Freitag , 30. Oktober 2020
Tipps

MKB Motorenbau

MKB Motorenbau mit Sitz in Winnenden ist spezialisiert auf den Bau beziehungsweise das Tuning von Motoren im Hochleistungsbereich. Im Mittelpunkt der Arbeit steht dabei nach eigener Aussage immer jede Menge Leistung und Fahrfreude. Wichtig ist MKB dabei, dass sich der Anspruch des technologischen Vorsprungs gegenüber anderen Entwicklern nicht alleine an den Leistungsangaben der Motoren ablesen lässt, sondern in der Fähigkeit besteht die Performance-Möglichkeiten von leistungsstarken Fahrzeugen in den Bereich zu verschieben, in dem Supersportwagen beheimatet sind. Seit 25 Jahren arbeitet MKB getreu diesem Motto an Technologien, um Spitzenleistungen erzielen zu können. Dazu gehört auch, dass nur Motoren von hochklassigen Fahrzeugen durch MKB Motorenbau veredelt werden.  Die Erfahrung von MKB kommt ursprünglich aus der DTM und wurde über die Jahre immer weiter ausgebaut, bis ein unnachahmliches High Performance Engineering entstanden ist, das MKB Motorenbau auszeichnet. So ist auch kaum verwunderlich, dass die Motoren (gern von Mercedes  AMG) von MKB Motorenbau nur eine Heimat haben und das ist die Rennstrecke. Ganz gleich ob du einen Audi, einen BMW oder einen Mercedes fährst.

MKB Motorenbau zeigt den MKB P700 Mercedes CLS 63 AMG

mkb mercedes cls tuning 3 310x165 MKB Motorenbau zeigt den MKB P700 Mercedes CLS 63 AMG

Lesezeit ca. < 1 Minute Das deutsche Tuning-Unternehmen, MKB Motorenbau, aus Winnenden hat sich den aktuellen Mercedes CLS 63 AMG vorgenommen und macht aus dem CLS den MKB P700. Das P700 genannte Tuning-Kit umfasst für den Stuttgarter Edel-Kombi eine Leistungssteigerung des AMG-Biturbo-V8-Motors auf 700PS und 1.000NM Drehmoment. Maximal sind mit …

weiterlesen »