Freitag , 15. November 2019

80er Jahre Tuning – tiefer, schneller, breiter

Irmscher i240 Dakar front 1 80er Jahre Tuning – tiefer, schneller, breiter

[Anzeige]

Der Gedanke, die Leistung und Optik des eigenen Fahrzeugs durch Tuning zu steigern, existiert schon seit den 1950er Jahren. Damals nannte man das in Deutschland allerdings noch „Fahrzeugveredlung“ – der Begriff des Tunings fand erst ab den 60ern und 70ern Verwendung. Überall schossen Auto-Tuner aus dem Boden, die nur ein Ziel vor Augen hatten: Die anderen zu übertrumpfen. Und genau so sahen die Fahrzeuge auch aus: Tiefer, schneller, breiter sollten sie werden. Wie dieser Porsche 928 S von Strosek:

Porsche 928 S Strosek 80er Jahre Tuning – tiefer, schneller, breiter
KarleHorn, Porsche 928 S Strosek, CC BY 3.0

Seinen Höhepunkt erreichte das damals vorherrschende extensive Cartuning in den 80er Jahren. Der legendäre 1982er „Breitbau“-Golf von Abt mit seinen weit ausgestellten Radhäusern, 13-Zoll-Reifen und seinem Abgasturbolader, der die Leistung des Vierzylinder Motors von 81kW/110 PS auf 120 kW/163 PS katapultierte, läutete eine neue Ära des Tunings ein: Erst zu dieser Zeit begann sich das Tuning-Geschäft für viele Werkstätten zu lohnen.

Abt Golf I GTI 80er Jahre Tuning – tiefer, schneller, breiter
Foto von Hardy Mutschler (Link)

Nicht minder bekannt waren die Tunings von Tony Rieger, der seit 1987 eine bis heute extrem beliebte Firma aufgebaut hat. Das GTO-Kit für den 1983er Golf 1 verdeutlicht sehr gut den damaligen Slogan: „Breit, breiter, Rieger!“ Besonders auffällig sind die 345er Reifen, die Ferrari-ähnlichen Lufteinlässe und der XXL-Spoiler. Hinter dieser monströsen Karosserie verbargen sich bis zu 196 PS.

Golf Rieger GTO 80er Jahre Tuning – tiefer, schneller, breiter
Foto von Dominique Fourcade (Link)

Damals berüchtigt, aber heute fast in Vergessenheit geraten, ist der SGS Gullwing. Seine Herstellerfirma, die im Hamburger Umland gegründete Styling Garage (auch: SGS), war in den 80ern einer der erfolgreichsten Tuner für Modelle von Mercedes-Benz und BMW. Oftmals abschätzig als „Zuhälter-Schlitten“ bezeichnet, waren die SGS-Autos jedoch nicht bei allen Bevölkerungsgruppen beliebt. Und das, obwohl die SGS-Schöpfungen so teuer waren, dass sich selbst gutverdienende „Rotlicht-Barone“ nur schwer einen leisten konnten. Weit oben auf der ohnehin schon hohen Preis-Skala stand der SGS-Gullwing. Während an Motor und Getriebe keine Veränderungen vorgenommen wurden, schien für SGS bei der Modifikation von Fahrwerk, Chassis, Karosserie und Innenraum alles möglich zu sein – die Firma orientierte sich stark an Kundenwünschen und verbaute sogar Soundanlagen, Telefone und Drucker in ihren Fahrzeugen.

SGS Gullwing 80er Jahre Tuning – tiefer, schneller, breiter
Matti Blume, IAA 2017, Frankfurt (1Y7A3160), CC BY-SA 4.0

Zum Schluss darf natürlich ein Auto nicht fehlen: Der Opel Manta. Wahrscheinlich eines der am häufigsten veredelten Fahrzeuge der 80er Jahre, versuchten sich unzählige Firmen daran, dem Erfolgsmodell mit dem Rochen-Emblem ein individuelles Aussehen zu verleihen. Manche dieser Firmen sind schnell wieder von der Bildfläche verschwunden – andere, wie zum Beispiel Irmscher, sind auch heute noch sehr beliebt bei Opel-Fans. Eines der schönsten Kits von Irmscher ist für den Manta i240 Dakar, einer in der Schweiz gehandelten Version des hierzulande bekannten i240. Während die Leistung des auf 2,4 Liter Arbeitsvolumen vergrößerten Vierzylinder-Motors mit 134 PS nichts besonderes für Irmscher-Tunings ist, fallen vor allem die optischen Aspekte ins Auge. Die Rundungen der Karosserie werden durch formschöne Kotflügelverbreiterungen hervorgehoben und der Haifischmaulspoiler erntet nicht selten neidische Blicke von Passanten. Generell ist der Irmscher i240 Dakar eine echte Rarität auf deutschen Straßen.

Irmscher i240 Dakar front 80er Jahre Tuning – tiefer, schneller, breiter
alaindelaunoy; Cropped and adjusted by Mr.choppers, Irmscher i240 Dakar front, CC BY-SA 3.0

Während in den 80ern nicht alle Tuningmodelle einen guten Ruf hatten, sind sie heute umso beliebter. Gut erhaltene Umbauten renommierter Firmen werden heute für extrem viel Geld gehandelt. Das liegt vor allem daran, dass die Fahrzeuge nur in kleinen Stückzahlen produziert worden sind und nur noch wenige getunte Modelle auch heute noch gut in Schuss sind; für derart seltene Autos sind einige Leute bereit, eine Menge Geld zu investieren. Denn wenn schon Oldtimer – warum nicht gleich getuned?

Retromotion banner 80er Jahre Tuning – tiefer, schneller, breiter

Retromotion ist ein Unternehmen aus Stuttgart, das Ersatzteile für Oldtimer und Youngtimer verfügbar macht. Neben unserem großen Online-Portfolio bieten wir auch unseren kostenlosen Teile-Scout-Service an, durch den wir ein weitreichendes Händlernetzwerk auf seltene Ersatzteile abfragen – damit sparen wir unseren Kunden viel Zeit und Frust. Ist das Teil nicht mehr auf dem Markt, produzieren wir es nach – dabei greifen wir sowohl auf klassische Fertigungsverfahren als auch moderne Technologien wie den 3D-Metalldruck zurück. In unserem Blog gibt es wöchentlich neue spannende Stories rund um das Thema Old- und Youngtimer. Schau doch mal vorbei unter www.retromotion.com!

Über Tom W.

Thomas Wachsmuth - Seit 2013 arbeitet er für tuningblog.eu. Thomas hat eine finanziell desaströse Beziehung zu Autos (jeder Cent wird investiert). Er träumt von einem BMW E31 und einem Hennessey 6x6 Ford F-150, kann sich aber nicht entscheiden. Der beste Freund ist deshalb ein langweiliger VW. Bücher, Hefte, Prospekte über Autotuning & Tuning passten nicht mehr in sein Regal hinein was zur Folge hatte, dass er selbst ein lebendes Lexikon der Tuningeschichte wurde.

Auch cool oder...?

Drehkissen Schwenksitz Einstiegshilfe 310x165 Drehsitz   Mobilität trotz eingeschränkter Beweglichkeit

Drehsitz – Mobilität trotz eingeschränkter Beweglichkeit

Wenn Du selbst körperlich eingeschränkt bist und trotzdem mobil sein möchtest, dann kannst Du einen …

Wheelie Bar Viertelmeile Tuning 310x165 Am Boden der Tatsachen bleiben mit einer Wheelie Bar

Am Boden der Tatsachen bleiben mit einer Wheelie Bar

Stunts und extreme Beschleunigungsorgien sind nicht leicht zu fahren, weil physikalische Gesetze dem Fahrerwillen oftmals …

Gurtmesser Sicherheitsmesser SOS Cutter 2 310x165 Lebensretter für wenig Geld   Das Gurtmesser im Auto!

Lebensretter für wenig Geld – Das Gurtmesser im Auto!

Ein Gurtschneider, oder Gurtmesser, ist ein Utensil, dass zum Durchschneiden des Sicherheitsgurtes im Auto dient. …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.