Montag , 22. April 2024
Menu

McLaren F1 Replika auf Basis vom Porsche Boxster (968)!

Lesezeit 3 Min.

Kürzlich aktualisiert am 20. Dezember 2022 um 11:20 Uhr

McLaren F1 Replika auf Basis vom Porsche Boxster (968)!

Wer schon immer einen McLaren F1 besitzen wollte, aber gerade keine 16 bis 20 Millionen US-Dollar rumherliegen hat, der sollte vielleicht auf eBay nach einer McLaren F1-Replika Ausschau halten. Da gibt es manchmal mehr oder weniger gelungene Fahrzeuge. Dieses Exemplar in Orange auf Porsche Boxster (Typ 986) Basis ist so ein Gerät, das wir als gelungenen bezeichnen würden. Das Auto steht aktuell in Tschechien zum Verkauf und hat zum jetzigen Zeitpunkt noch keine Gebote erhalten. Die Auktion läuft noch gut 7 Tage und losgehen soll es bei knapp 60.000 Euro. Und wir finden, die Karosserie ist der von einem echten F1 durchaus ähnlich. Und  ganz sicher wurde auch alles von Hand gefertigt. Es gibt Scheinwerfer im F1-Stil, die zum echten Look beitragen, nur die einfachen LED-Tagfahrleuchten in der Front wirken etwas billig. Schick ist dagegen der Satz mattschwarze Felgen und ein Highlight sind natürlich die Schmetterlingstüren wie beim echten McLaren.

McLaren F1 Replika auf Porsche Basis

Und es gibt sogar eine Dachhutze in Kombination mit einer gelungenen Motorabdeckung. In Kombination mit einer optisch ebenfalls gut gemachten Heckschürze samt feststehendem Heckflügel und den vier Endrohren wird tatsächlich der F1 interpretiert. Und nicht minder spektakulär hat man sich auch im Interieur bemüht den britischen Supersportler nachzubauen. Es gibt einen zentralen Fahrersitz, dazu aber eben auch viele der originalen Interieurteile des Porsche Boxster inklusive der Instrumententafel. Und auch die verbaute Automatik ist leider ein Schuss in den Ofen. Der F1 hatte schließlich eine knackige Handschaltung. Dennoch ist das Resultat durchaus gelungen und wie wir finden in jedem Fall eine optische Verbesserung gegenüber dem Boxster.

sogar mit Lift-Kit an der Vorderachse

McLaren F1 Replika auf Basis vom Porsche Boxster (968)!

Und besonders die kleinen Raffinessen wie das Lift-Kit an der Vorderachse finden wir cool. Weniger cool ist allerdings die Tatsache, dass bisher keine Zulassung des Einzelstücks erfolgte. Ob die jemals erfolgreich sein wird, das steht natürlich in den Sternen und hängt auch vom jeweiligen Zulassungsland ab. Hier bei uns in Deutschland sicherlich ein extrem schwieriges Unterfangen. Sollten wir noch mehr technische Infos zum Replika-Umbau erhalten, gibt es natürlich ein Update für diesen Bericht. Darüber werdet ihr informiert, wenn ihr einfach unseren Feed abonniert. Viel Spaß beim Anschauen der Bilder und bleibt uns treu!

Keine Angst, das war es zum Thema Auto / Auto-Tuning natürlich längst noch nicht gewesen. Unser Magazin hat noch zehntausende andere Tuning-Berichte auf Lager. Wollt ihr sie alle sehen? Dann klickt einfach HIER und schaut euch um. Oder interessiert euch speziell alles rund um den Hersteller Porsche? Dann ist der folgende Auszug mit anderen Fahrzeugen sicher das Richtige.

Warum nicht! Porsche 911 GT3 RS (991) als Cabriolet!

McLaren F1 Replika auf Basis vom Porsche Boxster (968)!

Singer bringt zwei luftgekühlte Porsche 911 nach Goodwood!

McLaren F1 Replika auf Basis vom Porsche Boxster (968)!

Porsche 356 Outlaw mit Flugzeugmotor von Radial Motion!

McLaren F1 Replika auf Basis vom Porsche Boxster (968)!

McLaren F1 Replika auf Basis vom Porsche Boxster!
Bildnachweis: ebay „hshaper“

tuningblog.eu – zum Thema Autos, Motorräder, Bikes/ATV/Scooter & Co., und natürlich zu unserer Leidenschaft, dem Tuning, halten wir euch stets auf dem Laufenden und berichten täglich über coole Fahrzeuge aus aller Welt. Am besten ihr abonniert unseren Feed und werdet so automatisch informiert, sobald es einen neuen Beitrag gibt.

Über Thomas Wachsmuth

Thomas Wachsmuth - Seit 2013 ist er ein integraler Bestandteil von tuningblog.eu. Seine Leidenschaft für Autos ist so intensiv, dass er jeden verfügbaren Cent darin investiert. Während er von einem BMW E31 850CSI und einem Hennessey 6x6 Ford F-150 träumt, fährt er aktuell einen eher unauffälligen BMW 540i (G31/LCI). Seine Sammlung an Büchern, Heften und Prospekten zum Thema Autotuning hat mittlerweile solche Ausmaße erreicht, dass er selbst zu einem wandelnden Nachschlagewerk der Tuningszene geworden ist.  Mehr über Thomas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert