Auto & Tuning: Darauf muss geachtet werden!

Motorsport und Tuning – diese beiden Wörter gehören eigentlich in einem Atemzug genannt. Und hier ist wirklich alles gemeint, was einen Motor hat. Getunt werden kann vom PKW, über das Motorrad, bis hin zum LKW wirklich alles. Aber nicht nur technisch gesehen können Tuning Veränderungen vorgenommen werden, auch optisch lassen sich die motorbetriebenen Lieblingsstücke „aufpimpen“. Den Ideen der Tuner-Freunde sind kaum Grenzen gesetzt. Aber eben nur kaum, denn es gibt wichtige gesetzliche Vorschriften, auf die beim Tunen unbedingt geachtet werden müssen. Vom Motortuning bis hin zu optischen Aufbesserungen und akustischen Veränderung, wir zählen auf, was in den Bereich des Tunings gehört und worauf geachtet werden muss.

Ursprung der Tuning-Welt

Als erstes Auto überhaupt wurde der VW Käfer damals getunt. Und die Beliebtheit der Käfer, aber generell auch gesamten VW Autowelt, ist nach wie vor hoch. Dies hat vor allem den Ursprung, dass die Dieselmotoren von VW als besonders kräftig und langlebig gelten. Mittlerweile werden weitaus mehr Fahrzeuge mit Tunings aufgebessert. Supersportwagen wie zum Beispiel:

  • Porsche
  • Mercedes
  • BMW
  • Lexus
  • Audi

Vor allem die extreme Leistungssteigerung war das Ziel, als man damals begonnen hat, die Fahrzeuge zu verändern. Dies hat aber um 1990 eine deutliche Wendung genommen, und dezente Tunings waren angesagt.

Auf die richtigen Teile kommt es an

Nur weil etwas teuer ist, heißt es nicht, dass es auch direkt die bessere Qualität hat. Dennoch sollte man gerade dann, wenn man sicherheitsrelevanten Teile verändert, darauf achten, dass die Qualität stimmt. Hier lohnt sich ein besonderes „drauf Wert legen“ besonders. Eine gute Möglichkeit bietet hier online-shopping-fritz.de. Online Shopping Fritz listet die besten online Shops auf, in denen man Tuning-Teile bestellen kann. Die riesige Auswahl lässt keine Wünsche offen. Hier ist man gut beraten, wenn man optische Tuning Accessoires wie zum Beispiel Alufelgen, Frontschürzen, Heckschürzen, Seitenscheinwerfer, Auspuff, Gewindefahrwerke uvm. sucht.

Gesetzliche Vorschriften beachten

Wer tunen möchte, der kann dies tun. Solange das Fahrzeug nicht bewegt, also nicht auf öffentlichen Straßen gefahren wird, kann man alles machen. Problematisch wird es erst dann, wenn man das getunte Auto gern einmal ausführen möchte. Denn die Straßenverkehr-Zulassungs-Ordnung und die Fahrzeugzulassungs-Verordnung haben besondere Vorschriften und Richtlinien. Wer sein getuntes Fahrzeug auf der öffentlichen Straße bewegen möchte, der darf die Verkehrssicherheit nicht gefährden. Sobald ein Fahrzeug verändert wurde, muss dies durch eine TÜV-zertifizierte Stelle abgenommen und eingetragen werden. Es sei denn, das angebaute Teil bringt eine ABE, eine sogenannte Allgemeine Betriebserlaubnis, mit sich. Sollte weder diese ABE noch die Eintragung durch eine Prüfstelle vorliegen, dann kann die Haftpflichtversicherung im Falle eines Unfalles auf Zahlung verzichten. Außerdem drohen hohe Strafen, denn das Fahren von diesen Fahrzeugen, ohne die entsprechenden Unterlagen, ist auf Deutschlands Straßen ganz einfach nicht gestattet.

Ein weiterer Worst Case tritt ein, wenn man erwischt wird, denn dann kann die Betriebserlaubnis für das Fahrzeug entzogen werden. Das Fahrzeug darf dann nicht mehr im öffentlichen Bereich bewegt werden und muss schnellstens auf Originalzustand zurückgebaut werden. Im Anschluss muss dieser Rückbau noch mal von einer Prüfstelle abgenommen und genehmigt werden.

Welche Tunings gelten in der Regel als Eintragungspflichtig?

Optische Tunings:

  1. Neue Felgen mit anderen Größen, die nicht im Fahrzeugschein vermerkt sind
  2. Fahrwerksänderungen, die zum Beispiel eine Tiefer- oder Höherlegung mit sich bringen
  3. Spoiler zur optischen Aufbesserung
  4. Beleuchtungs-Tuning beinhaltet alle Veränderungen im Bereich der Scheinwerfer. Hier können zum Beispiel zusätzliche Scheinwerfer, wie Nebelscheinwerfer oder Unterbodenleuchten verbaut werden. Klarglas-Scheinwerfer erfreuen sich auch immer mehr Beliebtheit. Aber auch hier gibt es Vorschriften bezüglich der zu verwendenden Glühlampen.

Motor-Tuning:

  1. Jegliche leistungssteigernden Maßnahmen, wie zum Beispiel Chiptuning: Besonders beliebt für Chiptuning sind Dieselmotoren mit Turboaufladung. Hier wird mit Hilfe eines Computers, welcher an den Motor angeschlossen wird, die Einspritzung und der Ladedruck des Motors aufgeputscht, so dass die Motorleistung und das Drehmoment erhöht wird. Diese Art des Tunings sollte auf jeden Fall in einer Fachwerkstatt erfolgen.
  2. Ladeluftkühler werden dazu verwendet, die Temperatur in den Verbrennungszellen herunterzuregeln. So kann mehr Kraftstoff verbrannt werden, wodurch die Leistung und die Drehzahl erhöht werden.

So oder so, wer sein Auto auf seine Wünsche und Vorstellungen verändern möchte, der sollte sich über die gesetzlichen Vorschriften im Klaren sein und mit Mehrkosten durch etwa das Vorstellig werden in der Prüfstelle rechnen.

Das war es natürlich längst noch nicht gewesen!

tuningblog hat noch unzählige weitere Artikel rund um das Thema Auto und Autotuning auf Lager. Wollt Ihr sie alle sehen? Klickt einfach HIER und schaut Euch um. Zum Teil möchten wir Euch aber auch abseits vom Tuning mit News versorgen. In unsere Kategorie Tipps, Produkte, Infos & Co haben wir Beiträge von Auto od. Zubehör Herstellern, neue Tuning-Wiki Begriffe oder den einen oder anderen Leak veröffentlicht. Folgend ein Auszug der letzten Artikel:

Unzählige Tuning-Möglichkeiten in „Gran Turismo 7“!

Tuning Moeglichkeiten Gran Turismo 7 2022 1 310x165 Unzählige Tuning Möglichkeiten in Gran Turismo 7!

Brennstoffzellen: Der Bedarf an emissionsfreien Fahrzeugen mit großer Reichweite, erörtert von IDTechEx!

Gumpert Nathalie Race 2020 Brennstoffzelle 4 310x165 Brennstoffzellen: Der Bedarf an emissionsfreien Fahrzeugen mit großer Reichweite, erörtert von IDTechEx!

Mit einer APP die Beschleunigungszeiten vom Auto messen?

Rasser Tacho tuningblog.eu 310x165 Mit einer APP die Beschleunigungszeiten vom Auto messen?

„tuningblog.eu“ – zum Thema Autotuning und Auto-Styling halten wir Euch mit unserem Tuning-Magazin immer auf dem Laufenden und präsentieren Euch täglich die aktuellsten getunten Fahrzeuge aus aller Welt. Am besten Ihr abonniert unseren Feed und werdet so automatisch informiert, sobald es zu diesem Beitrag etwas Neues gibt, und natürlich auch zu allen anderen Beiträgen.

geschrieben von
mehr von Thomas Wachsmuth
BMW X5 F85 Widebody mit Airride Fahrwerk by tuningblog.eu
Was wäre wenn ein BMW X5M Typ F85 tiefer wäre als zum...
Weiterlesen
Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert