Samstag , 24. Oktober 2020
Tipps

Hartge GmbH & Co. KG

Wer sich mit der Marke BMW beschäftigt und nur ein klein wenig Ahnung vom Autotuning hat, der kennt die Herbert Hartge GmbH & Co. KG. Das Team agierte als Fahrzeugtuner und Kleinserienhersteller und hat auf Basis der Marken BMW und Mini teils extrem umgebaute Fahrzeuge produziert. Das Tuner wurde ursprünglich im Jahr 1971 vom Rennfahrer Herbert Hartge in Merzig gegründet. Der Unternehmenssitz der Herbert Hartge GmbH & Co. KG war seit 1974 in Beckingen. Gut 10 Jahre später (im Jahr 1985) wurde Hartge dann vom Kraftfahrt-Bundesamt auch als anerkannter Automobilhersteller geführt. Im Jahr 2019 wurde die Herbert Hartge GmbH & Co. KG liquidiert und auch aus dem Handelsregister entfernt. Die größten Erfolge stammen aus dem Motorsport der 1970er-Jahre, wo Herbert Hartge zwischen 71 und 79 auf BMW 2002 Fahrzeugen viele Siege bei Rundstrecken- und Bergrennen einfuhr. Auch die Tourenwagen-Europameisterschaft oder der Formel-3-Cup wurde gefahren und viel versprach man sich vom BMW M3 von Hartge Motorsport zur Rallye-Europameisterschaft bei der Rallye Deutschland. Dort verbuchte man allerdings einen Totalausfall. Mit den Jahren 1989, 1990, 1992 und 1993 kamen dann mit Francis Dosières am Steuer die Erfolge zur Europa-Bergmeisterschaft wieder zurück. Mehr zum Unternehmen gibt es auf rolfhartge.de (jetzt Rolfhartge GmbH).