Sonntag , 20. Oktober 2019

Rinspeed

Bei Rinspeed handelt es sich um ein Unternehmen aus Zumikon in der Schweiz. Geschäftsführer Frank M. Rinderknecht und sein Team beschäftigen sich heute vor allem mit dem Bau von Prototypen, Mobilitätskonzepten und Beratungen zu Innovationen und Event-Marketing. Das Unternehmen blickt auf eine lange Vergangenheit zurück. Bereits 1977 gründete Frank Rinderknecht die „Rinspeed Garage“. Zwei Jahre später entstand die heutige Rinspeed AG. Am Anfang der 1980er Jahre zog es das Unternehmen zunächst nach Zürich. Trotz einer Erweiterung im Jahr 1986 siedelte Frank Rinderknechts Firma 1990 in das nahe gelegene Zumikon um, was mit einer Vergrößerung der Lokalität einherging. Im Jahr 2008 verkaufte das Unternehmen das Tuning vollständig an die Schweizer Firma Mansory. Das hindert Rinspeed jedoch nicht daran, weiterhin spektakuläre Prototypen zu entwickeln und eine Weltneuheit nach der anderen zu präsentieren. So ist es kaum verwunderlich, dass der Veteran im Autotuning sich im Laufe der Zeit mit vielen unterschiedlichen Marken beschäftigte, darunter Porsche, Nissan, Mercedes und Tesla.