Mittwoch , 21. Februar 2024
Menu

Revolution im Campervan-Segment? Der neue Eriba Car 600?

Lesezeit 4 Min.

Revolution im Campervan-Segment? Der neue Eriba Car 600?

Der Eriba Car, ein Produkt des Herstellers Hymer, ist zurück und wie! Bekannt für ihre Eriba Touring Caravans, erlebt die Marke nun eine Renaissance im motorisierten Freizeitfahrzeugsegment. Zwischen 1985 und 2010 baute Eriba bereits motorisierte Freizeitfahrzeuge, doch die neueste Kreation, der Eriba Car 600, ist ein kleines Meisterwerk moderner Campervan-Technik. Auf der Basis des bewährten VW Crafter präsentiert sich der Eriba Car 600 in einem klassischen, doch eleganten Grundriss. Mit Abmessungen von 5,98 Metern Länge, 2,07 Metern Breite und einer Höhe von 2,70 Metern liefert er ein geräumiges und komfortables Reiseerlebnis. Im Inneren findet man ein Querbett im Heck, ein praktisch angeordnetes Bad auf der Fahrerseite, eine Küche gegenüber der Schiebetür und eine gemütliche Halbdinette mit drehbaren Fahrerhaussitzen.

Eriba Car 600

Was den Eriba Car 600 besonders macht, sind seine schicken Akzente und durchdachten Details. Auffällig ist die Zweifarbenlackierung in Blau-Weiß, Rot-Weiß oder Silber-Grau, die ihn zum Blickfang macht. Im Innenraum bestechen blaue Möbeltorsi, dunkles Holz und eine Wandverkleidung aus gepresstem Vlies. Kunden können zudem zwischen zwei Stoff-Polstern oder zwei Lederoptionen wählen. Besonders hervorzuheben ist der Verzicht auf Oberschränke über der Küche zugunsten von schmalen Ablagen, was einen großzügigen Raumeindruck schafft. Der Küchenbereich des Eriba Car 600 glänzt ferner mit cleveren Lösungen. Und ein herausragendes Feature ist der 90 Liter Kompressor-Kühlschrank, als großes Schubfach realisiert. Für zusätzliche Arbeitsfläche sorgt ferner ein ausziehbares Brettchen. Weiter lässt sich bei geöffneter Schiebetür ein kleines Tischchen an der Außenseite des Küchenblocks ausklappen.

Küche mit Zweiflamm-Kocher

Im Schlafbereich beeindruckt das Querbett durch seine Länge von bis zu 200 Zentimetern – ein Spitzenwert für die schmale Crafter-Karosserie. Die Bettbreite von 136 Zentimetern entspricht dabei dem Klassenstandard. Das Bad des Eriba Car 600 punktet mit einem klappbaren Waschbecken und genügend Platz zum Duschen, obwohl für mehr Eleganz anstelle des Duschvorhangs Klappwände wünschenswert wären. Die Küche ist neben dem Kühlschrank mit einer Spüle und einem elektrisch zündenden Zweiflamm-Kocher ausgestattet. Komfort bietet auch die Sitzbank mit ihrer angenehm schrägen und gut geformten Lehne. Der Tisch ist ausreichend groß und erweiterbar, was ein gemeinsames Essen erleichtert.

Revolution im Campervan-Segment? Der neue Eriba Car 600?

Gebaut wird der Eriba Car 600 in einem neuen Campervan-Werk in Polen, was kurze Wege zur VW Crafter Produktion sichert. Mit einem Grundpreis von 74.990 EUR und einer guten Serienausstattung, inklusive Klimaautomatik, Spurhalteassistent und Abstands-Tempomat, setzt der Eriba Car 600 neue Maßstäbe. Und in der First Edition, für 8.500 EUR Aufpreis, erwarten den Käufer Extras wie ein 177-PS-Motor, Achtgang-Automatikgetriebe, ein Truma-Dieselheizung und mehr. Ab 2025 sind individuell konfigurierbare Modelle geplant. Mit dem Eriba Car 600 wird nicht nur die motorisierte Tradition der Marke neu belebt, sondern auch ein neues Kapitel in der Geschichte der Campervans aufgeschlagen. Als Nächstes steht ein Modell mit Längsbetten im Sechs-Meter-Crafter auf dem Plan. Ein Teilintegrierter im Stil der Eriba-spezifischen Stahlrohrbauweise ist jedoch vorerst nicht geplant. Der Eriba Car 600 ist somit nicht nur eine Hommage an die Vergangenheit, sondern ein toller Schritt in die Zukunft des mobilen Reisens.

Revolution im Campervan-Segment? Der neue Eriba Car 600?

Modell Eriba Car 600

  • Marke: Hymer
  • Fahrzeugtyp: Campervan (Neukonzeption 2024)
  • Basisfahrzeug: VW Crafter
  • Länge: 5,98 Meter
  • Breite: 2,07 Meter
  • Höhe: 2,70 Meter
  • Innenraumaufteilung: Querbett im Heck, Bad an der Fahrerseite, Küche gegenüber der Schiebetür, Halbdinette mit drehbaren Fahrerhaussitzen
  • Lackierungen (Serienausstattung): Blau-Weiß, Rot-Weiß, Silber-Grau
  • Innenraumgestaltung: Blaue Möbeltorsi, dunkles Holz, Wandverkleidung aus gepresstem Vlies
  • Polsteroptionen: Zwei Stoff-Polster (Serie), zwei Leder-Farben (Option)
  • Küchenausstattung: Schmale offene Ablagen, 90 Liter Kompressor-Kühlschrank (als großes Schubfach), ausziehbares Brettchen, kleines Tischchen an Außenseite des Küchenblocks
  • Bettmaße: Bis zu 200 cm Länge, 136 cm Breite
  • Besonderheiten im Bad: Klappwaschbecken, Duschvorhang (alternativ Klappwände möglich)
  • Kocher: Elektrisch zündender Zweiflamm-Kocher
  • Sitzbank: Angenehm schräge, gut geformte Lehne
  • Tisch: Erweiterbar zum Beifahrersitz
  • Produktionsstandort: Neues Campervan-Werk in Polen
  • Grundpreis: 74.990 EUR
  • Serienausstattung Basisfahrzeug: Klimaautomatik, Spurhalteassistent, Abstands-Tempomat
  • First Edition (Aufpreis 8.500 EUR): 177-PS-Motor, Achtgang-Automatikgetriebe, Truma-Dieselheizung mit Elektroheizstab, Fahrerhausverdunkelung, Leichtmetallfelgen
  • Konfigurierbare Modelle: Verfügbar ab 2025
  • Zukünftige Pläne: Entwicklung eines Modells mit Längsbetten im Sechs-Meter-Crafter
  • Bemerkung: Kein Teilintegrierter mit Eriba-spezifischer Stahlrohrbauweise geplant

weitere thematisch passende Beiträge

Folgend ein Auszug weiterer Artikel rund um das Thema Camping und Wohnmobil. Wollt Ihr sie alle sehen? Dann klickt einfach HIER.

Westfalia Wave: Die Rückkehr der beliebten Marke nach Nordamerika!

Revolution im Campervan-Segment? Der neue Eriba Car 600?

Revolution im CamperVan-Markt: Ford Transit Custom V710 von vanexxt!

Revolution im Campervan-Segment? Der neue Eriba Car 600? 
„tuningblog.eu“ – das Tuning-Magazin

Über Thomas Wachsmuth

Thomas Wachsmuth - Seit 2013 ist er ein integraler Bestandteil von tuningblog.eu. Seine Leidenschaft für Autos ist so intensiv, dass er jeden verfügbaren Cent darin investiert. Während er von einem BMW E31 850CSI und einem Hennessey 6x6 Ford F-150 träumt, fährt er aktuell einen eher unauffälligen BMW 540i (G31/LCI). Seine Sammlung an Büchern, Heften und Prospekten zum Thema Autotuning hat mittlerweile solche Ausmaße erreicht, dass er selbst zu einem wandelnden Nachschlagewerk der Tuningszene geworden ist.  Mehr über Thomas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert