Im Test: tragbarer Jackery Solargenerator 1000!

Jackery Solargenerator 1000 SolarSaga 100W Solarpanels Test 5

[Anzeige]

Grundsätzlich geht es dem guten alten Notstromaggregat ähnlich, wie auch den Verbrenner-Fahrzeugen. Sie werden, wenn sie mit einem Verbrenner angetrieben sind, von Powerstationen, wie dem Jackery Solargenerator überholt. Sie erfüllen nämlich den gleichen Zweck, aber deutlich unauffälliger, einfacher und vor allem umweltfreundlicher. Möchte man in einer Garage ohne Strom mittels Lackierpistole und kleinem Kompressor vielleicht eine Stelle am Auto ausbessern? Oder soll der Wagen eine Lackaufbereitung mit einer Poliermaschine erhalten? Vielleicht möchte man im Winter aber auch einfach nur dem Fahrzeug Starthilfe geben können. Stets benötigt man für die erforderlichen Geräte Strom. Und den liefert eine solche Powerstation.

Jackery Solargenerator 1000

Und auch speziell im Camping- und Outdoorbereich sind Powerstationen unter anderem aufgrund ihrer Kompaktheit und einfachen Aufbewahrungsweise beliebt. Sie benötigen zudem kein Benzin, um betrieben zu werden und zeichnen sich durch ihre geräuschlose Funktionsweise aus. Des Weiteren können mit den Geräten elektronische Geräte wie Handys oder Kameras geladen werden und im Haushalt können auch mal ein Fernseher, diverse Lampen und Radios betrieben werden. Powerstationen sind also Multifunktionsgeräte, die vielseitig eingesetzt werden können. Doch eignet sich eine Powerstation auch als Stromlieferant während eines Blackouts oder eines längeren Stromausfalles?

wir haben auch den Jackery Explorer 240 & Explorer 500 getestet

In solchen Fällen ist es besonders wichtig, Geräte, wie etwa den Kühlschrank, am Laufen zu halten und ein Verderben der Lebensmittel zu vermeiden. Zudem sollte auch die Möglichkeit bestehen, sich warmes Essen zubereiten zu können, oder Wasser zu erwärmen. Gerade in solchen Situationen ist der Jacky Explorer 1000 mit den zwei Solarmodulen Jackery SolarSaga 100 ein wahrer Alltagsheld. Mit Hilfe der Speicherkapazität von 1002 Wh kann an den zwei verbauten 230 Volt Steckdosen Strom mit 1000 Watt geliefert werden. Damit ist die Funktion des Kühlschrankes nicht eingeschränkt und es wird sichergestellt, dass während eines Stromausfalles gekocht werden kann und ausreichend Licht zur Verfügung steht. Ferner können die eingangs erwähnten Geräte in der Garage betrieben werden.

Wie wird der Jackery Solargenerator bedient?

Im Grunde erfolgt die Installation und Inbetriebnahme des Geräts unkompliziert und selbsterklärend. Wenn Strom benötigt wird, gibt es zwei Knöpfe die gedrückt werden können: Der Knopf „DC“ ist für 12V und die USB-Anschlüsse geeignet. Der Knopf „AC“ eignet sich für die beiden 220 V Steckdosen. Anschließend muss das benötigte Gerät (Kompressor, Scheinwerfer, portable Herdplatte etc.) am jeweiligen Anschluss angeschlossen werden.

Jackery Solargenerator 1000 Bedienung Anleitung

Möglichkeiten die Powerstation zu laden

  • Aufladen der Jackery Powerstation mit der Steckdose. Hierzu wird das Kabel, welches in der Lieferung inkludiert ist, an einer normalen 230 V Steckdose angeschlossen. Bis das Gerät vollständig geladen ist, werden etwa 7-8 Stunden benötigt.
  • Aufladen der Jackery Powerstation im Auto oder mit einem 12V Anschluss. Um die Jackery Powerstation im Auto oder mit einem 12V Anschluss aufzuladen, wird das in der Lieferung enthaltene Kabel für die Autosteckdose benötigt. Dann werden laut Jackery ca. 14 Stunden benötigt, um das Gerät vollständig aufzuladen.
  • Aufladen der Jackery Powerstation mit den SolarSage Solarmodulen (einzeln oder zusammen mittels Adapterstück) von Jackery. Das Gerät kann über die Jackery SolarSaga Solarmodule mit einer Leistung von je 100 Watt aufgeladen werden.

Technische Daten zur Jackery Powerstation!

Die Jackery Powerstation besitzt zwei 230 V Steckdosen mit einer jeweiligen Dauerleistung von 1000 W. Gemeinsam haben die Steckdosen also eine Leistung von 2000 W. Sollte die Dauerleistung deutlich überschritten werden, so fährt sich die Powerstation herunter. Das Herunterfahren passiert dabei automatisch. Des Weiteren ist ein Anlaufstrom bis 1500 Watt für maximal 10 Sekunden möglich. Dieser Sicherheitsmechanismus der Jackery Powerstation soll Schäden an der Powerstation verhindern.

Wie werden die Jackery SolarSaga 100 Solarpanels genutzt?

Jackery Solargenerator 1000 SolarSaga 100W Solarpanels Test 8

Um das Gerät in Betrieb zu nehmen, müssen die Module an die Powerstation angeschlossen werden. Das passiert, indem man ein einzelnes Solarmodul direkt mit dem Gerät verbindet. Dazu ist auf der Rückseite ein passendes Kabel fest mit dem Solarmodul verbunden. Wenn zwei Solarmodule verwendet werden sollen, muss ein spezieller Y-Adapter verwendet werden, der eine Verbindung zwischen den Solarmodulen und der Powerstation schafft. Bei uns war dieser Adapter im Lieferumfang inbegriffen. Allerdings können nicht mehr als zwei Solarmodule an die Jackery Expolorer 1000 Powerstation angeschlossen werden. Wenn die zwei SolarSage 100 Module benutzt werden, kann die Powerstation in ca. 8 Stunden aufgeladen werden. Natürlich ist das aber abhängig von den Witterungsbedingungen. Die Angabe sollte man deshalb als Bestwert verstehen. Außerdem haben die Solarmodule einen USB-A (5V,2,4A) und einen USB-C (5V,3A) Anschluss. Hiermit können elektronische Geräte direkt am Solarmodul geladen werden.

Jackery Solargenerator 1000 SolarSaga 100W Solarpanels Test 11

Wofür kann der Jackery Solargenerator 1000 eingesetzt werden und wofür nicht?

Das Gerät eignet sich ausgezeichnet um Geräte wie das Smartphone, den Computer, diverse Lautsprecher, medizinische Geräte mit geringer Leistung, Pad- Kaffeemaschinen (falls im Dauerbetrieb nicht über 1kW benötigt werden), Kühlschränke, Gefrierschränke, Kühl- und Gefrierkombinationen, Induktionsherdplatten, Mikrowellen bis ca. 600 Watt, Fernsehgeräte und Radios zu betreiben. Und auch viele Geräte aus der Autobranche können locker betrieben werden. Wir zu Beginn erwähnte wäre das etwa ein Kompressor, eine Poliermaschine, ein elektrischer Schlagschrauber usw.

Hier Kaufen Button E1645449873244

Mit dem Code WWF erhält man einen Rabatt von 10 % für die Produkte von Jackery (bis zum 31. März 2022)

Fazit zum Jackery Solargenerator 1000: Der Jackery Solargenerator eignet sich perfekt dafür um eine kleine Familie für zwei bis drei Tage während eines Blackouts mit Strom zu versorgen. Selbstverständlich sollte der Strom aber in diesem Fall nur bei Bedarf verwendet und nicht verschwendet werden. Insbesondere in der Garage, auf dem Hausboot oder beim Camping sehen wir die absoluten Stärken des Geräts. Besonders aufgrund der Solarpanels, die auch bei bewölktem Himmel noch immer genug Saft abliefern, um die Station über den Tag aufzuladen.

wichtige Eckdaten zum Gerät:

  • Jackery Solargenerator 1000 (1002WH)
  • geeignet für Autoreisen, Wohnmobilreisen, Überlandfahrten, Wildcampen
  • tragbare Powerstation mit zwei SolarSaga 100W Solarpanels (können die Sonnenenergie in Strom umwandeln)
  • 2 x 230V (1000W AC Steckdose)
  • MPPT-Technologie für maximale Ladeeffizienz
  • die zwei SolarSaga 100 laden die Explorer 1000 Powerstation bestenfalls in ca. 8 Std. voll auf
  • Aufladung wird durch die Sonne, das Netzteil oder über das Auto (12 V) realisiert
  • mittels Plug & Play-Funktion können alle wichtigen Geräte unterwegs aufgeladen werden (inklusive Durchgangsladung)
  • Dauerleistung von 1000 W (2000W Max), 2 REINE SINUSWELLE AC-Anschlüsse, 1 x QC 3.0, 2*USB-C / 1 x USB-A-Anschluss
  • für Geräte unter 1000W Leistung (Kühlbox, Beamer, E-Bike, Reiskocher, Kaffeemaschine) geeignet
  • Produktabmessungen ‎33,3 x 23,3 x 28,3 cm
  • mit eingebauter Taschenlampe (als automatisches SOS-Signal nutzbar)
  • Battery Management System (Überstromschutz, Kurzschlussschutz, Überstromschutz, Überladungsschutz, Überspannungsschutz, thermischer Schutz)
  • Klasse IP65 schützt gegen Spritzwasser (Solarpanels nicht in den Regen legen)
  • Kapazität 1002 Wh (46,4 Ah, 21,6 V), Lithium-Ionen-Batterie, AC-Ausgang 2 x 230V, 1000 W (2000 W Spitze), USB-Ausgang 2 x USB-C mit PD, 1 x USB-A, 1 x Quick Charge 3.0, Eingang 8 MM DC, 12 V ~ 30 V (max. 100 W), Autosteckdose DC 12 V, 10 A, Betriebstemperatur -10-40°C (14-104°F), Wiederaufladetemperatur 0-40°C (32-104°F)

so oft lädt/nutzt man mit dem Jackery Solargenerator diverse Geräte

Handy100 Mal
Drohne17 Mal
Laptop8 Mal
Lampe76 Std.
Mini Kühlschrank17 Std.
Fernseher13 Std.
Beamer7,6 Std.
Mixer13 Std.
Kaffeemaschine50 Min.
Elektrogrill45 Min.
Wir haben noch unzählige weitere Tuning-Berichte auf tuningblog.eu veröffentlicht. Wenn Ihr einen Auszug sehen wollt, dann klickt einfach HIER. Und auch interessante Produkte rund um das Thema Auto und Auto Tuning sind online. Einen Auszug der Letzten haben wir hier für Euch eingebunden:

Der tragbare Solarstromgenerator EcoFlow DELTA PRO

Solarstromgenerator EcoFlow DELTA PRO 2022 Testbericht Erfahrungen Camping 2 310x165

Pitaka’s solide MagSafe-Autohalterung: MagEZ Car Mount Pro!

MagEZ Car Mount Pro IPhone13 12 Test Ladeleisung Drehbar 2 E1646467671840 310x165

Mehr Sonne bei Nacht: die Pantera W223 Zusatzleuchte!

Pantera W223 Zusatzleuchte LED Lightbar Tuning 1 310x165

XHP FLASHTOOL – Tuning für BMW DKG 6/8 oder 7-Gang-Automatikgetriebe!

G Power G5M Bi Turbo BMW M5 CS F90 Tuning 2022 Hurricane RR 19 310x165

SolarSaga 100W Solarpanels + Jackery Solargenerator 1000

„tuningblog.eu“ – zum Thema Autotuning und Auto-Styling halten wir Euch mit unserem Tuning-Magazin immer auf dem Laufenden und präsentieren Euch täglich die aktuellsten getunten Fahrzeuge aus aller Welt. Am besten Ihr abonniert unseren Feed und werdet so automatisch informiert, sobald es zu diesem Beitrag etwas Neues gibt, und natürlich auch zu allen anderen Beiträgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert