Montag , 27. Mai 2024
Menu

VIP-Tuning – wenn Du auch mal wie ein VIP cruisen möchtest.

Lesezeit 3 Min.

Kürzlich aktualisiert am 21. September 2020 um 07:28 Uhr

VIP-Tuning – wenn Du auch mal wie ein VIP cruisen möchtest.

VIP-Tuning (in Japan auch Bippu-Tuning genannt) ist eine Tuningart, welche aus der JDM-Szene kommt und das Modifizieren von teuren, hinterradgetriebenen Luxuslimousinen bezeichnet. Diese werden tiefergelegt, verbreitert und mit größeren Felgen, welche oftmals verchromt sind, getunt. Außerdem darf natürlich das sogenannte Camber-Tuning, welches die Veränderung des Sturzes der Räder bezeichnet, und aus der JDM-Szene nicht mehr wegzudenken ist, nicht fehlen. VIP Cars wurden jedoch in vergangenen Zeiten oftmals mit der Yakuza in Verbindung gebracht, was dem Image schadete. Heute ist es aber unter Tuningliebhabern eine anerkannte und geschätzte Art des Tunings, weshalb nicht mehr nur hinterradgetriebene Luxuslimousinen wie Toyota Aristo, Nissan Cedric, Nissan Gloria oder Toyota Crown Athlete, sondern auch Minivans oder sogar winzige Kei-Cars mit 3,39m Außenlänge diese VIP-Modifikationen erhalten.

seltener Toyota Century V12

VIP-Tuning – wenn Du auch mal wie ein VIP cruisen möchtest.

Selbst der majestätische Toyota Century, eine Art japanischer Rolls-Royce mit V12-Motor, welcher äußerst selten ist und normalerweise nur in Sammlerhände gerät, wurde schon dazu „missbraucht“, um ihn als VIP-Tuningfahrzeug zu verwenden und ihn kräftig aufzumotzen. Auch in den Vereinigten Staaten gibt es eine VIP-Tuning-Szene, welche sich auf Schwestermodelle der JDM-Luxuslimousinen konzentriert. Dort werden dann Lexus LS, Infiniti Q45 oder Acura RLX auf die gleiche Art und Weise getunt wie ihre Pendants in Japan. Im Gegensatz zum üblichen JDM-Tuning, werden beim VIP-Tuning keine grellen Farben mit Manga-Style-Dekor verwendet, sondern die getunten Fahrzeuge üblicherweise in Schwarz, Grau, Weiß oder Silber gehalten. Dies ist dann wieder ganz an den Yakuza-Style angelehnt, welcher keine auffallenden Farben haben durfte, um die Autos ideal als Fluchtfahrzeug verwenden zu können.

schrille Farben und Folierungen gibt es nicht

Vorteile des VIP-Tunings:

– Coole Optik, welche sich von der Masse abhebt.
– Mittlerweile hohes Ansehen in der JDM-Szene
– Keine krassen Lackierungen und Folierungen notwendig, welche aufwendig und teuer sind.

VIP-Tuning – wenn Du auch mal wie ein VIP cruisen möchtest.

Nachteile des VIP-Tunings:

– Klischeebehaftetes Gangster-Image im normalen Straßenverkehr
– Camber-Tuning mit negativem Sturz in Deutschland nicht möglich
– Rückrüstung in den Originalzustand nur mit sehr großem Aufwand möglich.

Das war’s natürlich längst noch nicht gewesen!

tuningblog.eu hat noch unzählige weitere Artikel rund um das Thema Auto & Tuning auf Lager. Wollt Ihr sie alle sehen? Klickt einfach HIER und schaut Euch um. Aber auch abseits vom Tuning möchten wir Euch mit News versorgen. Themen die über den Tellerrand hinausgehen findet Ihr in unsere Kategorie Tipps, Produkte, Infos & CoFolgend ein Auszug der letzten Berichte dazu:

Mehr als einfach nur laut – dB-Drag-Racing / Soundtuning

VIP-Tuning – wenn Du auch mal wie ein VIP cruisen möchtest.

DUB-Tuning ist im Trend denn mehr Zoll geht (fast) immer

VIP-Tuning – wenn Du auch mal wie ein VIP cruisen möchtest.

Mehrleistung und Getriebe – Anpassungen an Steuergerät und Co.

VIP-Tuning – wenn Du auch mal wie ein VIP cruisen möchtest.

Stickerbombing – das etwas andere Design für das Auto

VIP-Tuning – wenn Du auch mal wie ein VIP cruisen möchtest.

Sidepipes rocken – wenn die Abgase zur Seite brüllen

VIP-Tuning – wenn Du auch mal wie ein VIP cruisen möchtest.

Powerdome – „fast“ immer ein Zeichen von viel Leistung

VIP-Tuning – wenn Du auch mal wie ein VIP cruisen möchtest.

„tuningblog.eu“ – zum Thema Autotuning und Auto-Styling halten wir Euch mit unserem Tuning-Magazin immer auf dem laufenden und präsentieren Euch täglich die aktuellsten getunten Fahrzeuge aus aller Welt. Am besten Ihr abonniert unseren Feed und werdet so automatisch informiert sobald es zu diesem Beitrag etwas Neues gibt, und natürlich auch zu allen anderen Beiträgen.

Über Thomas Wachsmuth

Thomas Wachsmuth - Seit 2013 ist er ein integraler Bestandteil von tuningblog.eu. Seine Leidenschaft für Autos ist so intensiv, dass er jeden verfügbaren Cent darin investiert. Während er von einem BMW E31 850CSI und einem Hennessey 6x6 Ford F-150 träumt, fährt er aktuell einen eher unauffälligen BMW 540i (G31/LCI). Seine Sammlung an Büchern, Heften und Prospekten zum Thema Autotuning hat mittlerweile solche Ausmaße erreicht, dass er selbst zu einem wandelnden Nachschlagewerk der Tuningszene geworden ist.  Mehr über Thomas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert