Montag , 19. Februar 2024
Menu

Was ist das MirrorLink System und was kann es im Auto?

Lesezeit 6 Min.

Kürzlich aktualisiert am 20. September 2023 um 08:42 Uhr

Was ist das MirrorLink System und was kann es im Auto?

[Update: 20.09.2023] Dieser Beitrag wurde aktualisiert, um neuere Informationen zu berücksichtigen. Wer sein Smartphone mit dem Auto verbinden möchte, um beispielsweise Multimediaanwendungen zu nutzen oder Anrufe zu tätigen, der benötigt ein sogenanntes MirrorLink System. Das MirrorLink System existiert neben Apples Carplay und Googles Android Auto und es wird ein kompatibles Boot-/Auto-AV-Gerät für die Anwendung benötigt. Des Weiteren sollte natürlich auch das Smartphone mit dem MirrorLink System kompatibel sein. Die Aufgabe ist es, das Android-Smartphone perfekt ins Auto zu integrieren.

MirrorLink – Display spiegeln und mehr

Was ist das MirrorLink System und was kann es im Auto?

MirrorLink ist ein Begriff, der bereits die Funktion des Systems wiedergibt. Mirror steht im Englischen für Spiegel und Link wird als Begriff für eine technische Verbindung genutzt. Das MirrorLink System dient der Spiegelung einer technischen Plattform. Es ermöglicht die Verbindung eines Smartphones mit einem Boot-/Auto-AV-Receiver. Dadurch kann der Nutzer des Systems in seinem Auto Anrufe entgegennehmen, Multimediaanwendungen nutzen oder einfach nur die Musik auf dem Smartphone über das Fahrzeug wiedergeben.

MirrorLink System – für ältere Fahrzeuge interessant

Was ist das MirrorLink System und was kann es im Auto?

Das MirrorLink System ist für ältere Fahrzeuge als Nachrüstsatz interessant und bezahlbar. Moderne Autos besitzen häufig ein bereits integriertes System, das über Bluetooth eine Smartphone-Verbindung ermöglicht. So können Anrufe direkt über das Fahrzeug getätigt werden. Genutzt wird dazu die SIM des Smartphones. Daher gilt es zu beachten, dass auch die Abrechnung von Anrufen über den Mobilfunkanbieter erfolgt. Werden die Systeme beispielsweise eingesetzt, um Musik von einem Online-Anbieter zu nutzen, dann können Datenvolumen anfallen.

In jedem Fall sollte bei einer Verbindung zwischen Smartphone und Auto-Linksystemen der Kostenfaktor beachtet werden. Ältere Fahrzeuge besitzen in der Regel eine werksseitige verbaute Technologie zum Verbinden des Smartphones nicht. Hier kommt es aber ganz klar auf das Baujahr und den Fahrzeugtyp/Hersteller an. MirrorLink kann mit einem kompatiblen Boot-/Auto-AV-Receiver und einem für die Verbindung geeigneten Smartphone in älteren Fahrzeugen aber mittels Nachrüstung genutzt werden. Das System ist für Leute interessant, die ihr fahrzeugtechnisch etwas in die Moderne bringen möchten.

Verbindung zum sicheren Navigieren

Das MirrorLink System kann, Kompatibilität vorausgesetzt, auch zum Navigieren genutzt werden. Je nach Smartphone und Navigationsprogramm kann der Bildschirm gespiegelt werden und die Audio-Navigation kann über das integrierte Boot-/Auto-AV-Receiver-System (die Lautsprecher im Fahrzeug) erfolgen. Die Technik soll eine möglichst sichere Navigation gewährleisten. CD-Wechsler und Kassettenradios gehören definitiv zur alten Technik. Mit MirrorLink kann ein Fahrzeug mit dem Smartphone verbunden werden und der Fahrer kann die gewünschte MP3/MP4 Musik über die Lautsprecher des Autos hören.

MirrorLink – Systemkompatibilität beachten

Wer mit dem MirrorLink System sein Fahrzeug modernisieren möchte, der sollte auf die korrekte Systemkompatibilität achten. Nicht jedes Fahrzeug und nicht jedes Smartphone kann mit dem MirrorLink System genutzt werden. Auf der Herstellerseite des MirrorLink Systems sollten die Systemkompatibilitäten aber aufgeführt sein. Auch eine Liste mit kompatiblen Smartphones ist dort (Stand 07.2020) aufgeführt. Generell ist für die Nutzung des MirrorLink Systems ein Boot-/Auto-AV-Receiver-System notwendig. MirrorLink bietet interessierten Tunern eine Möglichkeit, ein älteres Fahrzeug direkt mit dem Smartphone zu verbinden oder ein neueres Modell mit noch mehr Funktionen zu erweitern.

zusammengefasste Infos zum MirrorLink System:

  • soll Android-Smartphones ins Auto integrieren
  • als App-Connect Funktion neben Apple Carplay, Android Auto und Co.
  • Bedienung primär über den Touchscreen des Fahrzeugs
  • je nach Fahrzeug teilweise eingeschränkte Funktionen (Google Maps eventuell nicht nutzbar zur Navigation, keine Sprachsteuerung usw.)
  • Mirrorlink soll Android-Funktionen wie Telefonie, Navigation, Musik-Apps und Sprachsteuerung vom Smartphone von bspw. Samsung, HTC, LG, Sony oder Google auf das Auto übertragen
  • Bedienung über Bildschirm oder Lenkradtasten möglich
  • Rechenleistung stemmt das Smartphone, es sollte deshalb an eine 12-Volt-Steckdose angeschlossen sein
  • Bildschirm und Lautsprecher vom Pkw dienen zur Ausgabe
  • Android-Apps Ansicht ist für die Darstellung im Auto optimiert

Möglichkeiten zum Nachrüsten

Mirrorlink kann man relativ preiswert nachrüsten. Dafür eignen sich mehrere Systeme wie das Moniceiver XAV 602BT von Sony. Aber grundsätzlich muss man sagen, Mirrorlink funktioniert nur mit wenigen Geräten. Bezüglich der Autoradios müssen es durchweg 2-DIN (Doppel-DIN) Geräte sein. Bekannte Anbieter sind Alpine, JVC, Pioneer oder Sony. Mittels Mirrorlink-Adapter können vereinzelte weitere Geräte auch nachgerüstet werden. Man sollte aber bedenken, wenn man das Radio erworben hat, dass auch die Kompatibilitätsliste der Smartphones nicht unbedingt vielseitig ist. Mirrorlink-fähige Smartphones gibt es aktuell von LG, Nokia, Panasonic, Samsung und Sony.

Auch hier wird das Handy per USB-Kabel an das Autoradio gekoppelt und auf dem Radiodisplay kann dann die Funktion „Mirrorlink“ angewählt werden. Diverse Apps, die nur im Hochformat funktionieren, sind im Querformat des Bildschirmes vom Radio aber kaum lesbar oder nutzbar. Und viele Apps laufen nur im Stand, wenn also die Handbremse angezogen ist. Möchte man die Apps während der Fahrt nutzen, ist aber die Erdung vom Kabel, das eigentlich zum Anschluss an die Handbremse gedacht ist, eine Möglichkeit. Und wenn während der Fahrt nur der Beifahrer die Smartphone-Funktionen nutzt, ist das auch alles OK.

MirrorLink: Zusammengefasst, alles, was Sie wissen müssen:

Möchten Sie Ihr Smartphone nahtlos mit dem Fahrzeug verknüpfen? MirrorLink kann die Antwort sein. Das System ermöglicht es, Ihre bevorzugten Smartphone-Apps direkt über das Display des Fahrzeugs zu nutzen. Der Vorteil? Sie können sich auf die Straße konzentrieren, während Sie gleichzeitig Anrufe entgegennehmen oder Ihre Lieblingsmusik hören.

Was ist MirrorLink genau?

MirrorLink transformiert Ihr Auto- oder Infotainment-Display in einen Spiegel Ihres Smartphone-Bildschirms. Das ermöglicht es, Anrufe zu tätigen, auf Musik zuzugreifen oder zu navigieren, ohne Ihr Handy während der Fahrt zu benutzen. Die Navigation wird bequem über das Infotainment-Display angezeigt und über die Autolautsprecher ausgegeben. MirrorLink stellt sicher, dass Sie Ihr Smartphone über den Touchscreen, die Lenkradfernbedienung und das Radio steuern können, sodass Sie stets den Blick auf die Straße richten können.

Welche Handys unterstützen MirrorLink?

MirrorLink ist nicht exklusiv für ein bestimmtes Betriebssystem oder eine Marke. Es ist ein offener Standard, der von vielen Herstellern wie Sony, Samsung und vielen anderen unterstützt wird. Zum Beispiel sind Sonys Xperia Z, Z1, Z2 und alle Modelle der Z3-Reihe, sowie Samsungs Galaxy S5, Galaxy Note 4, A3 und A5 MirrorLink-fähig. MirrorLink, Android Auto und Apple CarPlay: Was ist der Unterschied? Das Hauptunterscheidungsmerkmal zwischen MirrorLink und seinen Konkurrenten Android Auto und Apple CarPlay ist seine Offenheit. Laut dem Car Connectivity Consortium (CCC) ist MirrorLink der einzige offene Standard, der allen kommerziell verfügbaren Produkten zugänglich ist.

Wie wird MirrorLink aktiviert?

Bevor Sie MirrorLink nutzen können, sollten Sie sicherstellen, dass sowohl Ihr Fahrzeug als auch Ihr Smartphone kompatibel sind. Die Schritte zur Aktivierung von MirrorLink sind:

  1. Laden Sie die geeignete Version von MirrorLink herunter.
  2. Verbinden Sie Ihr Smartphone mit dem Autoradio über USB.
  3. Navigieren Sie zu den Verbindungseinstellungen Ihres Geräts und aktivieren Sie MirrorLink.

Fazit

MirrorLink ist eine nahtlose und sichere Möglichkeit, Ihr Smartphone während der Fahrt zu nutzen. Egal, ob Sie navigieren, Anrufe tätigen oder Musik hören möchten, MirrorLink sorgt dafür, dass Sie sich voll und ganz auf die Straße konzentrieren können. Es lohnt sich also, in ein Fahrzeug oder ein Smartphone zu investieren, das den nützlichen Standard unterstützt.

Was ist das MirrorLink System und was kann es im Auto?

Wir hoffen das Euch der Infobericht zum Thema/Begriff MirrorLink (weitere Bezeichnungen/Stichworte: Interface, Mirror Link) aus dem Bereich Autotuning gefallen hat. Unser Ziel ist es, dass größte deutschsprachige Tuning Lexikon (Tuning-Wikipedia) zu erstellen und Tuning Fachbegriffe von A bis Z leicht und verständlich zu erklären. Nahezu täglich erweitern wir dieses Lexikon und wie weit wir schon sind, kann man HIER sehen. Schon bald wird der nächste Tuning Szene Begriff von uns näher beleuchtet werden. Über neue Themen werdet Ihr übrigens informiert, wenn Ihr unseren Feed abonniert.

Weiter unten folgen ein paar Beispiele aus unserem Tuning-Lexikon:

Aber selbstverständlich hat tuningblog noch unzählige weitere Beiträge rund um das Thema Auto & Autotuning auf Lager. Wollt Ihr sie alle sehen? Klickt einfach HIER und schaut Euch um. Wir möchten Euch aber auch abseits vom Tuning mit News versorgen. In unsere Kategorie Tipps, Produkte, Infos & Co greifen wir Beiträge von Auto od. Zubehör Herstellern auf. Und auch unsere Kategorie Prüfstellen, Gesetze, Vergehen, Infos hat nahezu täglich neue Infos für Euch. Folgend ein paar Themen aus unserer Tuning-Wiki:

Motorreinigung / BEDI-Reinigung für die volle Leistung!

Was ist das MirrorLink System und was kann es im Auto?

Wo am Fahrzeug findet Zinkpaste Anwendung?

Was ist das MirrorLink System und was kann es im Auto?

Krasser Hingucker – die transparente / durchsichtige Karosserie!

Was ist das MirrorLink System und was kann es im Auto?

„tuningblog.eu“ – zum Thema Autotuning und Auto-Styling halten wir Euch mit unserem Tuning-Magazin immer auf dem Laufenden und präsentieren Euch täglich die aktuellsten getunten Fahrzeuge aus aller Welt. Am besten Ihr abonniert unseren Feed und werdet so automatisch informiert, sobald es zu diesem Beitrag etwas Neues gibt, und natürlich auch zu allen anderen Beiträgen.

Über Thomas Wachsmuth

Thomas Wachsmuth - Seit 2013 ist er ein integraler Bestandteil von tuningblog.eu. Seine Leidenschaft für Autos ist so intensiv, dass er jeden verfügbaren Cent darin investiert. Während er von einem BMW E31 850CSI und einem Hennessey 6x6 Ford F-150 träumt, fährt er aktuell einen eher unauffälligen BMW 540i (G31/LCI). Seine Sammlung an Büchern, Heften und Prospekten zum Thema Autotuning hat mittlerweile solche Ausmaße erreicht, dass er selbst zu einem wandelnden Nachschlagewerk der Tuningszene geworden ist.  Mehr über Thomas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert