Unbedenklichkeitsbescheinigung fürs Kfz: Wann wird sie benötigt?

de Deutsch

Restomod 2022 Datsun 240Z The Lions Rock Commission MZR Roadsports 16

Die Frage ist, wann ist die Beantragung einer Unbedenklichkeitsbescheinigung für ein Kfz nötig? Man hat bislang vor dem März 2007 immer eine Unbedenklichkeitsbescheinigung benötigt, wenn der KFZ Brief verloren gegangen ist. Das KBA hat damals die Bescheinigung ausgestellt. Dies ist jedoch seit Inkrafttreten der FZV nicht mehr erforderlich. Die Unbedenklichkeitsbescheinigung wird heute nur noch benötigt, falls die Betriebserlaubnis für ein zulassungsfreies Fahrzeug abhandengekommen ist oder wenn Sie ein gebrauchtes Auto aus einem Land, welches nicht im EU-Raum liegt, ohne Papiere importieren möchten. Woher bekommt man die Unbedenklichkeitsbescheinigung? Die Unbedenklichkeitsbescheinigung wird von der Zulassungsstelle des jeweiligen Bezirks, in dem das Fahrzeug angemeldet ist, ausgestellt. Wenn es sich um ein importiertes Fahrzeug handelt und es zudem nicht aus einem EU-Land kommt, wird eine Unbedenklichkeitsbescheinigung für ihre Kfz Zulassung vom Zoll ausgestellt. Was kostet eine Unbedenklichkeitsbescheinigung? Die Preise für die Ausstellung der Unbedenklichkeitsbescheinigung bei der Zulassungsbehörde kostet in der Regel ca. 7 bis 15 €.

Das hat es mit der Unbedenklichkeitsbescheinigung fürs Auto auf sich!

Unbedenklichkeitsbescheinigung Auto KFZ Beantragen

Um in Deutschland auf öffentlichen Straßen mit einem Kfz fahren zu dürfen, ist es nötig einige Dokumente mit sich zu führen, dazu gehört die Zulassungsbescheinigung Teil I und II. Papiere dieser Art belegen ordnungsmäßige Zulassung und dass sie tatsächlich am Straßenverkehr teilnehmen dürfen. Wenn sie diese Unterlagen verlieren kann es sehr aufwendig werden neue Papiere zu bekommen. Was Ihnen dabei weiterhelfen kann, ist eine Unbedenklichkeitsbescheinigung für Ihr Kfz. Die Unbedenklichkeitsbescheinigung belegt zum einen, dass Ihr Fahrzeug jegliche, nötige technischen Voraussetzungen für die Zulassung und zur Wiederzulassung erfüllt. Und zum anderen, dass sie der Verfügungsberechtigte vom Fahrzeug sind und dass dieses Fahrzeug nicht zur Fahndung ausgeschrieben ist. Es bestehen somit keine Bedenken, eine Zweitschrift der Betriebserlaubnis mit der Hilfe von einer technischen Prüfstelle oder dem Hersteller ausstellen zu lassen.

Was galt früher und was gilt heute für die Unbedenklichkeitsbescheinigung für ihre Kfz-Zulassung?

Eine Unbedenklichkeitsbescheinigung war, bevor im März 2007 durch eine Gesetzesänderung die Fahrzeug-Zulassungsverordnung (FZV) in Kraft trat, zwingend erforderlich, falls Ihnen Ihr Fahrzeugbrief abhandengekommen war. Man musste sich damals an das Kraftfahrt-Bundesamt wenden und einen Auszug aus dem zentralen Fahrzeugregister anfordern. Der Auszug ist die Unbedenklichkeitsbescheinigung für das jeweilige Kfz gewesen, durch diese konnte man dann die Neuausfertigung des Fahrzeugbriefes beantragen. Heute ist das anders. Der Fahrzeugbrief wurde durch die Zulassungsbescheinigung Teil II abgelöst und es ist bei Verlust nicht erforderlich eine Unbedenklichkeitsbescheinigung für das jeweilige Fahrzeug beim KBA zu beantragen.

Grund dafür ist, dass die Zulassungsstellen mittlerweile über Online-Dienste die nötigen Daten beim KBA selbst überprüfen können. Diese Änderung stellte eine Erleichterung für den Bürger dar. Die Unbedenklichkeitsbescheinigung für das Kfz hat jedoch nicht komplett ausgedient. Für Fahrzeuge ohne Zulassung (zulassungsfreie Fahrzeuge) wie Roller, Mofas oder E-Scooter benötigen oftmals auch eine Betriebserlaubnis, die, wenn sie verloren geht, ausschließlich vom Hersteller wieder neu ausgestellt werden kann. In diesem Fall muss eine Unbedenklichkeitsbescheinigung mitgebracht werden. Jedoch wird diese nicht bei der zuständigen Zulassungsstelle und nicht mehr beim KBA beantragt. Es reicht hier in der Regel einen Eigentumsnachweis wie z. B. den Kaufvertrag, ein gültiges Ausweisdokument sowie eine schriftliche Erklärung, indem Sie darlegen, dass Ihnen die alte Betriebserlaubnis abhandengekommen ist, mitbringen.

Unbedenklichkeitsbescheinigung zum Importieren vom Kfz!

Wenn Sie ein Kfz aus einem Land, welches außerhalb des EU-Raums liegt, nach Deutschland einführen möchten und hierzulande zulassen wollen, dann ist eine Unbedenklichkeitsbescheinigung für das Kfz nötig. Nach Zahlung der Zollgebühr und Nachzahlung der Einfuhrumsatzsteuer erhalten Sie diese Bescheinigung automatisch.

Ford Mustang Klassiker Import Deutschland

Das war es natürlich längst noch nicht gewesen.

tuningblog.eu hat noch jede Menge anderer Artikel rund um das Thema Auto & Tuning auf Lager. Wollt Ihr sie alle sehen? Klickt einfach HIER und schaut Euch um. Aber auch geplante Gesetzesänderungen, Verstöße im Straßenverkehr, aktuelle Regelungen im Bereich der STVO oder zum Thema Prüfstellen möchten wir Euch regelmäßig informieren. Alles dazu findet Ihr in der Kategorie Prüfstellen, Gesetze, Vergehen, Infos„. Klickt einen der folgenden Beiträge an!

weitere thematisch passende Beiträge

Keine Konsequenzen für Milliardär im Bugatti!

Urteil OLG Gericht 2 E1609154219481 310x165

Diese europäischen Länder verlangen die Warnweste im Auto!

Warnweste Auto Pflicht Mitfuehren Ausland E1650871846452 310x165

Verlust vom Führerschein: das gilt es zu beachten!

F%C3%BChrerschein Fahrerlaubnis Bestimmungen Gesetz 3 310x165

Tuning-Papiere: ABE, Teilegutachten, EG-Genehmigung!

Healey By Caton Restomod Vierzylinder Tuning 10 310x165

„tuningblog.eu“ – zum Thema Autotuning und Auto-Styling halten wir Euch mit unserem Tuning-Magazin immer auf dem Laufenden und präsentieren Euch täglich die aktuellsten getunten Fahrzeuge aus aller Welt. Am besten Ihr abonniert unseren Feed und werdet so automatisch informiert, sobald es zu diesem Beitrag aus der Prüfstellen, Gesetze, Vergehen, Infos & Co. Ecke etwas Neues gibt. Und natürlich auch zu allen anderen Beiträgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.