Donnerstag , 24. September 2020

Praktischer Ladelaster mit viel Power! Was ist ein Ute?

2001 Holden HSV HRT Maloo Concept Widebody Header Praktischer Ladelaster mit viel Power! Was ist ein Ute?

tuningblog Chiptuning Praktischer Ladelaster mit viel Power! Was ist ein Ute?

Ute ist eine Abkürzung! Diese steht für Utility Vehicle. Dieses Fahrzeug mit besonderer Nutzung ist insbesondere in Australien, aber auch in Neuseeland, sehr beliebt. Im Ergebnis handelt es sich bei diesem Fahrzeug um eine ganz eigene und besondere Art von Pickup. Mit dem Komfort und der Annehmlichkeit eines normalen PKW Fahrgestells und einer geräumigen Ladefläche ist ein Ute keine Seltenheit auf den Straßen in Down Under. Kompakt und zweckmäßig sind die Modelle, die alle Voraussetzungen mitbringen, die vor Ort benötigt werden.

Welche Fahrzeugart ist ein Ute?

Ute utility vehicle Umbau Tuning Pickup Praktischer Ladelaster mit viel Power! Was ist ein Ute?

Dieser besondere Pickup von Down Under lässt sich mit wenigen Worten beschreiben. Im vorderen Fahrzeugbereich erinnert das Auto an einen normalen PKW, denn dieser stellt auch die Basis. Der hintere Fahrzeugbereich wird von einer großen und geräumigen Ladefläche dominiert, die an einen klassischen Pickup erinnert. Im Gegensatz zu einem Pickup ist ein Ute aber auf einem normalen PKW Fahrgestell aufbaut. Hierdurch unterscheidet sich das Fahrzeug von LKWs. Letztlich handelt es sich bei der Fahrzeugart eines Ute um nichts weiter wie einen Pkw mit einer offenen Ladefläche. Aus diesem Grund sind die Fahrzeuge auch als eigenartige Zwitter bekannt. Im vorderen Bereich gibt es bei einem Ute immer eine geschlossene Kabine mit zwei Sitzen. Hinten befindet sich dann die auf dem Pkw aufgebaute offene Ladefläche mit viel Stauraummöglichkeit und auf Wunsch mit Laderaumabdeckung. Aufgrund des Aufbaus werden die Fahrzeuge auch als geschrumpfter Pickup Truck bezeichnet.

Seit wann gibt es Ute Fahrzeuge? Wer baut sie?

Ute utility vehicle Umbau Tuning Pickup3 Praktischer Ladelaster mit viel Power! Was ist ein Ute?

Bereits in den 1920er-Jahren wurde der Ute entwickelt. Seit den 1960er-Jahren werden die meisten Ute Fahrzeuge auf der Basis von Ford- und Toyotamodellen entwickelt. Hierzu gehören die Modelle Falcon und Hilux. Aber auch Holden ist für die Utes bekannt. In den USA wurde das Ute Fahrzeug ebenfalls in den 1960er-Jahren modern. Unter der geläufigen Bezeichnung Pickup dienten hier Modelle von Ford und von Chevrolet als Grundlage, um das Ute Modell zu entwickeln. Dies waren die Modelle Ranchero und der El Camino. Diese Fahrzeuge sind allerdings auf einem Lkw Fahrgestell aufgebaut. Aus diesem Grund sind die Pickups auch größer. Und auch in Europa gab es einen entsprechenden Trend zum Bau eines Ute Fahrzeugs. Allerdings wurden diese Modelle nur in geringer Stückzahl angeboten. Hier dienten auch andere Fahrzeugmodelle als Grundlage, wenn man mit Australien, Neuseeland und den USA vergleicht. So wurde der Caddy von VW genutzt, welcher seine Basis im Golf hat. Weiterhin stellte Ford Modelle her, die ihre Basis im Sierra hatten usw. Und seit 2001 gibt es sogar eine eigene Rennserie, die V8 Ute Racing Series! Vorne PKW, hinten Pick-up – das ist ein UTE!

Ford ist offiziell der Erfinder

Lewis Thornet Bandt aus der Designabteilung von Ford bekam den Entwicklungsauftrag für das erste Ute überhaupt. Die Basis war ein Ford-Coupé. Er baute es entsprechend zurück für die Ladefläche, verstärkte die Holme und installierte die Ladefläche. Fertig! Er wird bis heute Erfinder des Ute genannt. Doch eigentlich hat schon 1929 der australische Ingenieur James Freeland Leacock ein ähnliches Fahrzeug gebaut und 1930 patentieren lassen. Doch es ging nie in Serie. Wir hoffen das Euch der Infobericht zum Thema/Begriff Ute (weitere Bezeichnungen/Stichworte: utility vehicle, geschrumpfter Pickup Truck) aus dem Bereich Autotuning gefallen hat. Unser Ziel ist es, dass größte deutschsprachige Tuning Lexikon (Tuning-Wikipedia) zu erstellen und Tuning Fachbegriffe von A bis Z leicht und verständlich zu erklären. Nahezu täglich erweitern wir dieses Lexikon und wie weit wir schon sind, kann man HIER sehen. Schon bald wird der nächste Tuning Szene Begriff von uns näher beleuchtet werden. Über neue Themen werdet Ihr übrigens informiert, wenn Ihr unseren Feed abonniert.

cb no thumbnail Praktischer Ladelaster mit viel Power! Was ist ein Ute?

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Weiter unten folgen eine paar Beispiele aus unserem Tuning-Lexikon:

Aber selbstverständlich hat tuningblog noch unzählige weitere Beiträge rund um das Thema Auto & Autotuning auf Lager. Wollt Ihr sie alle sehen? Klickt einfach HIER und schaut Euch um. Wir möchten Euch aber auch abseits vom Tuning mit News versorgen. In unsere Kategorie Tipps, Produkte, Infos & Co greifen wir Beiträge von Auto od. Zubehör Herstellern auf. Und auch unsere Kategorie Prüfstellen, Gesetze, Vergehen, Infos hat nahezu täglich neue Infos für Euch. Folgend ein paar Themen aus unserer Tuning-Wiki:

Was bedeutet der Begriff STANCE|WORKS in der Tuningszene?

STANCE WORKS Stanceworks Tuning 310x165 Praktischer Ladelaster mit viel Power! Was ist ein Ute?

Kann man eine Servolenkung Nachrüsten?

Servolenkung Servotronic Nachr%C3%BCsten elektrisch e1586940742764 310x165 Praktischer Ladelaster mit viel Power! Was ist ein Ute?

Tuning im Detail – das Lenkrad Cover für das Auto!

Lenkrad Cover Blende Panel Tuning 3 e1587101419416 310x165 Praktischer Ladelaster mit viel Power! Was ist ein Ute?

„tuningblog.eu“ – zum Thema Autotuning und Auto-Styling halten wir Euch mit unserem Tuning-Magazin immer auf dem Laufenden und präsentieren Euch täglich die aktuellsten getunten Fahrzeuge aus aller Welt. Am besten Ihr abonniert unseren Feed und werdet so automatisch informiert, sobald es zu diesem Beitrag etwas Neues gibt, und natürlich auch zu allen anderen Beiträgen.

Finanzierung Smava tuningblog1 Praktischer Ladelaster mit viel Power! Was ist ein Ute?

youtube tuningblog.eu  Praktischer Ladelaster mit viel Power! Was ist ein Ute?



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.