Grundlagen & Kosten: Reinigung von Verkokungen am Motor!

de Deutsch

Verkokung Motorreinigung Bedi Tuning E1594382669383

Ein unbeliebtes Übel ist die Verkokung des Ansaugtrakts und der Ventile vom Fahrzeug/Motor. Dies kann nach einer gewissen Laufleistung auftreten und ist besonders bei moderneren Motoren durch die Abgasrückführung begründet. Eine Verkokung bedeutet, dass der Ansaugtrakt und die Ventile mit Verbrennungs- und Ölrückständen verschmutzt sind. Am anfälligsten für diese Verschmutzungen sind in der Regel Direkteinspritzer. Doch keine Sorge, für gewöhnlich lassen sich diese Rückstände mit Hilfe einer professionellen Reinigung entfernen. Die Reinigung ist insbesondere dann notwendig, wenn die ursprüngliche Leistung des Motors zurückgewonnen werden soll, der Kraftstoffverbrauch reduziert oder die Lebensdauer erhöht werden soll. In Fachkreisen ist diese Art von Reinigung auch als „BEDI“- Reinigung bekannt. Der Name beruht auf einem Unternehmen, welches ein speziell für dieses Problem konzipiertes Reinigungssystem erfunden hat. Doch die „BEDI“- Reinigung ist nicht die einzige Möglichkeit, den Motor zu reinigen. Es gibt verschiedene Ansätze, das zu tun. Der folgende Leitfaden erklärt, welche Wege es gibt, den Motor von den unbeliebten Rückständen zu befreien.

Daran erkennt man, dass Ansaugtakt und Ventile verkokt sind

  • der Motor ruckelt / läuft nicht rund
  • die Leistung ist eingeschränkt
  • man sieht die Verkokungen (etwa mittels Endoskopie)
  • der Kraftstoffverbrauch ist erhöht
  • ein Fehlerspeichereintrag ist abgelegt (Thema Gemischaufbereitung)

Leistungsmessung Pruefstand BMW M550i XDrive Tuning Chiptuning

Verkokungen können viele Gründe haben, umso wichtiger ist es, diese zu erkennen, um eine erneute Verkokung zu vermeiden, respektive diese herauszuzögern. In der Regel ist jedoch die bereits erwähnte Abgasrückführung (AGR) verantwortlich. Die AGR hat die Aufgabe, modernen Fahrzeugen dabei zu helfen, den Emissionsgrenzwerten gerecht zu werden. Dabei wird ein Teil des Abgasstroms der angesaugten Frischluft zugeführt. Dieser Prozess wird wiederum über das AGR- Ventil vom Motorsteuergerät reguliert. Und ebendieses AGR wird aufgrund der Probleme gern deaktiviert. Allerdings ist das illegal und es können harte Strafen drohen. Wenn die Abgase zurückgeführt werden, kann es dazu kommen, dass die Ventile und der Ansaugtrakt im Laufe der Zeit verkoken. Die Verkokung äußert sich dadurch, dass die betroffenen Teile mit Verbrennungs- und Ölrückständen verschmutzt sind. Am anfälligsten sind hier Direkteinspritzer. Und oftmals kommen zur üblichen Verkokung noch Ölnebelrückstände aus der Kurbelgehäuselüftung dazu.

Wie läuft die Reinigung ab und wie viel kostet sie?

Es gibt zwei Möglichkeiten, den Motor von Verkokungen zu befreien. Entweder durch eine chemische oder durch eine mechanische Reinigung. Je nachdem wie der Zustand der Teile ist und welche Symptome das Fahrzeug hat, wird zwischen den beiden Möglichkeiten gewählt. Und die Vorgehensweise, zuerst eine mechanische und später dann in regelmäßigen Abständen (bspw. aller 30.000 km) eine chemische Reinigung durchführen zu lassen, hat sich bei vielen Motoren bewährt. Außerdem sollte nach der Reinigung direkt ein Motorölwechsel durchgeführt werden. Je nach Motor und Öl kann für den Ölwechsel mit Kosten zwischen 100 und 300 Euro gerechnet werden. Je nach Fahrzeug kann es aber auch deutlich teurer werden.

BEDI ist ein geschützter Begriff, der eine bestimmte Anwendungsmethode mit dem BEDI-Gerät sowie mit passenden Reinigungsmitteln beschreibt. Eine echte BEDI-Reinigung führt man ausschließlich mit dem BEDI-Reinigungsgerät und den entsprechenden Reinigungsmitteln durch.

Verkokung Motorreinigung Bedi Tuning 2

Wie funktioniert die mechanische Reinigung?

Wenn starke Verkokungen vorhanden sind, dann kommt die mechanische Reinigung zum Einsatz. Je mehr Zylinder der Motor hat, desto teurer und zeitintensiver ist die Reinigung allerdings. In einem ersten Schritt wird die Ansaugbrücke demontiert, anschließend ist die Strahlung der Einlasskanäle und Ventile mit Walnussschalen eine gängige Vorgehensweise. Dabei sollte der Brennraum abgedichtet sein, damit vermieden werden kann, dass Walnussschalengranulat hineingelangt. Oftmals werden Rückstände aber auch manuell entfernt und „herunter gekratzt“ respektive abgeschliffen, sodass die Einlasskanäle danach wieder blitzen wie am ersten Tag. Wenn man eine mechanische Reinigung vornehmen lässt, dann sollte man mit Kosten von mindestens 500 Euro und zwei Tagen ohne Fahrzeug rechnen. Je nach Fahrzeug ist im Nachgang vielleicht noch die chemische Reinigung empfehlenswert. Hier nutzt man spezielle Additive zur Reinigung der relevanten Komponenten.

Wie funktioniert die chemische Reinigung?

Verkokung Motor Bedi Reinigung E1649479292322

Die chemische Reinigung ist besonders dann geeignet, wenn die Verkokungen nicht stark ausgeprägt sind. Für gewöhnlich können schon gute Erfolge erzielt werden, wenn nur ein Sensor demontiert wird, damit die Lanze des Reinigers von dort aus den Weg ins Innere finden kann. So können Zylinder, Ventile und der Ansaugtrakt in Berührung mit dem Reiniger kommen, der Motor läuft währenddessen. Abhängig ist der Aufwand aber natürlich vom Motortyp/Fahrzeugtyp. Um beste Ergebnisse zu erzielen, wird dieser Prozess für gewöhnlich mehrmals wiederholt und zudem wird dem Kraftstoff ein spezielles Reinigungsadditiv zugefügt. Die chemische Reinigung kostet aber in der Regel mindestens 200 Euro. Tipp: am besten, man macht vorher und nachher eine Leistungsmessung auf dem Prüfstand. So kann das Ergebnis der Reinigung durch den Vorher-Nachher-Effekt auch im Hinblick auf die Leistung sichtbar gemacht werden.

Verkokungen in Eigenregie entfernen!

Der folgende Hinweis ist unverzichtbar: tuningblog empfiehlt aus Sicherheitsgründen, alle Reparatur, Inspektions – und Wartungsarbeiten ausschließlich in einer Fachwerkstatt durchführen zu lassen! Zwar sind unsere Informationen nach bestem Wissen und Gewissen zusammengefasst, jedoch können wir keinerlei Haftung für die Inhalte übernehmen. Alle Angaben sind deshalb „ohne Gewähr“.

Das war es natürlich längst noch nicht gewesen!

In dieser tuningblog-Kategorie gibt es Ratgeber und Anleitungen rund um gängige Defekte / Reparaturen am Fahrzeug sowie zum Anbau von Zubehör-/Tuning-Parts. Unsere Beiträge erklären auf einfache Art und Weise häufig vorkommende Defekte und die entsprechenden Reparaturen und erläutern auch, wie sich die ersten Anzeichen eines Defekts bemerkbar machen. Meist haben wir in unseren Reparaturanleitungen auch erste Anhaltspunkte zu den ungefähren Kosten der anstehenden Reparatur aufgeführt. Das Ziel unserer Unterkategorie „Autoreparatur Ratgeber“ ist es, mit ersten Tipps einen Wissensvorsprung für den nächsten Werkstattbesuch zu schaffen. Das erspart eventuell eine langwierige Fehlersuche und kleine Dinge können vielleicht direkt in Eigenregie erledigt werden. Gleiches gilt natürlich für den Anbau von Zubehör- /Tuning-Parts. Auch hier möchten wir mit Anleitungen und Tipps bei der Umsetzung helfen. Dazu haben noch viele andere Beiträge auf Lager. Folgend ein Auszug der letzten und HIER gibt es alle bisherigen Anleitungen:

Wie man ein Auto kurzschließt!

Zuendschloss Defekt Wechseln Tauschen Reparatur 1 310x165

Kein Schlüssel da? So bricht man ein Auto auf!

Auto Aufbrechen Slim Jim Fahrzeug Oeffnen E1648713615711 310x165

Felgenreparatur: ohne Schrammen in den Frühling!

Kratzer Felge Bordstein Schaden 310x165 

Im Auto eingeschlossene Schlüssel herausholen!

Auto Schluessel Eingeschlossen Knacken Oeffnen E1648723173687 310x165

„tuningblog.eu“ – zum Thema Autotuning und Auto-Styling halten wir Euch mit unserem Tuning-Magazin auf dem Laufenden und präsentieren Euch täglich die aktuellsten getunten Fahrzeuge aus aller Welt. Am besten Ihr abonniert unseren Feed und werdet so automatisch informiert, sobald es zu diesem Beitrag etwas Neues gibt, und natürlich auch zu allen anderen Beiträgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.