Sauberer Typ – der neue Tesvor S4 Saugroboter im Test!

Tesvor S4 Saugroboter 6

Beim Thema Staubsaugen scheiden sich die Geister und ganz besonders auf tuningblog haben wohl nur die wenigsten User eine Meinung dazu. Schließlich geht es hier im Wesentlichen um Autos! Doch einen Staubsauger braucht man in einem Autohaus, in einer Werkstatt, auf einem Messestand, beim Tuner um die Ecke und an vielen anderen Standorten rund um das Automobil. Also haben wir auch kein Problem damit, einen Staubsauger zu testen und Euch unsere Meinung mitzuteilen. Unabhängigkeit von der Jahreszeit und, ob Kinder und Tiere im Haushalt vorhanden sind, Staubflusen und Staubmäuse entstehen innerhalb weniger Tage. Auch regelmäßige Reinigungsaktionen können dies leider nicht verhindern. Besonders an schwer erreichbaren Stellen potenzieren sich die Staubmengen gerne. Für Allergiker kann das zum echten Problem werden. Deshalb ist die regelmäßige Staubentfernung unverzichtbar, um sich in der eigenen Wohnung wohlzufühlen. Dies ist jedoch zeitintensiv und mühsam. Der Tesvor S4 Saugroboter verspricht, Abhilfe zu schaffen, da er die Reinigung des Bodens selbstständig übernimmt.

Der Saugroboter von Tesvor!

Optisch unterscheidet sich der Tesvor S4 Saugroboter nicht von den anderen Modellen, die auf dem Markt erhältlich sind. Das Gerät hat ein mattes, schwarzes Gehäuse und wirkt solide verarbeitet und unempfindlich. Seitlich des Saugroboters befinden sich rotierende Streifen aus Kunststoff, die sich rotierend bewegen und beim Staubsaugen Krümel und Staub zuverlässig zur Saugöffnung schieben. Durch diese Technik entsteht der Eindruck, der Tesvor S4 würde die Fühler permanent nach weiterem Schmutz ausstrecken. Die Saugleistung liegt bei 2200 Pa und ist somit beachtlich.

Tesvor S4 Saugroboter 2 E1631191826127

Der Saugroboter übernimmt problemlos und zuverlässig die Reinigung von Hartböden und Teppichen, mit einer mittleren Höhe des Flors. Grobes, wie Kies und Glassplitter kann das Gerät aber eher nicht aufnehmen. Der Saugroboter fährt zum Teil über Grobes hinweg. Allerdings ist das bei jedem anderen Staubsauger auch der Fall! Deshalb ist es sinnvoll, vor dem Einsatz des S4, groben Schmutz vorab mit einem Kehrblech aufzunehmen. Verschmutzungen, wie Staub, kleine Krümel, Haare oder Sand, schafft der Saugroboter jedoch ohne Probleme. Das Gerät nutzt für die Filterung des Staubs drei verschiedene leistungsstarke Filter. Diese Technik kann vor allem Allergikern Linderung verschaffen. Die vom Roboter aufgenommenen Allergene werden während des Saugvorgangs nicht wieder an die Raumluft abgegeben.

120 Minuten lang saugen – ohne Problem

Eine einzelne Aufladung ermöglicht es, bis zu 120 Minuten lang Staub zu saugen. Der Akku hat nämlich eine Kapazität von 2500 mAh. Das Aufladen dauert zwischen vier und sechs Stunden. Erst einmal klingt dies nach einer langen Ladedauer, der Roboter führt die Reinigung jedoch nach jedem Ladevorgang automatisch dort fort, wo er zuletzt gesaugt hat. Das Gerät erreicht eine Lautstärke von unter 56 Dezibel und erkennt intuitiv, wann eine Bodenreinigung notwendig ist. Auch die Aufladung erfolgt selbstständig, da der Tesvor S4 die Ladestation ohne Hilfe findet und sich dorthin begibt, sobald der Ladezustand zu niedrig ist. Diese Autonomität lässt sich noch erhöhen, indem ein weiterer Staubbehälter gekauft wird. Der Behälter ermöglicht es, mehrere Wochen am Stück ohne Wartung zu reinigen. Es ist dann nicht mehr nötig, den Staubbehälter regelmäßig von Hand zu reinigen.

 

Navigation mittels Lasers und Gyroskop

Die Navigation des Tesvor S4 Saugroboters erfolgt durch den Einsatz eines Lasers und eines Gyroskops. Der Vorteil liegt darin, dass Saugroboter, die nur ein Gyroskop haben, im Durchschnitt nur 85 Prozent eines Raums gründlich reinigen. Der S4 hingegen schafft durch seine Ausstattung 95 Prozent. Der Laser funktioniert nämlich omnidirektional und verfügt über eine intuitive Erkennung von Wänden, Hindernissen sowie Treppenabgängen. Teppiche und kleinere Gegenstände, die sich auf dem Boden befinden, werden auf ihre Überfahrbarkeit geprüft. Der Roboter begibt sich dann auf die Hindernisse hinauf, um auch dort eine zuverlässige Reinigung durchzuführen. Lediglich locker stehende Dinge wie ein leerer Hundenapf fallen ihm schon mal zum Opfer.

Den Saugroboter verbinden

Die Bedienung des Saugroboters kann durch die Verwendung von Sprachassistenten und durch die Nutzung der App erfolgen. Auch Amazons Alexa, sowie Googles Google Assistant und Google Home sind kompatibel. Tesvor bietet, damit der Roboter immer auf dem neusten Stand bleibt, sogar Over-the-Air-Updates an. Prinzipiell funktionieren die unbemerkt wie beim Auto! Coole Sache…

Die App vom Tesvor S4 Saugroboter!

Tesvor hat eine eigene App entwickelt, die direkt mit dem Saugroboter zusammenarbeitet. Die App ermöglicht es, Karten verschiedener Stockwerke zu speichern und abzurufen. Es besteht außerdem die Möglichkeit, Bereiche festzulegen, in denen keine Reinigung vorgenommen werden soll. Zusätzlich lassen sich Reinigungszyklen für separate Räume bestimmen. Haustierbesitzer, oder Menschen, die ein staubfreies Schlafzimmer bevorzugen, können ausgewählte Räume jederzeit öfter saugen lassen. Die App kann auch dazu genutzt werden, feste Zeitpläne für die Reinigung festzulegen.

Preis und Leistung – Tesvor S4 Saugroboter

Der Tesvor S4 Saugroboter kann aktuell zu einem Preis von knapp 250 Euro erworben werden. Die Bedienung ist einfach, intuitiv und kann mit verschiedenen Diensten gekoppelt werden. Die Reinigung wird dadurch unkompliziert, bequemen und smart. Das Gerät reinigt zuverlässig und es kommt durch die verbaute Technik nicht zu unerwünschten Zwischenfällen, wie Treppenstürzen oder dem Hängenbleiben an Teppichkanten. Der erwähnte Staubbehälter ist leider nicht im Lieferumfang enthalten, verbessert jedoch die Leistungsfähigkeit des Roboters erheblich. Bei einem Gerät in diesem Preissegment ist dies jedoch nur ein kleines Manko. Zusammenfassend ist der S4 ein robustes Gerät und bietet viel für kleines Geld.

UNSER FAZIT: Der Tesvor S4 Saugroboter ist sehr einfach in der Bedienung, funktioniert intuitiv und ist mit verschiedensten Diensten kompatibel. Der Reinigungsvorgang wird dadurch stark vereinfacht und deutlich bequemer. Der Saugroboter ist für den täglichen Einsatz bestens geeignet.

Tesvor S4 Saugroboter 2

Das war es natürlich längst noch nicht gewesen!

tuningblog hat noch unzählige weitere Artikel rund um das Thema Auto und Autotuning auf Lager. Wollt Ihr sie alle sehen? Klickt einfach HIER und schaut Euch um. Zum Teil möchten wir Euch aber auch abseits vom Tuning mit News versorgen. In unsere Kategorie Tipps, Produkte, Infos & Co haben wir Beiträge von Auto od. Zubehör Herstellern, neue Tuning-Wiki Begriffe oder den einen oder anderen Leak veröffentlicht. Folgend ein Auszug der letzten Artikel:

Auto waschen: Tipps und Tricks für eine gründliche und schonende Wäsche!

Waschanlage Waschstrasse Autowaesche 2 310x165

Fahrzeuginterieur mit einem Autostaubsauger reinigen? Unsere Tipps

Fussraum Fahrerseite Autostaubsauger 310x165

Verschmutztes Lenkrad und Co.? So wird es wieder sauber!

RML SHORT WHEELBASE Ferrari 250 GT SWB Interieur 1 310x165

„tuningblog.eu“ – zum Thema Autotuning und Auto-Styling halten wir Euch mit unserem Tuning-Magazin immer auf dem Laufenden und präsentieren Euch täglich die aktuellsten getunten Fahrzeuge aus aller Welt. Am besten Ihr abonniert unseren Feed und werdet so automatisch informiert, sobald es zu diesem Beitrag etwas Neues gibt, und natürlich auch zu allen anderen Beiträgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.