Montag , 19. Februar 2024
Menu

Versicherung für den Oldtimer mit Tuning? Wichtige Tipps & Infos!

Lesezeit 3 Min.

Versicherung für den Oldtimer mit Tuning? Wichtige Tipps & Infos!

Für Fans, die einen Oldtimer mit Tuning besitzen, ist eine passende Versicherung nicht nur obligatorisch, sondern ein integraler Bestandteil des Hobbys. Mittels Tuning veredelte Oldtimer benötigen eine Versicherung, die sowohl den Basiswert als auch die durch die Modifikation entstandene Wertsteigerung abdeckt. Die Basisversicherung für Oldtimer umfasst Haftpflicht-, Teil- und Vollkaskooptionen. Entscheidend ist jedoch eine Policenabdeckung, die den durch Alter, Seltenheit und Zustand bestimmten tatsächlichen Fahrzeugwert reflektiert. Spezielle Oldtimerversicherungen ermöglichen oft einen maßgeschneiderten Schutz, der auch das Tuning berücksichtigt. Eine professionelle Beratung ist aufgrund der Einzigartigkeit jeder Modifikation aber empfehlenswert.

Versicherung & Oldtimer Tuning

Durch das Tuning erhöhen sich in der Regel sowohl der Wert als auch das Risikoprofil des Oldtimers. Es ist daher wichtig, dass die Versicherung den Mehrwert nach dem Tuning einschließt. Ein aktualisiertes Wertgutachten nach dem Tuning ist daher entscheidend, um den neuen Fahrzeugwert korrekt zu erfassen. Alle Mods sollten natürlich der Versicherung gemeldet werden, da ein unangekündigtes Tuning im Schadensfall zu Schwierigkeiten bei der Regulierung führen kann. Es ist daher wichtig, dass alle Änderungen am Fahrzeug exakt der Versicherungsgesellschaft mitgeteilt werden. Spezialisierte Versicherer, die sich auf modifizierte Fahrzeuge konzentrieren, bieten speziell abgestimmte Policen an, die den ursprünglichen und den durch das Tuning erhöhten Wert des Fahrzeugs abdecken.

Solche Versicherungen beherbergen einen umfangreichen Schutz für getunte Oldtimer, angepasst an die spezifischen Bedürfnisse. Technische Änderungen, wie ein Motortuning, Fahrwerksmodifikationen oder besondere Lackierungen, steigern nicht nur die Attraktivität und die Leistung des Fahrzeugs, sondern haben auch direkten Einfluss auf die Versicherungspolice. Fachwissen ist daher erforderlich, um zu gewährleisten, dass alle Änderungen professionell durchgeführt und von der Versicherung akzeptiert werden. Tuning kann dem Oldtimer eine persönliche Note verleihen und auf Wunsch auch die Leistung steigern. Wichtig ist dabei, dass die Modifikationen den Charakter des Oldtimers nicht wesentlich verändern (Stichwort: zeitgenössisches Tuning). Stilgerechtes Tuning, das der Epoche des Fahrzeugs entspricht, kann dessen Wert steigern und den Oldtimer-Status unterstreichen.

Oldtimerkennzeichen ist nicht zwingend

Die grundlegende Integrität und der historische Charakter des Fahrzeugs sollten unbedingt erhalten bleiben. Ein Oldtimerkennzeichen ist übrigens nicht zwingend notwendig für den Abschluss einer Oldtimerversicherung. Es wird Fahrzeugen verliehen, die als historisch und kulturell wertvoll gelten und sich in einem originalgetreuen oder nahezu originalgetreuen Zustand befinden. Für die Versicherung eines Oldtimers ist es ausschlaggebend, dass das Fahrzeug von einem Gutachter als solches anerkannt wird und der Versicherer über alle relevanten Details, inklusive Tuning-Maßnahmen, informiert ist.

Versicherung für den Oldtimer mit Tuning? Wichtige Tipps & Infos!

Übersicht für getunte Oldtimer:

  1. Zulassung und Gesetzeslage:
    • Prüfung der Straßenzulassung für Modifikationen.
    • Beachtung der historischen Zulassung (H-Kennzeichen) in Deutschland: Änderungen dürfen den historischen Charakter nicht beeinträchtigen.
    • TÜV-Abnahme für größere Umbauten notwendig.
  2. Motor-Tuning:
    • Leistungssteigerung durch Überarbeitung des Motors.
    • Einbau moderner Komponenten (z.B. Einspritzanlagen) möglich, aber mit Vorsicht hinsichtlich Originalität.
  3. Fahrwerk und Bremsen:
    • Verbesserung der Fahrsicherheit durch modernere Brems- und Fahrwerkskomponenten.
    • Balance zwischen Originalität und Sicherheit ist entscheidend.
  4. Karosserie und Lackierung:
    • Restauration unter Bewahrung des Originalzustands.
    • Bei Lackierung auf originalgetreue Farben und Muster achten.
  5. Innenraum-Modifikationen:
    • Moderne Audio-Systeme versteckt einbauen.
    • Lederaufbereitung und -pflege zur Werterhaltung.
  6. Elektrik und Beleuchtung:
    • Umrüstung auf LED-Beleuchtung möglich, aber diskret halten.
    • Elektrische Systeme vorsichtig modernisieren, um Zuverlässigkeit zu erhöhen.
  7. Versicherung und Wertsteigerung:
    • Wertgutachten nach Tuning-Maßnahmen zur Versicherungseinstufung.
    • Beachtung, dass manche Änderungen den Wert mindern können.
  8. Nachhaltigkeit und Umweltaspekte:
    • Überlegungen zur Umweltverträglichkeit (z.B. Emissionen).
    • Möglichkeiten der Elektro-Umrüstung von Oldtimern als zukunftsorientierte Option.

Versicherungen für getunte Oldtimer:

  • Hagerty: Bekannt für die Versicherung klassischer und modifizierter Fahrzeuge.
  • Allianz: Bietet individuelle Versicherungslösungen für Oldtimer, einschließlich getunter Modelle.
  • AXA: Spezialisiert auf Oldtimerversicherungen mit Optionen für modifizierte Fahrzeuge.
  • ClassicLine Insurance: Fokus auf maßgeschneiderte Policen für klassische und getunte Autos.
  • OCC Oldtimer-Versicherung: Versicherung auch von getunten Fahrzeugen.
  • HDI Versicherung: Maßgeschneiderte Tarife für Oldtimer, auch nach Modifikationen.
  • ERGO Versicherung: Bietet individuelle Versicherungslösungen für klassische Fahrzeuge mit Modifikationen.
  • Zürich Versicherung: Oldtimerversicherung mit der Möglichkeit, Anpassungen und Tuning abzusichern.

weitere thematisch passende Beiträge

Alles, was Sie über das Leasing von Mopedautos wissen müssen!

Versicherung für den Oldtimer mit Tuning? Wichtige Tipps & Infos!

Typisch deutsch: droht die Versicherungspflicht für Aufsitzrasenmäher!?

Versicherung für den Oldtimer mit Tuning? Wichtige Tipps & Infos!
tuningblog.eu – das Magazin

Über Thomas Wachsmuth

Thomas Wachsmuth - Seit 2013 ist er ein integraler Bestandteil von tuningblog.eu. Seine Leidenschaft für Autos ist so intensiv, dass er jeden verfügbaren Cent darin investiert. Während er von einem BMW E31 850CSI und einem Hennessey 6x6 Ford F-150 träumt, fährt er aktuell einen eher unauffälligen BMW 540i (G31/LCI). Seine Sammlung an Büchern, Heften und Prospekten zum Thema Autotuning hat mittlerweile solche Ausmaße erreicht, dass er selbst zu einem wandelnden Nachschlagewerk der Tuningszene geworden ist.  Mehr über Thomas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert