Den Turbomotor richtig fahren, so wird es gemacht!

Lesezeit 3 Minuten

Mazda RX 7 FC Coupe Turbolader Restomod Tuning 11 Den Turbomotor richtig fahren, so wird es gemacht!

Eine gute Behandlung des Turboladers führt zu einer langen Lebensdauer! Der Turbolader am Motor ist in Betrieb großen Belastungen ausgesetzt. Bis zu 1.000 Grad Celsius und bis zu 300.000 Umdrehungen pro Minute muss der Turbo unter Volllast aushalten. Der Turbolader ist grundsätzlich darauf ausgelegt, die gleiche Lebensdauer wie der Motor zu erreichen. Dafür müssen allerdings die Betriebs- und Servicevorschriften des Herstellers genau eingehalten werden. Wenn von diesen abgewichen wird oder durch Umfeldfehler kann der Turbolader Schaden nehmen und so bereits vor dem Motor den Geist aufgeben.

Wie kann man die Lebensdauer des Turboladers im alltäglichen Betrieb verlängern?

Wenn ein Motor bei hoher Drehzahl abgestellt wird, läuft der Turbolader noch eine kurze Zeit weiter. In dieser Zeit ist die Schmierung des Turboladers nicht länger sichergestellt. Vor dem Abstellen sollte der Motor also noch für etwa 20 Sekunden bei geringer Drehzahl laufen. Gleichzeitig sollte beim Starten des Motors dieser vor dem Losfahren etwa 30 Sekunden laufen. Das ist die Zeit, die benötigt wird, um den vollen Öldruck im Ölkreislauf herzustellen.

Stichwort: Warmfahren & Kaltfahren

Durch das Warmfahren des Fahrzeugs können extreme Temperaturunterschiede vermieden werden. So können der Motor und der Turbolader die Belastung besser verkraften. Ebenso sollte das Auto nach einer Fahrt mit hoher Last nicht heiß abgestellt werden. Um Verschleiß aufgrund der aussetzenden Kühlung und der sich bildenden Stauhitze zu vermeiden, sollte das Fahrzeug wieder „kalt“ gefahren werden.

temperaturanzeige motor ueberhitzt Motorschaden Den Turbomotor richtig fahren, so wird es gemacht!

Frühzeitiges Erkennen verhindert größere Schäden am Turbolader

Wenn Öllecks, Vibrationen oder unnatürliche Geräuschentwicklung am Turbolader auffallen, sollte der Motor sofort abgestellt werden. Oft sind die Gründe für eine Störung leicht zu beheben, wenn sie frühzeitig entdeckt werden. Andernfalls kann es zu schweren Folgeschäden kommen. Durch die enorm hohe Drehzahl des Turboladers können auch kleine Schäden leicht auf andere Bauteile übertragen werden. So können bei unzureichender Schmierung die Lager eines Turboladers binnen weniger Sekunden ausfallen.

Häufige Gründe für Schäden am Turbolader:

  1. Verunreinigungen im Öl hervorgerufen durch Kraftstoff, Schmutz oder Wasser
  2. Mangelversorgung mit Öl durch zu geringen Öldruck oder fehlerhaften Filter
  3. Fremdkörper, die z. B. in die Turbine oder den Verdichter eindringen
  4. Zu hohe Abgastemperaturen, die den Turbolader überhitzen lassen

Wenn Sie sich mit ihrem Turbolader vertraut machen, können Sie viele Fehler schon frühzeitig erkennen. Durch Umsicht und Prävention können Sie die Lebensdauer des Turboladers deutlich erhöhen.

Turboladermotor Antrieb Den Turbomotor richtig fahren, so wird es gemacht!

Das war es natürlich längst noch nicht gewesen!

tuningblog hat noch unzählige weitere Artikel rund um das Thema Auto und Autotuning auf Lager. Wollt Ihr sie alle sehen? Klickt einfach HIER und schaut Euch um. Zum Teil möchten wir Euch aber auch abseits vom Tuning mit News versorgen. In unsere Kategorie Tipps, Produkte, Infos & Co haben wir Beiträge von Auto od. Zubehör Herstellern, neue Tuning-Wiki Begriffe oder den einen oder anderen Leak veröffentlicht. Folgend ein Auszug der letzten Artikel:

Vollgas im kalten Zustand oder erst den Motor warmfahren?

kalter motor temperaturanzeige 310x165 Den Turbomotor richtig fahren, so wird es gemacht!

Gelocht oder gerillt? Infos zu Sportbremsscheiben!

Bremsscheibe hei%C3%9F gl%C3%BChend warm e1585635583306 310x165 Den Turbomotor richtig fahren, so wird es gemacht!

Motor kaltfahren – ist das sinnvoll oder doch überflüssig?

temperaturanzeige motor ueberhitzt Motorschaden 310x165 Den Turbomotor richtig fahren, so wird es gemacht!

„tuningblog.eu“ – zum Thema Autotuning und Auto-Styling halten wir Euch mit unserem Tuning-Magazin immer auf dem Laufenden und präsentieren Euch täglich die aktuellsten getunten Fahrzeuge aus aller Welt. Am besten Ihr abonniert unseren Feed und werdet so automatisch informiert, sobald es zu diesem Beitrag etwas Neues gibt, und natürlich auch zu allen anderen Beiträgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

de Deutsch
X