Samstag , 18. Mai 2024
Menu

Das Ende einer Ära: VW Golf GTI 380 mit Schaltgetriebe für Nordamerika!

Lesezeit 3 Min.

Das Ende einer Ära: VW Golf GTI 380 mit Schaltgetriebe für Nordamerika!

Das ist es also, das Ende einer Ära. Während Europa sich mit dem Facelift des Golf GTI von der manuellen Schaltung verabschieden wird, hatte manche für den Raum Nordamerika noch einen Hoffnungsschimmer. Doch die Puristen müssen verkraften, auch dort ist der Handschalter tot. Nach beinahe fünf Jahrzehnten nimmt auch Amerika Abschied vom Handschalter im Grand Tourismo Injection, dem GTI. Es ist ein bittersüßer Moment, wenn man bedenkt, dass der Golf GTI schon seit 1976 als Handschalter erhältlich ist. Doch anstatt den Schalter still und leise in den Ruhestand zu schicken, feiert Volkswagen of America das Ende gebührend mit einem Sondermodell: dem Golf GTI 380. Das neue Modell wird 2024 exklusiv in den USA und mit Handschaltung ausgeliefert.

VW Golf GTI 380

Aber warum „380“? Die Zahl stammt vom internen Baureihen-Code des Golf 8. Eine interessante Hommage, wenn man bedenkt, dass sich das Golf 4-Sondermodell GTI 337 von 2002 den Modell-Code vom Golf 1 GTI geliehen hat. Aber es ist nicht nur der Handschalter, der den GTI 380 besonders macht. Neben den üblichen Ausstattungsvarianten S, SE und Autobahn wird das Sondermodell mit exklusiven Features geliefert. Ein Highlight sind dabei die schicken 19-Zöller vom Golf R 20 Jahre Edition, bestückt mit Performance-Reifen. Der GTI 380 zeigt sich zudem mit einem schwarz lackierten Dach und passenden Spiegelkappen.

Von Deep Black Pearl über Atlantic Blue Metallic bis zu Kings Red Metallic, Reflex Silver Metallic, Moonstone Gray, Opal White Pearl und Grafite Gray Metallic ist sicher für jeden Geschmack auch eine Lackierung dabei. Im Inneren wird natürlich die typische Tradition des GTI zelebriert, allen voran mit dem „Golfball-inspirierten Schaltknauf„, ein witziges Detail, das stark an den originalen GTI Schaltknauf erinnert. Weitere Highlights sind Wabengitter-Akzente und natürlich die klassischen GTI-Stoffsitze.

leider keine 380 PS, wie man meinen könnte

Unter der Haube steckt der vertraute Zweiliter-Vierzylinder Turbo (EA888) mit 245 PS und 370 Nm. Er bringt den GTI 380 in 6,2 Sekunden von 0 auf 100 km/h, bei einer Höchstgeschwindigkeit von 250 km/h. Während die Amerikaner ab Herbst dieses Jahres das Glück haben, den GTI 380 für 32.485 Dollar zu erstehen, müssen die Europäer sich mit einem Einstiegspreis von 40.900 EUR für den GTI abfinden. Während der GTI hierzulande schon ohne Handschalter unterwegs ist, trifft es 2024 sogar noch den Golf R in Amerika. Ein weiteres Modell, das dort sein Schaltgetriebe verliert. In Europa gehört der R allerdings längst zum Automatik-Team. Das Ende einer Ära, gewiss, aber was für ein Abgang!

Das Ende einer Ära: VW Golf GTI 380 mit Schaltgetriebe für Nordamerika!

weitere thematisch passende Beiträge

VW Golf GTI & R mit Widebody Kit im TCR-Rennlook zur SEMA 2023!

Das Ende einer Ära: VW Golf GTI 380 mit Schaltgetriebe für Nordamerika!

Caravan Salon 2023: VW Amarok PanAmericana als Camping-Gefährten!

Das Ende einer Ära: VW Golf GTI 380 mit Schaltgetriebe für Nordamerika!
Das Ende einer Ära: VW Golf GTI 380 mit Schaltgetriebe für Nordamerika!
Bildnachweis: VW
„tuningblog.eu“ – das Tuning-Magazin

Über Thomas Wachsmuth

Thomas Wachsmuth - Seit 2013 ist er ein integraler Bestandteil von tuningblog.eu. Seine Leidenschaft für Autos ist so intensiv, dass er jeden verfügbaren Cent darin investiert. Während er von einem BMW E31 850CSI und einem Hennessey 6x6 Ford F-150 träumt, fährt er aktuell einen eher unauffälligen BMW 540i (G31/LCI). Seine Sammlung an Büchern, Heften und Prospekten zum Thema Autotuning hat mittlerweile solche Ausmaße erreicht, dass er selbst zu einem wandelnden Nachschlagewerk der Tuningszene geworden ist.  Mehr über Thomas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert