Montag , 30. November 2020
Tipps

Inkas Tuning

Ay Caramba! Die Tüftler von Inkas Tuning aus Toronto (Ontario M9L 1V7 Canada/USA), verstehen was von Autos. Mit viel Ambition und großem Sachverständnis wird hier bezüglich Sicherheit alles herausgeholt, was machbar ist. Unerschrockenheit und Zielorientierung zeichnen die Arbeiten des Unternehmens aus, das ein Autotuning praktiziert, wie es ehrlicher nicht sein könnte und auch mit einer Zweigniederlassung in Mexico vertreten ist. Dabei ist völlig egal, ob es um einen Honda CRV 2016 oder einen Mercedes G63 AMG geht- es wird heiß und ganz besonders sicher Dank umfangreicher Panzerung. Der Mercedes-Maybach S600 macht gepanzert beispielsweise eine gute Figur. In den sozialen Medien dokumentieren die Inkas Jungs, wie sie auch mal einem Unfallwagen eine neue Seele einhauchen, ungezähmter und einmaliger wie zuvor und natürlich gepanzert. Die von den Tunern veredelten Autos sind optisch unbescheiden, aber pur und kraftvoll. Es geht hier um die Sache an sich, im Fokus stehen Dynamik, Kraft und Sportlichkeit und natürlich das Thema Sicherheit. Die gängige Sicherheit der Fahrzeuginsassen wird deutlich erweitert und immer in enger Abstimmung mit dem Kunden umgesetzt. Auf Wunsch bestehen die Scheiben aus kugelsicherem Glas. Und das Interieur kommt mit Waffenhalter & Co. Mehr zum Unternehmen gibt es auf inkasarmored.com.