beläge verschlissen, was mittels Bremsverschleißanzeiger zu hören ist)
  • Bremsscheiben im guten Zustand müssen nicht ersetzt werden.
  • Wechsel der Bremsbeläge sollte immer achsweise (beide Seiten einer Achse) erfolgen.
  • Grobe Preisgestaltung
    – Bremsbeläge (pro Achse) 40,- bis 250,- Euro
    – Arbeitsaufwand (pro Achse) 60,- bis 200,- Euro
    – Gesamtkosten Bremsbeläge (pro Achse) 100,- bis 450,- Euro
  • Scheibenbremsen können verdrecken, was für Schwingungen sorgt, die als Quietschen zu hören sind. (Ursache kann bspw. Bremsstaub, Pollen, Streusalzrückstände, Flugrost sein). Dies kann auf einer freien Straße mittels kräftiger Bremsung gelöst werden. Alternativ das Bremsen bei der Rückwärtsfahrt.
  • Klemmt ein kleiner Stein zwischen Hitzeschutzblech und Bremsscheibe oder Bremssattel und Bremsscheibe, dann kann das auch für ein Quietschen sorgen.
  • Falsche Montage / schlechte Bauteile können auch für Quietschen sorgen.
  • Nur vom Hersteller freigegebene Bauteile in Erstausrüsterqualität sollten verbaut werden.
  • Bremsbeläge und Bremsscheiben können bei besonders starker Beanspruchung „verglasen“ und deshalb quietschen. Dann muss ein Austausch der verglasten Komponenten gegen Neuteile durchgeführt werden.
  • Auch kann ein fester Bremssattel für ein Quietschen sorgen.

Das war’s natürlich längst noch nicht gewesen!

tuningblog hat noch unzählige weitere Artikel rund um das Thema Auto und Autotuning auf Lager. Wollt Ihr sie alle sehen? Klickt einfach HIER und schaut Euch um. Zum Teil möchten wir Euch aber auch abseits vom Tuning mit News versorgen. In unsere Kategorie Tipps, Produkte, Infos & Co haben wir Beiträge von Auto od. Zubehör Herstellern, neue Tuning-Wiki Begriffe oder den einen oder anderen Leak veröffentlicht. Folgend ein Auszug der letzten Artikel:

Ford „Godzilla“ V8 ist ein mächtiger 7.3-Liter Crate Engine!

Ford Godzilla V8 7.3 Liter Crate Engine 2020 2 310x165 Ford Godzilla V8 ist ein mächtiger 7.3 Liter Crate Engine!

TÜV, Dekra, KÜS, GTÜ – Unterschiede bezüglich Änderungsabnahmen

TÜV DEKRA KÜS GTÜ Prüfstelle 310x165 TÜV, Dekra, KÜS, GTÜ Unterschiede bezüglich Änderungsabnahmen

Der Agent und die Klapperkiste – James Bond Autos!

James Bond Darsteller 310x165 Der Agent und die Klapperkiste

„tuningblog.eu“ – zum Thema Autotuning und Auto-Styling halten wir Euch mit unserem Tuning-Magazin immer auf dem Laufenden und präsentieren Euch täglich die aktuellsten getunten Fahrzeuge aus aller Welt. Am besten Ihr abonniert unseren Feed und werdet so automatisch informiert, sobald es zu diesem Beitrag etwas Neues gibt, und natürlich auch zu allen anderen Beiträgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.